Sterilisation... Geschlechterrollen in der Gesellschaft?

Hallo zusammen,

ich war gestern auf Tik Tok unterwegs bin auf ein Video gestoßen das mich sprachlos gemacht hat.

Dort beschrieb eine Mutter von (mittlerweile) 2 Kindern, das sie sich sterilisieren lassen will. Aber sie trifft nur auf Ablehnung. https://vm.tiktok.com/ZML3xGE9c/?k=1

Warum wird im 21. Jahrhundert eine Entscheidung einer erwachenen Person nicht akzeptiert?

Ich wohne auf dem Land, also richtig auf dem Land, und als ich erwähnt habe das ich keine Kinder haben möchte, wurde ich geschockt angesehen und alle haben gesagt : " Dann schauen wir in 10 Jahren nochmal..." " Kinder sind doch was schönes..." " Wenn es dann soweit ist, wird es dich erfüllen..." " Das bereust du..."

Und bla bla bla.

Warum mischt man sich in sowas ein?

Die Entscheidung für eine Schwangerschaft wird doch auch nicht angezweifelt. Wenn bei uns jemand sagt: " Ich möchte früh ,viele Kinder" Machen alle Luftsprünge und gratulieren einem. Aber warum wir das Gegenteil nicht auch einfach akzeptiert?

Auch bei dem Thema Schwangerschaftsabbruch, haben alle ( Tut mir leid, für den Ausdruck) einen Stock im Arsch.

Ich bin mit meiner Schwiegermutter über dieses Thema zu sprechen gekommen. Und habe gesagt: " Bevor ich dem Kind kein schönes Leben bitten kann oder ich mich dafür selbst nicht mehr im Spiegel anschauen kann, lasse ich es abtreiben."

Sie hat mich angeschaut wie eine Aussätzige. " Wenn es soweit ist, wirst du dieses Kind zur Welt bringen. Egal was du sagst, das wird nicht weg gemacht... Das ist mir dann egal, aber abgetrieben wird nicht!"

Seit dem habe ich jegliche Konversation in die Richtung vermieden.

Ich war so schockiert, das ich aufgestanden und gegangen bin. Warum wird das nicht akzeptiert? Man wird ja schließlich richtig dazu gezwungen.

Wie seht ihr das? Ich bin da sehr vorsichtig, was ich sage weil ich da schon viel schlechte Erfahrungen gemacht hab.

...zur Frage

Ich verstehe die Ärzte. Sie wollen sich auch nur absichern. Bei Frauen ist das halt ein etwas komplizierteres Thema. Ich würde mich vor 40 nicht sterilisieren lassen. Meine Tante war sich damals auch sehr sicher die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Mittlerweile bereut sie es und gibt Ihrem Arzt die Schuld, weil er sie nicht genügend aufgeklärt habe. Mir tut sie leid.

...zur Antwort

Normal ist das nicht. Du solltest das ärztlich abklären lassen

...zur Antwort
Nein

Die Frau zwingt ihn zu gar nichts. Es war schließlich seine eigene Entscheidung seinen Samen in sie hinein zu befördern. Die Abtreibung ist nur eine mögliche Lösung für ein Problem, von der der Mann zufällig auch profitiert. Wenn die Frau dies aber nicht mit sich vereinbaren kann, muss der Mann mit dem auch durch ihn verschuldeten Problem klarkommen.

Aber der Mann ist doch trotzdem meistens fein raus. Für ihn ändert sich nichts. Er muss nur Unterhalt zahlen, kann sein Leben aber ansonsten uneingeschränkt weiter leben. Die Frau erzieht das Kind, geht meistens noch zusätzlich arbeiten und hat so gut wie kein Sozialleben.

...zur Antwort

Warum glauben Pro-Birther es ist ok, über den Körper einer Frau zu bestimmen?

außerdem stirbt da ein Fötus. Dieser hat nur das Potential ein Mensch zu werden.

Über das Aussterben unser Spezies musst du dir keine Sorgen machen. Wir werden mehr und mehr.

