Stimme den bereits genannten Büchern zu. Kann dir noch -Selection- empfehlen. Kommt vom hintergrund ( "beues anerika") panem ein wenig nahe. Unglaublich fesselnd geschrieben!

...zur Antwort

Unser erster hund is ein sheltie. Ich finde schon das es Familien hunde sind. Kommt aber auf den hund und seinen Charakter an.

Wir haben unsere kleine vom Züchter aber sie war schon 9 Monate alt. Ich denke mit einem Welpen wären wir vielleicht überfordert gewesen. Sie war halt schon stubenrein etc. Ich würd einen etwas älteren. Nicht mehr welpen empfehlen. Das ist meist einfacher und nicht sooo zeitaufwendig weil der hund, wenn er schon stubenrein is ja auch nicht mehr slle stunde raus muss und schon länger einhalten kann.

...zur Antwort

Seit unsere hunde eine Bernstein-kette (lederband mit bernsteinen) tragen hatten sie nie wieder zecken. Klingt für einige vielleicht etwas verrückt funktioniert aber wirklich. :)

...zur Antwort

Also wen du ein junge bist und kein Problem mit sehr kurzen Dreads kannst du es auch jetzt schon machen. Nur must du dir halt bewusst machen das sich die Dreads um ca 1/3 verkürzen. Auch wenn du geschlossene Spitzten haben willst verkürzen sie sich nochmals. Ich würde Noch etwas warten.

die erste Nacht Kann ganz schön fies sein. Aber eiglich geht es. Am Anfang stehen sie halt noch arg ab. Auch denke ich ist es schwerer kurze dreads zu häkeln.

Die dicke der dreads hängt ja auch von deiner Haarstruktur ab. Und du musst wissen was DIR am besten gefällt. Ich find dünne dreads sehr schön. Meine sind so mittel dünn. Aber ich find halt das du das selber wissen musst. Dünne dreads sehen oft auch nach mehr aus.

...zur Antwort

Nun das kann schon sein aber in der hundeschule sollt ihr und vorallem der Hund lernen mit euch zu agieren. Mein Hund hat mich als bezugsperson. Trotzdem geht auch mein Vater mit ihr zum Training. Sie soll schließlich lernen dass sie nicht nur mich sondern auch meinen dad akzeptieren muss.

Das was die Trainerin da macht könnte erst richtig dazu führen das der kleine nur einen von euch ernst nimmt.

In der Natur wird ein Hund/Wolf vom GANZEN Rudel erzogen. Was macht ihr denn wenn nur einer von euch Zuhause ist? das halte ich für völligen Unsinn. So spaltet sie auch euch zwei und den Hund von einem von euch ab.

ich würde mir ne andere hundeschule suchen oder zuhause trainiren und nur in eine welpengruppe gehen.

ich hoffe ich konnte dir wenigstens etwas weiterhelfen. Viel Glück ! :)

...zur Antwort

Wasch sie am Anfang am besten nicht öfter als 1 mal die woche(ca) und am besten auch mit Shampoo ohne oder zumindest mit wenig Silikonen.

Ich persönlich finde das Waben oder rauten Muster am schönsten, da man bei ihnen am wenigsten Kopfhaut sehen kann.... Sieh dir doch einfach mal ein paar Videos darüber auf Youtube an.

-seine dreads Selber machen ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden, ihr habt noch nicht wirklich Erfahrungen mit dem dreden und es könnte, muss aber nicht, in die Hose gehen oder dir nicht ordentlich gefallen. Auf jeden Fall sollten sich alle helfenden zuvor ordentlich informiert und vielleicht an einer Puppe oder ähnlichem versucht haben :)

-Dreadfactory war mir persönlich zwar zu teuer aber wenn du das Geld hast und professionel gemachte dreads willst ist es sicher nicht schlecht.

-Oder du startest einfach eine Anzeige. :) Viel Glück!

Ps: ignorier die Leute die sagen dreads wären hässlich ungepflegt und machen deine Haare kaput. Du weist es besser und weißt das, sonst würdest du sicher nicht so einen monstergroßen Schritt wagen. ( hat bei mir anfangs auch keiner verstanden)

...zur Antwort

Lehrerin nimmt Haustier mit zur Schule

Hallo Leute;)) Ich habe ein Problem mit meiner Deutschlehrerin!! Sie nimmt ihren Hund mit in den Unterricht. Ich hasse Hunde echt über alles!!! Sie nimmt ihn zwar nur dann mit, wenn wir nichts besonderes machen (Film schauen, irgendwas besprechen...) aber ich komm damit trotzdem überhaupt nicht klar. Ich fühle mich total unwohl wenn der Hund in der Klasse ist. Die Lehrerin weis mittlerweile dass ich Hunde überhaupt nicht ab kann. Ich fühle mich jetzt total unfair behandelt. Vielleicht kommt es mir ja nur so vor, aber ich habe das Gefühl dass sie mich deswegen benachteiligt.

