Wenn du es machen willst wie ein Profi verwende nur W-Fragen!

Ich bin gelernte Bäckereifachverkäuferin weiß also wie man verkauft ;)

W-Fragen sind Fragen wie "Was darf es noch sein?" oder "Was kann ich Ihnen heute anbieten?". Also Fragen die mit W beginnen und die man nicht mit Ja oder Nein beantworten kann.

Sowas wie "Außerdem?" oder "Sonst noch was?" geht gar nicht!

Kunden lieben es mit ihrem Namen angesprochen zu werden. Also wenn du den Namen eines Kunden kennst nutze es!

Stammkunden sollte man immer spüren lassen dass man sich an sie erinnert. Also z.B. "Guten morgen Frau Meier,was darf es denn heute für sie sein?" oder " Wie kann ich ihnen denn heute eine Freude bereiten?".

Anfangs fühlt man sich dabei etwas seltsam bei jedem Kunden einen anderen W-Satz zu verwenden aber es kommt gut an und man hat das ganz schnell drin.

Wenn du noch andere Tipps und Kniffe aus dem Verkauf lernen willst schreib mich an^^

...zur Antwort

Ungelernt deutlich weniger als nach abgeschlossener Ausbildung....

Als gelernte Fachkraft kann man mit etwas Glück schonmal 1600-1800 haben. Teilzeit dann eben dementsprechend weniger.Kommt eben auf die Stunden an. Als ungelernte kannst du zwischen 6,50-8 € die Stunde verlangen...brutto versteht sich.Weniger ist unverschämt. Als gelernte läuft nichts unter 8,50€(so sehe ich das zumindest).

...zur Antwort

Die dürfen nicht raus

Haben die dir das nicht gesagt? Du darfst sie die nächsten 6 Wochen nicht entfernen da sie sonst Ruck Zuck zu sind.Außerdem entzünden sie sich schnell.

Du tröpfelst die Tropfen einfach vorne und hinten ran und bewegst den Schmuck vor und zurück damit das Mittel in den Stichkanal gelangt.

...zur Antwort

Alsoo,ich hab ja auch eins und ich habe mir den Stab nach gut einer Woche gewechselt. Man gewöhnt sich schnell daran aber man sollte schon mindestens drei Wochen zur Verfügung haben. Lernt ja nicht jeder gleich schnell damit umzugehen. Retainer finde ich nicht so berauschend. Dann besser eine transparente Kugel oben+unten. Deine Chefin kann dir nicht vorschreiben was du IM Mund hast.Außerdem wird sie es wahrscheinlich gar nicht bemerken.

...zur Antwort

Du musst keine Umschulung machen.Bewirb dich einfach im Einzelhandel. Du wirst dann ( für gewöhnlich) als gelernte eingestellt. Aus meiner alten Berufsschulklasse sind auch einige in den Einzelhandel gewechselt.Auch ich habe mich schon im Einzelhandel beworben und mir wurde telefonisch mitgeteilt das sie mich wie eine gelernte Einzelhandelskauffrau bezahlen und einstellen.Das wird meistens so gehandhabt.

...zur Antwort

Oh Gott...fang nochmal von vorne an! Schlecht..einfach schlecht...

Sorry,aber anders kann man´s nicht sagen.

Rechtschreibfehler,Sätze die völlig verdreht sind (Die Inventuren bereite ich sorgfältig vor, sowie mit demselben Einsatz die Waren angenommen eingelagert und gepflegt werden) und unsinnige Aussagen (Die Qualitätsansprüche werden mit großer Mühe gewährleistet und geprüft.).

Deine Stärken zählst du einfach auf ohne sie irgendwie zu belegen..da kann ja jeder alles von sich behaupten. Außerdem,woher willst du wissen wie du was in der Ausbildung erledigen wirst?Kannst du Hellsehen?

Fang einfach nochmal von vorne an....

z.B. so...

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Verkäufer

Sehr geehrte Damen und Herren,

als ich Ihre Stellenanzeige auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit gesehen habe, fühlte ich mich sofort angesprochen.

Der Kontakt zu Kunden interessiert mich sehr und durch meine offene Art fällt es mir leicht auf Menschen zu zugehen. Gerne möchte ich lernen dem Kunden bestmöglichen Service zu bieten. Die Arbeit im Team gefällt mir sehr aber auch das Selbstständige arbeiten liegt mir. Mein Umfeld schätzt meine Ehrlichkeit und meine Zuverlässigkeit.