...zur Antwort

Klar ist das Spicken. Allerdings haben wir es in unsere Formelsammlungen reinschreiben dürfen. Aber ehrlich gesagt, finde ich Formeln auswendig lernen sinnlos.! Es geht ja darum das Anwenden zu können

...zur Antwort

Wenn du dich schlecht durch Milchkonsum fühlst, bist du wahrscheinlich laktoseintolerant. Aber was für dich gilt, muss ja nicht für den Rest der Menschheit gelten.

wie bei allen Dingen macht auch hier die Dosis das Gift. Klar, wenn deine Ernährung nur aus literweise Milch und Käse besteht, ist das ungesund. Generell ist unser Konsumverhalten absurd.

Deswegen ist aber in das Lebensmittel per se ungesund.

weiterhin ist in Milch KEIN Gluten enthalten. Wie kommst du darauf? Die Kuh frisst Getreide. Na und? Ihr Fleisch enthält doch auch kein Gluten.

...zur Antwort

Mein Mann hat mal aus Versehen die Katze seines ehemaligen Nachbarn überfahren. Er hat es nicht mitbekommen. Sein Nachbar hat ihn allerdings dabei gesehen und am Abend drauf angesprochen. Es war ein Unfall, keine böse Absicht.
Was mich jetzt wundert bei dir: woraus schließt du, dass es beim Einparken passiert ist? Das würde man ja spätestens beim Aussteigen mitkriegen. Außerdem schreibst du, sie lag mitten auf der Straße. Klingt doch eher, als ob jemand einfach beim fahren drüber gerollt ist. Kleine Tiere werden nun mal leicht übersehen

...zur Antwort

Klar könntest du blau machen aber ist halt blöd, außerdem wird dir das keiner glauben ä.

du kannst dann maximal halt die Schicht tauschen. Wann hast du den Urlaub denn eingereicht?

...zur Antwort
nein

Erstens hat dann auch der Mann nicht aufgepasst, was sind seine Konsequenzen?

zweitens sollten Kinder keine Strafe sein, sondern ein Geschenk.

Drittens trägt man auch mit einer Abtreibung Konsequenzen, nur eben die, welche von den Pro-Birthern gewollt sind.

...zur Antwort

Ich habe vor Ort bezahlt.

...zur Antwort

Die Frage liest sich, als ob es um eine gesetzliche Regelung geht. Hierzu sage ich entschieden NEIN. Diese Entscheidung obliegt allein den Eltern.

Ich persönlich habe jeden Test mitgenommen, den ich machen konnte. Im Falle eines Positivbefunds hätte ich ohne weiter darüber nachzudenken, abgetrieben. Ich kann und möchte nicht für ein behindertes Kind sorgen. Ja, mein Kind kann jederzeit behindert werden, das ist aber etwas völlig anderes. Aber ich möchte nicht bewusst ein solches Kind in die Welt setzen. Ja, sie können teilweise allein leben, ja einer hat sogar seinen Doktor geschafft. Mag alles sein, aber ein Großteil schafft es nie über das Kleinkindstadium überhaupt hinaus. Das schaffe ich nicht und will ich auch nicht schaffen. Ich habe meine Tochter bekommen, damit sie irgendwann ein erfülltes, selbstständiges Leben führen kann und nicht, damit sie auf ewig von anderen abhängig ist.

...zur Antwort

Also wenn mich jetzt einfach jemand auf der Straße ansprechen würde, wäre mir das unheimlich. Ich frage doch nicht einfach wildfremde Menschen, ob sie meine Freunde sein wollen

...zur Antwort

Studieren kannst du so von wie du willst, du darfst nur nicht für mehrere Studiengänge gleichzeitig immatrikuliert sein. Und wenn du dich für ein Zweitstudium bewirbst, sind deine Chancen sehr viel niedriger auf einen Studienplatz, wenn ein NC vorhanden ist

...zur Antwort
Ich hätte damit kein Problem

Ich würde zwar denken, dass ich irgendwas falsch gemacht habe, aber wenn sie dadurch glücklich wird, rede ich ihr da sicher nicht rein. Kommt allerdings vermutlich auf betreffende Religion an. Wenn sie Buddhistin wird, könnte ich damit gut klarkommen.

...zur Antwort