Hallo Klaus2003,

Oft kann man eine Vorhautverengung ohne Operation wegbekommen. Dazu müsste man allerdings etwas mehr wissen, du schreibst deine Vorhaut gehen nicht hinter die Eichel, gar nicht, oder nur nicht beim Steifen? Wie weit geht die denn ungefähr nach hinten? Antworte doch bitte mal als Kommentar oder schreib mir eine PN dann kann ich dir bestimmt weiterhelfen, hatte das nämlich selber früher.

Melcolm

...zur Antwort

Hi Niklas,

Warum willst du denn überhaupt deine Vorhaut hinten tragen? Wie ja auch andere schon geschrieben haben, ist die Vorhaut ja dazu da, die empfindliche Eichel zu schützen, und das geht nur, wenn sie vorne ist.

Du schreibst, dass deine Vorhaut nach ein paar Sekunden wieder zurück geht. Redest du gerade davon wie es ist wenn du einen Steifen hast, oder geht die Vorhaut nur wieder zurück, wenn dein Penis nicht steif ist?

Beides ist übrigens normal, also dass die Vorhaut auch beim steifen Penis wieder nach vorne geht, oder dass sie beim Steifen hinten bleibt. Das liegt unter anderem daran, wie lang deine Vorhaut ist, wie groß der Unterschied zwischen steifem und normalem Penis ist und wie groß deine Eichel ist.

Ich habe zum Beispiel auch eine recht lange Vorhaut, sodass meine Vorhaut auch fast immer sofort wieder mehr oder weniger nach vorne rutscht, man sieht dann nur noch vorn die Spitze der Eichel, aber hinten bleibt sie nicht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen,

Melcolm

...zur Antwort

Warum sollte man das als betrügen des Partners auffassen? Ich bin jetzt mit meiner Freundin seit etwas mehr als einem Jahr zusammen, und wenn sie mal ein paar Tage nicht da ist, da sie aus den Niederlanden kommt, was spricht denn dann dagegen, wenn ich mich selbst befriedige? Vor allem, wenn ich dabei sogar an sie denke? DAs ist dann doch alles andere als Betrug. Ich hole mir eigentlich eh, mehr oder weniger jeden Tag mindestens abends einen runter, und ich weiß dass sie sich auch selbst befriedigt. Das ist halt auch etwas total anderes als Sex mMn, und da man das gar nicht vergleichen kann beeinflusst das eine das andere auch nicht.

Gruß,

Melcolm

...zur Antwort
Mehrmals täglich

Meistens ein bis zweimal am Tag, abends jedenfalls eigentlich immer.

Mal was anderes: Warum findest du, dass du es dir, dafür dass du ein mädchen bist, zu oft machst? Wenn du ein Junge wärst, dann wäre es eher "OK" wenn du es dir so oft machst?

Meiner Erfahrung nach ist es halt tatsächlich gar nicht mal so, dass Jungen viel öfter Selbstbefriedigung machen als Mädchen. Sicherlich gibt es da einen Unterschied, aber ich glaube dass viele Mädchen einfach weniger offen darübe reden, und teilweise deswegen der Eindruck entsteht, dass Mädchen sich weniger oft selbstbefriedigen.

Auch wenn das wie gesagt nur meine bisherige Erfahrung ist, und wir Jungs es da ja auch etwas einfacher haben bei der Selbstbefriedigung, finde ich die Begründung "als Mädchen" irgendwie komisch ;P

Gruß,

Melcolm

...zur Antwort

Hi, stell dir mal folgende Situation vor:

Du kommst an jemandem in Radhose vorbei, bei ihm zeichnet sich leicht sein Penis unter der Hose ab. Würdest du ihn darauf ansprechen? Ich jedenfalls nicht.

Abgesehen davon: Wenn ich mit meinem Rennrad Touren fahre, dann ziehe ich unter der Radhose generell nie was an. Du kannst es ja, wenn du unbedingt willst mal probieren, aber wenn du einen vernünftigen Sattel hast, der dann auch etwas härter ist, dann wird es ab höchstens 20 Kilometer die du im Sattel sitzt extrem unangenehm und scheuert. Meine normale Trainingsrunde die ich fahre sind 65 km, und wenn dabei irgendwas scheuert weil ich was unter der Radhose anhabe, dann würde das am nächsten Tag aber echt keinen Spaß machen, ich will mich dann doch noch normal auf meinen Hintern setzen können wenn ich ehrlich bin ;P

Gruß,

Melcolm

...zur Antwort

Ok, 2 Dinge: 1. Wie wär's mit SINNVOLLEN und zur Frage PASSENDEN Tags?

