Audi A2 Radlager vorne Preis?

Haben grad unsern A2 aus der Werkstatt geholt.
Beide Radlager vorne wurden getauscht.
Pro Radlager haben die einen E-Preis von 145€ auf der Rechnung stehen.
Ist das plausibel?
Ich hab mal online geschaut, was das so kosten koennte, bin kein großer Kfzler allerdings, hier ein paar Beispielangebote:
https://www.autodoc.de/autoteile/radlager-10679/audi/a2/a2-8z0/13360-1-4

Egal ob das da oben oder ebay oder anderswo, die Teile kosten dort eher so von 30-50€ pro Stk./Satz.

Ich frag mich daher: Wo zur Hölle treibt der diesen E-Preis auf? Oo
Lässt der sich vom Premium-On-Demand Service von Audi beliefern?
Is ne freie Werkstatt, allerdings etwas größer mit mittlerweile 2 Filialen in der Region.

Ich bin generell preislich eher unzufrieden mit denen.
Die haben beide Radlager vorne gewechselt und in Rechnung gestellt, das Radlager links wurde aber erst vor 2 Jahren bzw. vor 11000km Laufleistung gewechselt. Radlager halten ja normalerweise viele zigtausend km. Und wir haben das Auto keineswegs geschunden/über Buckelpisten gejagt. Wir fahren auch sehr zivil.

Ich will deswegen ohnehin wechseln, kennen auch einen guten Schrauber hier aufm Dorf wo ich mit unserm zweiten Auto immer schon war und auch immer noch bin. Aber mich würde jetzt trotzdem mal die Meinung von Leuten "mit Ahnung" interessieren zu diesen Einkaufspreisen.
Danke!

Auto, Audi, Auto und Motorrad
"Geruchsbelästigung" durch normales Kochen im Haus?

Also heut hat mich doch fast "der Schlag" getroffen xD
Wir wohnen seit ca. 1 Jahr in unserer neuen Eigentumswohnung (6 Parteien Haus), und jetzt haben sich die zwei Parteien über uns am Aushang im Haus drüber ausgelassen, dass sie seit kurzem "von extremem Essensgeruch" belästigt werden und der "Gestank" bis in deren Wohnungen ziehe xD

Also ich koche seit ca. 6 Wochen wieder mehr, weil ich aufgrund von Jobwechsel mehr Zeit habe. Ich koche allerdings völlig normale Sachen, Gemüse mit Zwiebeln, Paprika, Brokkoli etc. und dazu halt verschiedenes vom Schwein und Hähnchen (Schnitzel, Filet, Bolognese Sauce keine Innereien wie Niere oder Leber).

Man muss jetzt dazusagen, dass die zwei Parteien ohnehin nicht sehr gut auf uns zu sprechen sind, warum auch immer. Der Eine hat sich mal beschwert ich würde zu laut laufen, dabei wohnt er 1. ueber uns und 2. lauf auch ich ganz normal durch die Wohnung, auch wenn ich vielleicht nicht der allerleiseste Gänger bin.

Was mich jetzt nur interessiert:

Können die, wenn ich jetzt halt einfach ganz normal weiterkoche, da irgendwas machen, mich dazu zwingen entweder den Geruch aus dem Treppenhaus "rauszuhalten" oder eben nicht zu kochen? Oo Ich kanns mir kaum vorstellen. Schön ist es natürlich nie wenn man mit nem Nachbarn auf keinen grünen Zweig kommt, aber für derartiges Spießertum hab ich keinerlei Toleranz. Sollen sie sich halt ein EFH kaufen wenn sie in ihrer eigenen kleinen Welt leben wollen, aber in ner Hausgemeinschaft ist sowas pure Tyrannei...

wohnen, Hausgemeinschaft
Leitungssucher - Zuverlässigkeit im Allgemeinen?

Da wir leider bei unserer Wohnung keine Pläne über die genaue Installation haben, würde ich gerne vorher mit einem Leitungssucher checken, ob insbes. stromführende Leitungen an der Stelle verlaufen, an der ich bohre.
Ich hab einerseits relativ häufig gelesen, dass die Dinger recht unzuverlässig sein sollen, andererseits aber auch Fachbeiträge auf Blogs etc., die etwas höherpreisige Geräte etwa von Bosch als gut in Leistung und Funktionsumfang bezeichnen. Hier ein Beispiel:
https://www.gutewahl.de/werkstatt/leitungssucher-testsieger-bosch
Kostet 70€ was ich grundsätzlich für vertretbar halte, wenn er denn tut was er soll.
Was mich hier außerdem etwas stutzig macht:

"Eine Suche nach spannungsführenden Leitungen. So bohrst du nicht in ein Stromkabel. Hier muss eine aktive Stromleitung sein. Stromlose Leitungen werden schwer bis gar nicht erkannt."

Heißt "aktiv" jetzt, dass ein Verbraucher gerade Strom über die Leitung ziehen muss, oder reicht es wenn die zugehörige Sicherung "drin" ist? Wenn ersteres der Fall wäre fände ich das etwas...naja. Gerade bei Leitungen die zu nicht benutzten Steckdosen führen fände ich das doch ziemlich umständlich.

Dann gibt es außerdem auch noch Geräte mit wirklich hohen Preisen, hier z.B.
https://www.heimwerker.de/leitungssucher-test/
Der Testsieger kostet um die 200€ und ist von Bosch. Da ich das wirklich nur zum häuslichen Gebrauch möchte nehme ich mal an, dass der Funktionsumfang etwas überdimensioniert ist. Ich tu mich aber einfach schwer, das zu beurteilen. Was mir wichtig ist, ist dass ich eine möglichst präzise Auskunft über Versorgungsleitungen in der Wand erhalte. "False positives" und insbesondere "False negatives" kommen mich teurer zu stehen als so ein Gerät. Wenn die aber auch in niedrigeren Preisregionen ausreichend präzise sind ist mir das nur recht. Ich will im Prinzip einfach nur eine ganz gewöhnliche Hausinstallation abtasten, also Strom und ggf. Wasser in Vollsteinwänden. Eine "Scantiefe bis 20cm in Bunkerbeton" brauch ich hingegen nicht ^^

heimwerken, Hausinstallation