Aktuell ist das die Harmony of the Seas aus der Oasis Class von Royal Caribbean, der gehören auch noch die Oasis of the Seas und die Allure of the Seas an. Wobei die Allure of the Seas etwas größer ist als die Oasis of the Seas - sind aber nur Nuancen. 

Die Harmony wird in 2018 schon wieder abgelöst als größtes Kreuzfahrtschiff der Welt, dann kommt die baugleiche Schwester, die Symphony of the Seas. https://www.schiffe-und-kreuzfahrten.de/kreuzfahrtschiffe/symphony-of-the-seas/

In 2021 kommt ein weiterer Neubau der Oasis-Class und löst dann die Symphony of the Seas wieder ab. 

...zur Antwort

Das Thema hat sich wohl erledigt. Die Titanic 2 sollte bereits in 2016 in See stechen. Es gab viele tolle Bilder und Videos die Clive Palmer verteilt hat, die kann man sich hier auch im Vergleich zur originalen Titanic ansehen: https://www.schiffe-und-kreuzfahrten.de/uebersicht/titanic-ii/ - die Pläne sind zweifelsfrei sehr schick und durchdacht. 

Erste Schwimmtests eines recht großen Modells haben sogar schon stattgefunden in der Hamburger Versuchsanstalt. Allerdings war das dann auch schon das letzte Zeichen dass dafür gesprochen hat die Titanic II jemals schwimmen zu sehen. 

Seither - dass war 2013, gab es dann kaum noch Fortschritte in der Sache. Clive Palmer hat mehr und mehr Probleme in Australien bekommen, hat wohl viel Geld verloren und viele Gerichtsprozesse am Bein. 

Die Titanic 2 sollte in China gebaut werden, da gab es aber bis heute nur eine lose Anfrage bei der Werft, es gibt keine Vorverträge und keine Ablieferungstermine. Intern spricht man in der besagten Werft auch davon, überhaupt nicht die Kompetenz zu haben um ein solches Bauvorhaben umzusetzen.

Was die Karten der Jungfernfahrt betrifft: Es wurden nie Preise genannt, allerdings sprach Clive Palmer davon, dass man ihm bereits mehrere Millionen Dollar pro Ticket geboten habe, ob dass nun wahr ist oder nicht - kann wohl keiner beurteilen. 

Ich selbst glaube nicht daran, dass dieses Projekt jemals abgeschlossen wird, es hat sich sehr ambitioniert angehört, es sah auch wirklich echt und greifbar aus, er hat sich da viel Mühe gegeben - aber es passierte dann halt auch einfach überhaupt nichts mehr.

Hier ist noch ein Trailer zu T2: 

https://youtube.com/watch?v=G9GJDhd\_JPo

...zur Antwort
(Golf) r weil ....

Der R32 ist interessanter weil er ein 6-Zylinder ist und daher auch bei Umbauten mehr Spaß bringt. ;) 

Allerdings gibt es ja nun den Golf 7 R - der in der Basisausstattung 300 Pferdchen hat. Der macht schon Laune, war uns allerdings nicht genug. Wir haben ihn von Siemoneit Racing auf über 400 PS tunen lassen und hatten den gesamten Ansaug- und Abgas-Apparat von HG Motorsport austauschen lassen. 

So macht das Auto dann auch richtig Spaß, kostet allerdings auch Sprit und am Ende ist es immer noch nur ein Vierzylinder. Allerdings lässt man auch schon nahezu alles an der Ampel stehen was man so trifft. Das Teil ist ein wirkliches Geschoss wenn man da noch ein paar Euros investiert.

...zur Antwort

Moin! 

Es gibt ja Tagesprogramme wo alle Aktivitäten ausgeschrieben sind. Wenn Du Dich da bei den Themen die Dich interessieren anschließt, wirst Du auch Anschluss finden, da kannst Du unbesorgt sein. ;) 

Was das Alter angeht: Wenn Du jetzt in den Ferien an Bord gehst, sind auch viele Familien mit Kindern da und entsprechend auch mehr als genügend Teenager  und junge Erwachsene, so wie Du. 

Norwegen ist toll, da kann man viel sehen. Viel Spaß! 

...zur Antwort

Hallo. So einen Schiffsimulator gibt es in Verbindung mit Google Earth, allerdings nicht mit AIDA Kreuzfahrtschiffen. 

Der einzige mir bekannte Schiffsimulator mit einem Kreuzfahrtschiff ist mit einem Celebrity Kreuzfahrtschiff, musst Du hier mal schauen: https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=schiff%20simulator%20kreuzfahrtschiff

AIDA selbst hat Schiffssimulatoren, die sind allerdings zum Training für die Kapitäne da kommt man als Aussenstehender weder rein, noch darf man da spielen. ;) 

Die Csmart-Trainingscenter sind mitunter in Rostock und dienen ausschließlich der Aus- und Weiterbildung der nautischen Offiziere.

...zur Antwort

Das Wlan an Bord ist grundsätzlich kostenpflichtig. Allerdings hat MSC da etwas nachgelegt und bezahlbare Internetpakete nun im Angebot.