2. Das Rauschen kommt von deinem Mikrofon, Mikros von Handys / Handykopfhörern sind eben nie besonders gut, geschweige denn rauscharm. Die einzige Möglichkeit das Rauschen wegzubekommen, ist in ein halbwegs vernünftiges Headset zu investieren. Handymikros sind im Bauteilpreis fast nie teurer als 2€, egal was du bezahlt hast. Für ein Mikro kann das nicht "relativ sehr gut" sein. Niemals.

Hoffe ich konnte dir helfen.

...zur Antwort

Ja, das ist komplett normal. Ist bei mir auch so.

Also mach dir keine Gedanken deswegen.

...zur Antwort

Hi 01Junge01,

Es ist normal und gut so, dass deine Eichel empfindlich ist, "starke" Berührungen sind da halt nicht so besonders angenehm.

Was du aber machen kannst, damit deine Eichel mit der Zeit unempfindlicher wird, ist deine Vorhaut für längere Zeiträume nach hinten zu ziehen und dort zu lassen. Entweder bleibt die Vorhaut bei dir von selbst hinter der Eichel, oder du musst sie eben hinten halten. Dabei immer mal vorsichtig die Eichel berühren, oder auch, wenn das bei dir so ist dass deine Vorhaut von selbst hinten bleibt, deine Vorhaut nach hinten machen und die Hose wieder anziehen. Durch die Reibung an der Kleidung wird die Eichel mit der Zeit unempfindlicher.

Und um deine 2. Frage zu beantworten:

Nein, das ist beim Sex nicht schmerzhaft oder unangenehm. Die Schrift ist innen mit Schleimhaut ausgekleidet, die fühlt sich ein bisschen so an wie die Haut an der Innenseite deiner Wange. Nicht genauso, aber ähnlich. Also ganz weich... Da reibt nichts unangenehm an deiner Eichel...

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen,

Melcolm

...zur Antwort

Hallo AndreasFlasher1,

Ja, beim Penis sollte man die Vorhaut bis hinter die ganze Eichel ziehen können. Das sollte sowohl gehen wenn der Penis schlaff ist, als auch wenn er steif ist.

Deswegen erstmal ein paar kurze Fragen, wie genau das bei dir ist, damit ich die Situation besser einschätzen kann und dir bessere Tipps geben kann:

Wenn dein Penis schlaff ist, kannst du deine Vorhaut dann bis hinter die ganze EIchel schieben? Wenn nicht, wie weit kannst du sie denn nach hinten schieben?

Wenn du einen Steifen hast, wie weit kannst du die Vorhaut dann in etwa nach hinten ziehen?

Auch wichtig ist, wie alt du bist, du hast aber in einem Kommentar zu einer anderen Antwort ja geschrieben, dass du 14 Jahre alt bist.

Mit 14 ist es eigentlich bei der Mehrheit der Jungen so, dass die Vorhaut auch beim steifen Penis bis komplett hinter die Eichel zu ziehen geht. Wenn das nicht geht, ist das aber erstmal noch nichts schlimmes, solange du dadurch keine Probleme oder Beschwerden hast.

Das bei Kindern die Vorhaut verengt ist ist völlig normal, dadurch wird die empfindliche Eichel geschützt, ein zurückziehen ist dann auch absolut nicht nötig. Normalerweise löst sich diese natürliche, sogenannte physiologische Phimose (Phimose = Vorhautverengung) so ungefähr mit 11 - 13 von selbst. Es kann aber auch sein, dass das erst später passiert, was bei dir ja offensichtlich der Fall ist. Bei mir zum Beispiel war er selbst so, dass ich mit 14 meine Vorhaut auch noch nicht nach hinten ziehen konnte.

Damit du deine Vorhaut nach hinten ziehen kannst, kannst du deine Vorhaut dehnen. Mit 14 Jahren macht das auch auf jeden Fall schon Sinn, damit du nicht irgendwann dann Probleme kriegst, wenn deine Vorhaut zu eng ist.

Um deine Vorhaut zu dehnen ist es am besten, wenn du das beim steifen Penis machst, da die Dehnung dann logischerweise stärker ist als wenn dein Penis nicht steif ist.

Jetzt ziehst du deine Vorhaut so weit nach hinten, dass du ein deutliches Spannungsgefühl hast, es aber noch nicht wehtut. Dort hälst du deine Vorhaut jetzt so etwa 15 Sekunden, machst sie wieder nach vorne und wiederholst das Ganze insgesamt etwa 30 bis 40 mal.

Das dehnen solltest du jetzt unbedingt regelmäßig machen, damit sich bei dir auch wirklich ein Effekt zeigt, und nicht nur ab und an mal.

