Hey, du könntest ja schauen, welche Fußballvereine es in deiner Gegend gibt. Wenn du dann einen gefunden hast, für den du dich interessierst, könntest du ja bei der Website von dem Verein dann nachschauen, wann es immer Training gibt. Falls du dir da nicht sicher bist, kannst du auch mal einfach telefonisch nachfragen, wann du kommen könntest (weil es kann z. B. sein, dass die Trainingszeiten wegen Corona sich geändert haben... aber normalerweise wird sowas angekündigt).

Beim Probetraining merkst du auch, ob du dich im Verein wohlfühlst oder nicht. Wenn du ein gutes Gefühl hast, dann kannst du ja öfter vorbeikommen und schauen, ob es dabei bleibt. Falls du jedoch merkst, dass du dich doch nicht so wohlfühlst, dann kannst du es immer noch bei einem anderen Verein probieren.

Wegen dem Alter habe ich auch genau so gedacht, wie du. Ich bin jetzt auch erst mit 21 einen Verein beigetreten (bei mir ist es halt Kampfsport) und dort sind auch Leute beim Training mit dabei, die sogar noch älter sind, als ich und trotzdem sich fit halten wollen.

Am Anfang wirst du beim Fußballtraining vllt. nicht so gut sein, wie die meisten anderen, aber im Training lernst ja dann, besser zu werden.

Also an deiner Stelle würde ich es einfach mal probieren. Es ist nie zu spät, anzufangen! :D

...zur Antwort

Hi. Versuche, heute und morgen dich nicht mit sinnlosen Sachen abzulenken, weil so wirst du das Problem nicht lösen. Vor allem wirst du morgen zwar keinen tollen Tag haben (wegen dem lernen halt), aber man sollte niemals aufgeben und einfach das Beste aus der Situation machen. Selbst wenn es nicht gut laufen sollte, dann ist es halt so. Da geht die Welt nicht unter und beim nächsten Mal fängst du einfach etwas früher an, damit du dir dabei nicht wieder so viel Panik machst ;)

Viel Glück!

...zur Antwort

Leider gibt es auch Ereignisse im Leben, die man nie wirklich komplett vergessen kann. Es ist ziemlich schwer, etwas loszulassen, was man nicht mehr ändern kann! Die Vergangenheit kannst du zwar nicht mehr ändern, aber die Zukunft, die kannst du ändern!

Du könntest jetzt immer weiter nachdenken, was früher alles passiert ist. Aber dadurch verlierst du nur Zeit und Kraft, die du woanders investieren könntest.

Wenn alles aber wieder mal hochkommt, dann mache was dagegen. Schreibe dir die Gedanken, die du gerade hast, auf ein Blatt, dann wird dein Kopf erstmal dadurch "freier".

Bewege dich ausreichend, mache Sport und laste dich aus. Ob das jetzt Fußball ist, Boxen, Joggen oder etwas anderes... Hauptsache dein Körper ist aktiv und du fühlst dich dann körperlich, sowie geistig, besser.

Rede mit jemanden, den du gut vertraust über dieses Thema. Bestimmt ist es dir etwas unangenehm, das zu probieren, aber wenn du das nicht machst, dann bleiben deine Gedanken weiterhin im Kopf stecken und du fragst dich dann so blöde Sachen wie: "Bin ich wirklich schuld dran, dass ich damals ausgegrenzt wurde"?

Du schreibst auch selbst, dass sich einiges bei dir geändert hat. Sieh es positiv: Du hast deine Freunde an deiner Seite und Mobbing ist bei dir Vergangenheit. Viele wissen leider nicht, wie grausam Mobbing eigentlich ist und junge Menschen zerstören kann. Wenn man es noch nie erlebt hat, dann wird man auch nie wissen, wie sich sowas anfühlt.

Am Besten hältst du so gut es geht Abstand zu den Menschen, wo du denkst, die könnten dir schaden. Die sind es einfach nicht wert.

Hoffe, du fühlst dich jetzt etwas besser nach dem Lesen :) Du bist mit dem Gedanken nicht alleine.

...zur Antwort

Ob das normal ist? Wieso machst du dir darüber überhaupt Gedanken, ob diese Zahlen normal sind? Ob man jetzt fett ist oder ist, ist doch sch***egal, hauptsache man fühlt sich in seiner Haut wohl. Darum geht es. Nicht, was dir irgendwelche Zahlen sagen.

Wenn du jetzt 85 Kilo wiegst, fragst du dich dann auch: Bin ich normal? Versuche, so nicht zu denken, so wirst du nie glücklich. Wenn du dich nicht fit fühlst, dann mache Sport, um fit zu werden.

...zur Antwort

Übe am Besten jeden Tag so 15-25 Minuten. Die Fragen sind meistens eigentlich logisch, du musst halt immer genau lesen, was gefragt ist. Manche Fragen kann man nur auswendig lernen, z.B. die Fragen nach den ganzen Zahlen. Und wichtig: Geh' erst hin, wenn du dich bereit fühlst! Also nimm' dir die Zeit, sonst machst du dir zu viel Druck.

...zur Antwort

Geh nicht arbeiten. Du musst entspannt an die Sache gehen. Normal sollte es kein Problem geben, dich da freizustellen. 

...zur Antwort

So Fälle gibt es immer wieder mal... das Kinder allgemein frecher geworden sind? Muss nicht unbedingt stimmen. Früher war doch nicht alles besser. Und das "früher" von dir ist auch nichtmal so lang her. So ein besoffener 18-Jähriger kann gefährlicher sein... dabei ist dieser "Anführer" voll harmlos.

...zur Antwort

Nimm mehr Gewalt an. Oder mach ein Loch irgendwo in die Flasche und machst es dann in eine andere leere 1,5 Liter Flasche rein.. dann musst du nicht alles gleichzeitig trinken.

...zur Antwort

Lieber mehr schlafen. Morgens ist es da noch dunkel und man ist auch eher weniger motiviert mit Sport. Lieber nach der Schule, dann musst du nicht die ganze Zeit auf die Zeit achten und kannst dich dann auch locker nach dem Joggen entspannen :D

...zur Antwort

Ich glaube, mit der einen bist du doch eh nicht befreundet, oder? Kann dir doch also doch egal sein, was die über dich denkt. Wen was ist, dann hol doch deine Freundinnen zu hilfe, wenn du sie wieder siehst.

...zur Antwort