Problem / eigenes Pferd - Reiten lernen für erwaschsene Anfänger

Hallo, Community,

ich habe ein dickes Problem und hoffe, auf Eure Antworten.

Wir haben einen noch ziemlich jungen Wallach, der eigentlich von meiner Tochter geritten und ausgebildet wird. Die ersten3 Jahre stand er ohne großen Kontakt zu Menschen auf einer Weide. Dann wurde er von einem Reitstall aufgekauft und wir haben ihn dann 2 Monate später gekauft. Da war er noch völlig unbändig. Meine Tochter hat unseren Chester jetzt 2 1/2 Jahre und mittlerweile steht er in einem schönen Stall, bzw. in einer Wallachgruppe auf der Weide. Er hat schon seinen eigenen Kopf und lässt sich nicht unbedingt von irgend jemanden von der Weide führen. Meine Tochter kommt gut mit ihm klar und hat ihm schon sehr viel beigebracht. Aber jetzt zu dem Problem: Meine Tochter ist ab Oktober zu einem 3 monatigen stationären Aufenthalt in einer Klinik. Diese ist 70 km von unserem Wohnort entfernt und sie wird nur gelegentlich am Wochenende nach Hause dürfen. Nun hat sie sich auch noch eine Leistenzerrung zugezogen, so dass sie momentan überhaupt nicht reiten kann.

Wir als Eltern haben ihn zwar schon mal geputzt, gestrigelt oder geführt und ich, habe auch schon mal in der Halle unter der Führung von meiner Tochter auf unserem Chester geritten, aber ansonsten haben wir Null Ahnung. Es zeichnet sich aber ab, dass wir auch zukünftig gelegentlich einspringen müssen. Das heißt, ich muss als Erwachsene reiten lernen. Nun haben wir für die nächsten Wochen im Stall jemanden gefunden, der Chester in Beritt nimmt und wenn wir Glück haben, können wir organisieren, dass er mir auch hilft, reiten zu lernen. Dennoch brauche ich einen Reitlehrer, Lehrgang oder Reiterkurs. Das ist nicht einfach. Bei uns im Stall werden nur Reiter trainiert, die schon deutlich fortgeschritten sind. Natürlich können wir den Beritt nicht lange zusätzlich bezahlen, da wir noch insgesamt 3 unterhaltspflichtige Kinder haben ( studieren alle und das in unterschiedlichen Städten).

Frage, wo kann man möglichst zügig reiten lernen und zwar so, dass man auch unser noch nicht " fertig" ausgebildetes Pferd reiten kann. Und habt ihr sonst noch Ideen, damit unser Chester zu seinem Recht kommt, wenn meine Tochter ihn nicht versorgen kann? Reitbeteiligung ist schwierig zu finden, weil er, wie meine Tochter sagt nicht ganz einfach ist und sie auch nicht "jeden" für Chester geeignet hält.

Bitte helft mal ziemlich blauäugigen und unerfahrenen Eltern ! Wir haben wirklich keine Ahnung. Ich finde Chester ziemlich lieb, aber ich habe mich auch noch nicht wirklich bei ihm durchsetzen müssen. Und in meiner Naivität vertraue ich der Einschätzung meiner Tochter, die seit vielen Jahren schon die unterschiedlichstern und verrücktesten Pferde und Ponys eingeritten und trainiert hat.

...zur Frage

Einen trainer holen der zu einem kommt ? Ist natürlich auch nicht billig.. Meine trainerin kommt zwei mal die woche zu mir und gibt mir unterricht und einmal reiten sie meinen. Den rest der Woche hat er pause wir machen bodenarbeit oder ich longiere ihn :-)

...zur Antwort

Also ich meine, muss aber sagen das ich nicht 100%ig sicher bin, das bei uns eine Stute das am Stall hatte die Vitaminspritzen bekommen hat. Wodurch es dann nur noch im Schritt bemerkbar war. Dadurch konnte sie wieder 'normal' ihr Pferd bewegen. Falls ich mich aber irre, frag doch mal den TA ob er schonmal was davon gehört hat. Vielleicht werfe ich auch was durcheinander :-)

...zur Antwort

Nivea & Dove finde ich eigentlich sehr nett & von Rossmann gibt es eine creme die ist mit Sheabutter glaube ich. GIbt es auc hals Handcreme von der EIgenmarke von Rossmann im Rot-Weissen Design :-)

...zur Antwort

extrem viel Arbeit! Meine ist jetzt 11 Monate alt und jetzt funktioniert so langsam erst alles. Kommt natürlich auch noch auf das Wesen des Hundes an :-)

...zur Antwort