Also jeden Tag mindestens einmal dehnen, hierbei ist wichtig das du wirklich wenigstens einmal jeden Tag dehnst. (also die 30-40 mal nach hinten ziehen sind ein mal natürlich)

Du kannst zum Beispiel abends im Bett immer gut dehnen. Besonders gut geht das dehnen auch beim Baden oder duschen, wenn deine Vorhaut geschmeidiger und dadurch besser dehnbar ist. Du kannst also auch, vielleicht sogar zusätzlich, beim duschen versuchen deine Vorhaut zu dehnen.

Auch ansonsten kann ich dir nur den Tipp geben, wann immer du die Möglichkeit hast, deine Vorhaut nach hinten zu machen so weit es geht, beim pinkeln, morgens und abends beim umziehen kurz ein paar mal, wenn du ansonsten alleine bist usw... Je öfter desto besser.

Wegen den Fragen oben, antworte doch entweder per Kommentar oder als PN auf meine Antwort, dann kann ich dir vielleicht noch besser weiterhelfen...

Gruß,

Melcolm

...zur Antwort

Hallo LuissuiL,

nein, du hast keine Vorhautverengung, da du ja offensichtlich deine Vorhaut auch wenn dein Penis steif ist bis hinter die Eichel nach hinten ziehen kannst.

Das deine Vorhaut immer wieder nach vorne rutscht kann mehrere Ursachen haben:

Es kann sein dass deine Vorhaut einfach etwas länger ist, was überhaupt kein Problem darstellt, und sie deswegen immer wieder nach vorne rutscht.

Auch kann es sein, dass deine Eichel nicht ganz so dick ist im Vergleich zum Rest deines Penis, und deswegen der Rand der Eichel der normalerweise die zurückgezogene Vorhaut hinten hält nicht dick genug ist. Auch das ist allerdings kein Problem und da kann man auch überhaupt nichts machen.

Was allerdings theoretisch auch sein kann, das würdest du aber auch eindeutig merken, ist dass dein Vorhautbändchen (das ist das kleine Hautbändchen hinten an deinem Penis das die Eichel mit der Vorhaut verbindet) etwas zu kurz ist und deine Vorhaut deswegen immer wieder nach vorne zieht. Dann würdest du allerdings auch jedes Mal wenn du deine Vorhaut nach hinten ziehst merken, wie sich das Vorhautbändchen so stark spannt, dass deine Eichel quasi leicht nach vorne kippt, also vom Vorhautbändchen nach vorne gezogen wird.

Wenn das nicht der Fall ist, dann ist alles normal bei dir.

Mit 14 Jahren ist auch noch nicht alles endgültig entwickelt und ausgewachsen, es kann also durchaus sein, dass sich das bei dir noch ändert, dass die Vorhaut irgendwann hinter der Eichel bleibt.

Bei mir zum Beispiel war es auch so, dass meine Vorhaut auch beim Steifen die Eichel komplett bedeckt hat und wenn ich sie von Hand nach hinten gezogen habe (nachdem das irgendwann möglich war, ich hatte nämlich eine Vorhautverengung sowie ein zu kurzes Vorhautbändchen) sie sofort wieder nach vorn gerutscht ist.

Erst so mit 16 / 17 war das dann so, dass meine Vorhaut wenn mein Penis steif geworden ist von selbst etwa bis zur Hälfte der Eichel nach hinten gerutscht ist und wenn ich sie mit der Hand ganz nach hinten gemacht habe sie auch hinten geblieben ist.

Mittlerweile mit 19 bleibt meine Vorhaut sogar wenn mein Penis schlaff ist hinter der Eichel wenn ich sie zurückstreife.

Was du auf jeden Fall machen kannst, wenn dich das stört dass deine Vorhaut immer wieder nach vorne rutscht, ist, wie BBTritt schon gesagt hatte, deine Vorhaut immer wieder nach hinten zu schieben und eine Weile dort zu halten, also morgens und abends beim Umziehen, beim Duschen, abends wenn du im Bett liegst, wenn du auf Toilette bist beim pinkeln auch die Vorhaut nach hinten ziehen (was eh hygienischer ist) und auch sonst wenn du allein bist, je öfter und länger, desto besser...

Ich hoffe ich konnte dir helfen,

Melcolm

...zur Antwort

Hallo Undercower,

Also, nochmal langsam zum mitschreiben bitte:

Wenn dein Penis steif wird dann zieht sich bei dir die Vorhaut von selbst nach hinten hinter die Eichel, richtig? Und wenn dein Penis nun wieder schlaff wird, dann bleibt deine Vorhaut vollständig hinter der Eichel, und wenn du sie von Hand wieder nach vorne ziehen willst dann geht auch das nicht so weit, dass deine Eichel komplett bedeckt ist.