Wenn Du Zeittarife buchst, dann musst Du die nicht komplett aufbrauchen, Du kannst Dich ein- und ausloggen bis deine Minuten verbraucht sind. Das gilt auch für die Volumentarife: Hier unbedingt und immer ausloggen wenn man fertig ist im Internet, da die Geräte durchweg Datenpakete versenden und empfangen und somit das Internetpaket auch ohne deine Aktivität leer saugen. Das passiert aber z.Bsp. bei der Social Media Flat nicht, da kannst Du durchgehend online bleiben.

MSC Social Media Paket

Mit diesem Paket können die Passagiere rund um die Uhr ihre sozialen Netzwerke pflegen – und das für ein kleines Budget. Für 3,90 Euro pro Tag oder 14,90 Euro pro Woche* können Gäste über maximal ein Gerät zum Beispiel über Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn, Pinterest, Snapchat, WeChat oder WhatsApp posten und chatten.

MSC Surfer Paket

Das Paket ermöglicht Internetzugang für bis zu zwei Geräte ab günstigen 9,90 Euro pro Tag (oder 29,90 Euro pro Woche*). Internetnutzer können Nachrichten, Sportergebnisse und Mails mit einer Begrenzung von 170 MB pro Tag / 800 MB pro Kreuzfahrt** abrufen. Außerdem ist die umfassende Social Media Nutzung (s.o.) inklusive.

MSC Streamer Paket

Alle Gäste, die immer und überall online sein möchten, buchen am besten das Streamer Paket: Es bietet ab 19,90 Euro pro Tag (oder 59,90 Euro pro Woche*) Internet- und Social Media-Zugang sowie als einziges Internetpaket auch Audio- und Videonutzung. Die Begrenzung liegt bei 340 MB pro Tag/ 1.5 GB pro Kreuzfahrt**.


Quelle (Stand August 2016): http://www.kreuzfahrtmatrose.de/nebenkosten/msc-kreuzfahrten-internetpakete-wlan-kosten/

Wenn Du nur begrenzt und punktuell etwas im Internet machen möchtest, dann kannst Du auch in diversen Kreuzfahrthäfen das kostenlose W-Lan in der Kreuzfahrtterminals nutzen. 

Wenn Du ein Smartphone hast und bei deinem Vertrag eine Option hast für Auslandsdatenpakete oder diese sogar inkludiert hast, kann das je nach Anwendungsfall auch interessant sein. 

Das Schiffsnetz bringt Dir tatsächlich nur was wenn Du komplett auf dein Handy verzichten möchtest was die mobilen Daten betrifft oder Du wirklich konstant im Netz sein willst, denn auf See ist es dann irgendwann vorbei mit den mobilen Daten von Land - da gibt es dann nur noch das Schiffsnetz. 

Bei "normalen" Reisen hat man zumeist nicht mehr als einen Seetag in der Route, dass bedeutet man wäre einen Tag von der Aussenwelt abgeschnitten. Bei Transreisen oder Positionierungsreisen sieht das dann schon ganz anders aus, da hat man viele Seetag wo sich das Ganze durchaus wieder lohnt wenn man mit der Aussenwelt verbunden sein will/muss.

...zur Antwort

Ich kenne beide Reedereien und innerhalb der Reedereien auch die verschiedenen Schiffe. Das ist grundsätzlich nicht so einfach zu sagen. Es kommt da auch immer darauf an was man persönlich für Erwartungen hat. Gerade auch durch den Zuwachs der Flotte bei AIDA mit AIDAprima hat man ja schon innerhalb der Flotte große Unterschiede an Bord der Schiffe. Das ist zum Teil mit den alten Schiffen Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 im Hinblick auf die Neubauten MS 3 - 6 auch so.

Zu 100% lassen sich die Konzepte auch nicht vergleichen, das hier ist ein guter Anfang, da werden die Konzepte gegenübergestellt und beleuchtet von AIDA und TUI Cruises: https://www.schiffe-und-kreuzfahrten.de/ratgeber/aida-oder-mein-schiff-vergleich-wo-liegen-die-unterschiede/58443/

Grundsätzlich wird man wohl von dem Flughafen aus fliegen, welcher am nächsten vom Wohnort ist. Das wird für das Hamburger Umland dann Fuhlsbüttel sein, für die Bremer eben der Bremer Flughafen, die Münchner werden wohl gerne von München aus fliegen. ;)

...zur Antwort

Du kannst so viele Zigaretten mitnehmen wie Du willst, sofern Du die Zollbestimmungen bei der Ein- und Ausreise der Länder beachtest, sprich bei der An- und Abreise. 

Man darf nur keine Drogen, keinen Alkohol und keine Waffen an Bord bringen, bei Zigaretten gibt es keine Probleme.

...zur Antwort

Auf welches Schiff gehst Du denn? Hingegen der Antwort dass die Schiffsnetze langsam sind, kann ich Dir sagen dass es Unfug ist, das war früher einmal so. 

