Starship Troopers ist in der ungeschnittenen Version in Deutschland indiziert. The Hills have Eyes (2006) eigentlich nicht, das Original von 1977 war mal indiziert, ist aber inzwischen von der Liste gestrichen.

Es gibt im Filmgeschäft verschiedene Instanzen, die Schnitte an Filme durchführen. Oft ist das in Deutschland der deutsche Filmverleih, weil davon ausgegangen wird, dass der Film sonst nicht einmal die ersten Zensurinstanzen FSK und SPIO übersteht. Manchmal hat die FSK auch Einwände gegen spezifische Szenen, die dann gestrichen werden, um ein bestimmtes Rating zu erhalten. Viele Genrefilme, also Thriller, Western, Sci-Fi, Horrorfilme, sind in Deutschland nur geschnitten erhältlich. Das ist aber in diesem Fall nicht so. Die beiden Filme sind inzwischen in ungeschnittenen Fassungen verfügbar.

Fernsehsender sind an Staatsverträge und Sendelizenzen gebunden, für die strengere Zensurbestimmungen gelten, insbesondere was Sex und Gewalt angeht. Hier war also der Sender selbst am Werke.

Es macht eigentlich grundsätzlich keinen Sinn, sich Horrorfilme und Thriller im Fernsehen anzusehen. Zumal ja da auch alles totsynchronisiert wird. Und machmal eben auch bis zur Unverständlichkeit verstümmelt.

...zur Antwort

Du kannst natürlich mit jedem Plektrum Mandoline spielen. Ich würde dir aber empfehlen, für die Mandoline kleinere und vor allem härtere Plektren als für die Gitarre zu benutzen. Die Saiten der Mandoline sind ja wesentlich härter gespannt als bei der Gitarre. Du brauchst also einen knackigeren Anschlag, damit es nach was klingt. Auch für Tremolo- und Crosspicking-Techniken brauchst du harte Plektren und einen leichten Griff. Die Fingerhaltung am Plektrum ist dabei auch etwas anders als bei der Gitarre, das Plek liegt etwas weiter vorn auf dem Zeigefinger. Ich spiele die Mando mit dem Dunlop Nylon Max Grip Plektrum. Das hat eine geriffelte Griffseite, ist relativ klein, hat einen knackigen Anschlag und ist leicht genug zu halten, um die schnelleren Techniken spielen zu Können.

...zur Antwort

Wenn bei der Konzertgitarre eine Saite reißt ist der Rest auch so herunter gerockt, dass du unbedingt einen ganzen Satz brauchst. Bei der E-Gitarre macht es schon mal Sinn, eine Einzelsaite zu wechseln, da ist die Spannung hoch, und man kann leicht mal eine fast neue Saite zerkloppen. Bei der Konzertgitarre wechselt man immer den ganzen Satz.

Ich kaufe immer D´Addario-Konzertgitarrensaiten. Da gibt es diverse Stärken und Qualitäten. Nimm einfach irgendwas in der Mitte, zum Beispiel die D´Addario EJ45 für 7,30 €, Die sind okay.

Sieh dir unbedingt ein paar Anleitungen zum Saitenwechseln auf youtube an. Mehrere, weil jeder das anders macht, manche besser, manche einfach falsch. Das Saitenwechseln auf der Konzertgitarre ist nicht so wahnsinnig schwierig, aber es kann einen zur Verzweiflung treiben, wenn man nicht weiß, wie es geht.

...zur Antwort

Wie schon gesagt, das hängt von der Auflösung ab. Im originalen Kinoformat DCP entspricht eine Minute bei 2k Auflösung etwa einem GB, bei 4k und 3D etwa 2 GB. Ein Original-Kinofilm von 90 min. hat also zwischen 90 und 180 GB

Bei der geringsten, gerade mal auf dem PC ansehbaren Auflösung reichen für einen Film 650 - 800 MB. 40 GB wären dann rund 50 Filme. Das kann man in zwei Wochen wegsehen, wenn man genug Zeit hat.