Ich bin weder allergisch noch habe ich Angst das Tier könnte mich beißen, aber ich finde es einfach total widerlich und ich werde extrem unkonzentriert und ich bekomme so ein komisches Gefühl...ich weis auch nicht genau wie ich das beschreiben soll. Jedenfalls stört mich das Tier extrem!!

Letztens stand der Hund ca. einen halben Meter von mir entfernt und ich wusste nicht was ich tun soll....ich sagte dann "Geh weg!!". Wahrscheinlich hätte ich das nicht tun dürfen aber die Lehrerin meinte dann drauf "Fräulein (mein Name), so geht man nicht mit Tieren um!!"

Was hätte ich denn sonst tun sollen?? Ich versteh das nicht so ganz. Ich mag hunde eben überhaupt nicht. Damit bin ich aber die einzige der Klasse...wenn ich also zur Direktorin oder so gehe, wird mich wahrscheinlich die ganze Klasse hassen :/ Was soll ich denn tun?? und darf man als Lehrerin eigentlich den Hund mit zum Unterricht nehmen?

Danke im Vorhinein :D

...zur Frage

Ich habe ebenfalls eine Lehrerin die ihren hund mit in die schule nimmt. Ich persönlich finde das gut und solange deine Lehrerin eine Erlaubnis hat kannst nichts machen und solltest du ach nicht!

Wenn du dich in der nähe des hundes unwohl fühlst rede mit deiner Lehrerin. Vielleicht hilf es ja wenn du den hund mal näher kennenlerndt. Damit du dein Unbehagen verlierst. Rede auch mit deinen Eltern darüber wenn die Lehrerin das nicht verstehen kann.

viel Glück. :)

...zur Antwort

Lehrerin nimmt Haustier mit zur Schule

Hallo Leute;)) Ich habe ein Problem mit meiner Deutschlehrerin!! Sie nimmt ihren Hund mit in den Unterricht. Ich hasse Hunde echt über alles!!! Sie nimmt ihn zwar nur dann mit, wenn wir nichts besonderes machen (Film schauen, irgendwas besprechen...) aber ich komm damit trotzdem überhaupt nicht klar. Ich fühle mich total unwohl wenn der Hund in der Klasse ist. Die Lehrerin weis mittlerweile dass ich Hunde überhaupt nicht ab kann. Ich fühle mich jetzt total unfair behandelt. Vielleicht kommt es mir ja nur so vor, aber ich habe das Gefühl dass sie mich deswegen benachteiligt.

Ich bin weder allergisch noch habe ich Angst das Tier könnte mich beißen, aber ich finde es einfach total widerlich und ich werde extrem unkonzentriert und ich bekomme so ein komisches Gefühl...ich weis auch nicht genau wie ich das beschreiben soll. Jedenfalls stört mich das Tier extrem!!

Letztens stand der Hund ca. einen halben Meter von mir entfernt und ich wusste nicht was ich tun soll....ich sagte dann "Geh weg!!". Wahrscheinlich hätte ich das nicht tun dürfen aber die Lehrerin meinte dann drauf "Fräulein (mein Name), so geht man nicht mit Tieren um!!"

Was hätte ich denn sonst tun sollen?? Ich versteh das nicht so ganz. Ich mag hunde eben überhaupt nicht. Damit bin ich aber die einzige der Klasse...wenn ich also zur Direktorin oder so gehe, wird mich wahrscheinlich die ganze Klasse hassen :/ Was soll ich denn tun?? und darf man als Lehrerin eigentlich den Hund mit zum Unterricht nehmen?

Danke im Vorhinein :D

...zur Frage

Ich habe ebenfalls eine Lehrerin die ihren hund mit in die schule nimmt. Ich persönlich finde das gut und solange deine Lehrerin eine Erlaubnis hat kannst nichts machen und solltest du ach nicht!

...zur Antwort

Nun ich schreibe gerade ein buch in dem meiner meinung nach zu viel geredet wird. Es ist zwar gut wenn durch Gespräche Situationen aufgepeppt werden oder sich figuren erklären aber du musst es nicht übertrieben schreib einfach wie es dir in den sinn kommt dann wird es perfekt;)

...zur Antwort