Royal Caribbean bietet beispielsweise mit dem VOOM-Netz bis zu 100 m/bits und mehr auf See. Andere Reedereien wie Norwegian Cruise Line ziehen da gerade nach und auch die deutschen Anbieter AIDA und TUI haben nicht gerade super langsame Netze, da kann man auch schon mal ein HD-Video hochladen, was ich im übrigen regelmäßig mache wenn ich auf Kreuzfahrten bin. 

Die Preise sind mittlerweile auch recht human geworden. AIDA und Costa bieten beispielsweise Social-Media-Flatrates neben Volumentarifen die durchaus bezahlbar sind.

Wenn es nur darum geht mal schnell, punktuell ins Internet zu gehen, hast Du die Möglichkeit in vielen Häfen kostenloses W-Lan zu nutzen in den Terminals. Dazu findest Du bei Google diverse Listen: https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=W-lan+in+Kreuzfahrth%C3%A4fen+kostenlos

...zur Antwort

Nein es gibt kein kostenloses W-Lan. Premium-Bucher bekommen 250 Megabyte, also das Internet M Paket inklusive - aber nicht pro Kopf sondern pro Kabine.

AIDA hat mittlerweile sehr günstige Internetflatrates im Angebot. Du kannst zwischen verschiedenen Volumenpaketen wählen: 

1. Quick Check: 0,19 Euro pro Minute

2. Internet M (250 MB): 25 Euro für 250 MB

3. Internet L (500 MB): 39 Euro für 500 MB

4. Internet XL (3 GB): 99 Euro für 3 GB

5. Social Media 24 Std.: 4 Euro für 24 Stunden

6. Social Media Flat: 19 Euro für eine 7-Tagesreise

Ich selbst nutze immer Internet an Bord der Schiffe, da ich vermehrt Bilder und Videos von unterwegs versende. Bis heute haben mir die 3 GB immer gereicht und die sind mit 99 Euro vergleichsweise noch richtig günstig. Da zahlt man bei anderen Reedereien ein Vielfaches. 

Wer einfach nur ein wenig in Verbindung mit Freunden bleiben will via Whats App oder Facebook, der ist mit dem Social-Media-Paket super beraten und komplett flexibel auf See.

...zur Antwort

Es gibt viele Ausflüge die augenscheinlich im Internet schon ausgebucht sind, wenn man dann an Bord ist gibt es aber doch noch hier und da eine gute Chance einen Platz für den gewünschten Ausflug zu bekommen. 

Speziell bei Fahrradausflügen sollte man aber schnell sein, denn die sind wirklich super gefragt und entsprechend oft schneller ausgebucht als man schauen kann. Da bekommt man dann auch im Nachgang an Bord nur noch sehr schwer ein Ticket.

...zur Antwort

Bei AIDA gibt es mittlerweile sehr attraktive Internet-Flatrates. Darunter auch eine Social-Media Flatrate. Das bedeutet Du kannst solange Du willst in Facebook, Whats App, Instagram und anderen Social-Media-Netzwerken verweilen wie Du willst für eine Pauschale Summe. Entweder pro Tag oder pro Woche.

Das ist am Ende deutlich günstiger als einzelne SMS zu senden.

...zur Antwort

Hallo, 

da die Preise komplett variieren durch verschiedene Zeiträume, Routen und Auslastungen kann man Dir hier keine brauchbaren Antworten geben. Es ist am einfachsten wenn Du auf tuicruises.com nachschaust und zwar genau bei der Route die Dich interessiert zu dem Reisezeitpunkt der für Dich in Frage kommt. Alles andere ist Glaskugel-Schauen.

...zur Antwort

Es gibt mittlerweile auf allen Kreuzfahrtschiffen einen Fön. Von der Leistung her sind die auch schon besser geworden. Wie hier auch schon erwähnt wurde, nehmen manche Leute ihren eigenen Fön mit. Das ist offiziell verboten. Demnach kann es gut und gerne passieren dass man diesen beim Check-In abgenommen bekommt und dann bekommt man ihn erst nach der Reise wieder. 

Den Fön findet man für gewöhnlich am Spiegel in der Kabine in der Schublade des Schreibtisches. Dort sind die im übrigen festinstalliert. Man kann ihn nicht mit ins Bad nehmen.

...zur Antwort

Man kann sich an Bord durchaus Geld auszahlen lassen. Dazu nimmt man seine Kreditkarte oder EC-Karte und geht an die Rezeption. Dort kann man sich dann Bargeld auszahlen lassen von den Mitarbeitern. Ich habe mir zuletzt (Juli 2016) 500 Euro auf der AIDAprima auszahlen lassen mit meiner normalen EC-Karte von der Haspa, dass war überhaupt kein Problem.

...zur Antwort

An deiner Stelle würde ich beim zuständigen Konsulat einfach nachfragen. In Deutschland bekommt man ja auch "vorläufige" Pässe mit welchen man Reisen darf - die werden im Ausland auch entsprechend anerkannt. Vielleicht gibt es so etwas für deinen serbischen Pass auch?

...zur Antwort