...zur Antwort

In dieser Situation gibt es keine Möglichkeit, die Beziehung zu retten, Sie zieht aus, weil sie zu feige ist, dir zu sagen, dass es vorbei ist. Du wirst das erst glauben, wenn sie offensichtlich einen anderen hat.

Es gibt eine gewisse Chance, dass sie dich wieder attraktiv findet, wenn du selber eine andere Beziehung oder Affäre hast. Ich würde in jedem Fall beginnen, mir überlegen, was ich machen würde, wenn ich Single wäre. Das bist du nämlich de facto.

...zur Antwort

kennt jemand diese gitarrenmarke? "GUITARRAS MENDOZA"

hi, ich hab mir heute auf dem flohmarkt(ich weiss ist nicht ganz so seriös aber der typ war mir sympatisch) eine akustikgitarre mit eingebautem stimmgerät und klinke und noch einem anderen audioausgang, dessen name mir gerade nicht einfällt von der marke "GUITARRAS MENDOZA" Model No.: 10-CPB gekauft. dies sagt zumindest der aufkleber im inneren der gitarre. dann steht da noch "year:", aber nichts dahinter. soweit klingt sie super und die stimmfunktion klappte auf anhieb beim testen auf dem flohmarkt und da die verarbeitung echt gut ist, also besser als bei 30€ gitarren. aber zuhause angekommen versuchte ich sie mit dem 3,5 mm klinke direkt an meine anlage anzuschließen, wobei aber kein ton raus kam. der steckplatz sieht vom äußerlichem ganz okay aus, also keine probleme, dass der port wackelt, oder der stecker wackelt. kann es sein, dass ich noch mehr einschalten muss als das stimmgerät und ich hab den schalter noch nicht gefunden? oder muss ich da noch nen verstärker, mischpult oder so was dazwischen setzen? ich habe sowohl die marke als auch das was auf dem stimmgerät draufstand gegoogelt, hab aber nichts außer spanische gitarren, die nicht genau so aussahen und ne spanische klassikband gefunden. Wär super, wenn noch jemand diese marke kennen würde, damit ich genau weiss, dass es keine gut gemachte fälschung ist.

vielen dank schon mal im voraus und nen schönen ersten advent(auch wenns erst morgen ist)

...zur Frage

An was für eine Anlage hast du die Gitarre denn angeschlossen? Natürlich brauchst du einen Verstärker. Akustikgitarren klingen am besten, wenn man sie entweder über einen Akustikgitarrenverstärker spielt, oder direkt über ein Mischpult in die PA einspeist. Du kannst zuhause zur Not auch mit einem Mischpult in deine Stereoanlage gehen, wenn du die Gitarre zuhause unbedingt verstärken willst. Das Stimmgerät musst du übrigens ausschalten, wenn du die Gitarre verstärkst. Wenn das Stimmgerät eingeschaltet ist, wird der Ausgang der Gitarre abgeschaltet, damit man das Stimmen nicht über die PA hört.

...zur Antwort

Eigentlich wird Büchner dem Vormärz oder dem Jungen Deutschland zugerechnet. Aber Woyzeck ist seiner Zeit weit vorraus. Es gibt naturalistische Aspekte, etwa die sozialen Situation, das Verhältnis zum Arzt, die Klassenunterschiede und Dialekte, was dann alles bei Gerhard Hauptmann wieder auftaucht. Andere Elemente könnten auch aus dem Eypressionismus stammen, was dann ja eigentlich bis heute auch immer wieder im Theater aufscheint: der extreme Gestus, die Ausstellung der Grausamkeit, der Wahnsinn, das "Oh Mensch"-Pathos. Woyzeck ist zu originell, zu modern um ihn in eine hübsche germanistische Deutschunterrichts-Schublade zu packen.

...zur Antwort