Kusszene als Junge schreiben?

Es geht immer noch um meinen Roman der wahrscheinlich nie fertig wird lol. Da ich ein Junge bin habe ich unglaublich Probleme damit eine Kuss Szene zu schreiben, und das was ich jetzt geschrieben habe wirkt für irgendwie zu kurz und zu "plump". Hier erstmal der Ausschnitt:

Du bist echt gut darin Leute aufzumuntern, weißt du das?“, fragte er lachend.

„Das habe ich lange Jahre trainiert!“, gab sie zurück und lachte mit.

„Nein jetzt mal ernsthaft. Danke“, sprach er nun wieder ruhig.

Immer noch schauten sich die beiden in die Augen, und während sie nun beide schwiegen, wirkte es, als kommunizierten sie telepathisch. Als kommunizierten sie… Nur über ihre Blicke. Als wäre der Funken übergesprungen, und als würde es heftig zwischen ihnen knistern. Und während sie alles andere um sich herum ausblendeten, merkten sie nicht, dass sich ihre Lippen immer näherkamen. Und als die beiden sich fast küssten, machte ihnen in der letzten Sekunde etwas einen Strich durch die Rechnung. Peinlich berührt zog sie ihr Gesicht weg, und räusperte sich.

Zwischen den beiden soll es nur eine kurze Äußerliche Anziehung sein, und deswegen habe ich irgendwie damit Probleme. Sie kommen auch nicht zusammen, sondern haben nur "einen Moment" zusammen. Die Einleitung zum Kuss soll halt "surreal" wirken, bis die beiden wieder zu sich kommen, und den Kuss abbrechen, keine Ahnung ob ihr wisst was ich meine xD

Vielleicht kann mir mal jemand weiterhelfen. Danke im Voraus.

...zur Frage

Ich finde es eigentlich recht gut. Aber das Ende der Szene ist etwas ungenau. Vielleicht könntest du noch versuchen zu beschreiben was genau ihnen da einen Strich durch die Rechnung macht oder es zumindest andeuten.

...zur Antwort

Guck ob du irgendwo das Hörbuch findest. Die gibt es oft auch auf Youtube. Und, wenn du gut im Zuhören bist, kannst du auch noch die Geschwindigkeit ein bischen erhöhen. Ansonsten erklär deinem Lehrer doch einfach, was du für einen wichtigen Grund hattest das Buch nicht lesen zu können, obwohl du seit mindestens fast zwei Monaten keine Schule hast.

...zur Antwort

Kommt drauf an, was für Genres du liest.

Horror: Alles von Stephen King (Außer "Die Augen des Drachen")

Fantasy: Eragon (Christopher Paolini), Warrior Cats (Erin Hunter), Die Gilde der Jäger (Nalini Singh), Tiere des Teufels (Sarah Kraus), Drachenfeuer (Wolfgang Hohlbein)

Thriller: Die Chemie des Todes (Simon Beckett), Passagier 23 (Sebastian Fitzek), Liebes Kind (Romy Hausmann), Erebos (Ursula Poznanski)

Romance: Und über uns die Sterne (Irma Joubert)

...zur Antwort

Meiner Meinung nach, ist eine Frau dann eine Frau, wenn sie sich als solche fühlt. Dabei ist es egal, ob irgendwelche Hormone, Hormonblocker eingenommen werden oder bereits OPs gemacht wurden. Auch ist mir dabei herzlich egal, wie sie sich präsentiert.

...zur Antwort
nicht jeden Tag

Damals (so ca. 2015 bis 2018) war ich jeden Tag ca. 2 bis manchmal auch 5 oder mehr Stunden auf Wattpad. Zum jetzigen Zeitpunkt allerdings kaum noch, weil es einfach nicht mehr das ist, was es mal war. Außerdem habe ich mittlerweile meine Liebe zu richtigen Büchern wieder gefunden und verbringe lieber ein paar Stunden am Tag mit einem guten Buch in der Hand.

...zur Antwort
Andere Antwort, weil...

Ich finde sie nicht sonderlich gut, aber auch nicht wirklich schlecht. Am besten von denen gefällt mir noch Gänseblümchenjunges.

...zur Antwort

Alle Bücher von Stephen King. Außer "Die Augen des Drachen" würde ich eigentlich alle empfelen. Insbesondere aber "The stand", "Der Outsider" und "Der Sturm des Jahrhunderts".

...zur Antwort