Gerne überzeuge ich Sie auch persönlich von meiner Eignung.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen telefonisch zur Verfügung.


Am Besten arbeitest du das Ganze noch ,passend auf dich persönlich, um.

...zur Antwort

Weckmehl wird nicht aus Brot hergestellt...... Ich arbeite in einer sehr großen Bäckerei und bei uns wird das Weckmehl aus den Brötchen hergestellt die Abends übrig bleiben. Brote und Stückchen werden am nächsten Tag in extra Filialen verkauft in welchen es nur Backwaren vom Vortag gibt.

Das die Bäckereien(und auch die SB Regale im Supermarkt) immer bis 20 Uhr prall gefüllt sein müssen und natürlich alles bis 5 vor 8 noch ofenfrisch sein muss ist Schuld der Kunden! Finde ich absolut unnötig! Ich verstehe es auch nicht warum immer um 5 nach 8 Kunden vor meiner Ladentür stehen und sich wundern warum die Tür nicht mehr auf geht

Ich hab ja auch keine Privatleben..ich lebe im Laden und schlafe hinterm Ofen....-.-

...zur Antwort

Hey, man kann fast jedes Piercing tarnen. Muss ich an der Arbeit ja auch.Hab ein Augenbrauenpiercing.Dafür gibts extra Kunststoffstäbchen ohne Kugeln.Das sieht man nur wenn man weiß dass da was ist.Mein Zungenpiercing sieht man auch so gut wie nie.Man kann da ja auch einfach ne transparente Kugel drauf schrauben. Was sich auch gut verstecken lässt ist das Zungenbändchenpiercing oder auch Lippenbändchenpiercing. Septum kann man zwar hoch drehen aber das ist anfangs etwas schmerzhaft und unangenehm....is erst nach ner Weile problemlos machbar. Was ich auch sehr schön finde ist ein Sternumpiercing(einfach mal googeln).

Oder du lässt dir erstmal noch was am Ohr machen.Damit bekommt man in fast keinem Beruf später mal Probleme. Also noch ein weiteres Helix oder ein Traguspiercing...etwas ausgefallener wäre dann ein Industrial.

Gibt einfach sooo viele Möglichkeiten und für fast jedes Piercing gibts Retainer.

...zur Antwort

Lol.Das tut natürlich auch nicht weh.Sonst hätte das nicht fast jeder... Vor einer Lähmung brauchst du keine Angst haben.Soetwas ist ausgeschlossen da der Nerv,der soetwas verursachen kann,UNTERM Ohr verläuft. Moderne Pistolen sind auch längst nicht mehr so unhygienisch. Solange es noch am Ohrläppchen ist brauchst du nicht extra zum Piercer rennen.

...zur Antwort
  1. Beim Piercer kostets zwischen 20-40€.Beim Juwelier zwischen 5-15€.

  2. Normale Ohrlöcher kannst du problemlos schießen lassen.Das ist nicht schlimm.

  3. Man bekommt den Erstschmuck direkt beim Juwelier.Normaler Schmuck ist als Erstschmuck meist nicht geeignet.Die Stecker sind nicht hässlich aber eben schlicht.Man kann sich aussuchen wie die sein sollen.Gibt mit Steinchen oder ohne in allen möglichen Farben und Formen.

Normale Ohrringe darfst du frühestens nach 6 Wochen tragen.

...zur Antwort

Meinst du die Stelle wie man es stechen kann oder den Schmuck?

Die verschiedenen Lippenpiercings heißen:-Madonna/ Crawford /Monroe (Über der Lippe links oder rechts)

-Medusa (Über der Lippe mittig)

-Labret (Unter der Lippe rechts oder links)

-vertikales Labret/ Eskimo (Unter der Lippe mittig,endet im Lippenrot)

-und natürlich noch die ganzen Kombinationen aus zwei oder mehr Lippenpiercings:

Snakebites,Anglebites,Spiderbites.....

Schmuck:

-Labretstuds (also die normalen Stecker)

-Ring

-Klemmkugelring auch BCR (Ring mit Kugel)

-Hufeisen (offener Ring)

Bilder dazu findest du bei google...

...zur Antwort