Es gibt, und das ist auch ganz normal, Unterschiede, wie lang die Vorhaut bei Männern / Jungs ist.

Bei den meisten ist es so, dass die Eichel in schlaffen Zustand komplett bedeckt ist und wenn der penis steif wird die Vorhaut von selbst jedenfalls teilweise nach hinten geht, sodass dann das vordere Drittel oder die Hälfte der Eichel frei liegt.

Es kann aber auch genauso sein, dass die Vorhaut so kurz ist, dass die Eichel beim Steifen komplett freilegt und wenn der Penis schlaff ist trotzdem die Eichel noch etwas zu sehen ist. Das ist genauso normal wie dass die Vorhaut so lang ist, das auch beim steifen Penis die Eichel noch komplett bedeckt ist.

Im Laufe des Wachstums kann sich das auch ändern, bei mir zum Beispiel war es am Anfang so dass meine Eichel immer komplett bedeckt war, so mit 16-17 irgendwann war dann beim steifen Penis die Eichel etwas frei und jetzt geht wenn ich einen Steifen kriege die Vorhaut von selbst etwa zur Hälfte zurück.

Interessant wäre also zu wissen, wie alt du bist und ob das bei dir schon immer so war..

Wenn du möchtest, schreib das doch in einen Kommentar oder schreib mir auch eine PN wenn du möchtest oder wenn du weitere Fragen hast.

Ich hoffe ich konnte dir helfen,

Melcolm

...zur Antwort

Nein, ist nicht peinlich.

...zur Antwort

Hallo sagmalgehtsgut,

nein, das ist kein Grund zur Sorge. Das ist bei jedem Jungen anders, wann der erste Samenerguss ist. Bei manchen ist das schon mit 10 oder 11, bei anderen erst mit 14 oder 15, das ist alles im Rahmen. Und bei dir ist das völlig normal, wenn du noch kein Sperma hast.

Ich zum Beispiel hatte meinen ersten Samenerguss auch erst sehr spät, da war ich etwa 14 einhalb. Du hast also noch ordentlich Zeit.

Ich hoffe ich konnte dir helfen,

Gruß,

Melcolm

...zur Antwort

Hallo nutzer203german,

Wie weit kannst du deine Vorhaut denn nach hinten ziehen?

Ganz allgemein ist es so, dass du deine Vorhaut mindestens bis hinter die Eichel ziehen können solltest, also so dass deine Eichel komplett zu sehen ist. Das sollte sowohl funktionieren, wenn dein Penis normal ist, als auch wenn du einen Steifen hast.

Wenn das nicht funktioniert, dann musst du hier mal gucken, nach einer der vielen Fragen, in denen beschrieben wird, wie man seine Vorhaut selbst dehnen kann, damit man dann irgendwann seine Vorhaut komplett nach hinten ziehen kann. Falls du da Fragen hast, oder sonst irgendwas, kannst du mir auch gerne eine Freundschaftsanfrage und eine PN schicken, ich hatte das nämlich selber früher, dass meine Vorhaut nicht ganz nach hinten gegangen ist.

Wenn das aber geht mit dem nach hinten ziehen, dann solltest du das natürlich auch machen. Beim Waschen, und meiner Meinung nach auch beim Pinkeln ist es auf jeden Fall sinnvoll oder notwendig, die Vorhaut nach hinten zu ziehen.

Da man(n) auf jeden Fall jeden Tag seinen Penis waschen sollte,  und es da natürlich auch wichtig ist, die Eichel und unter der Vorhaut zu waschen, solltest du wenigstens da auf jeden Fall deine Vorhaut so weit es geht nach hinten ziehen, damit du auch vernünftig an deine Eichel rankommst.

Gruß,

Melcolm

...zur Antwort

Hallo SimonDaniel2002,

das deine Vorhaut nach kurzer Zeit von selbst wieder nach vorne über die Eichel rutscht ist ganz normal. Das hängt einfach davon ab, wie lang deine Vorhaut ist, wie lang dein Vorhautbändchen ist und wie dick deine Eichel im Vergleich zum Rest des Penis ist.

Das die Vorhaut beim schlaffen Penis nicht hinten bleibt ist glaube ich bei so gut wie allen so, beim Steifen ist das unterschiedlich. Bei mir zum Beispiel bleibt meine Vorhaut auch nur beim Steifen hinten, und auch das nicht immer. Wenn mein Penis nicht steif ist, geht sie auch wieder sofort nach vorne, was auch daran liegt, dass meine Vorhaut recht lang ist.

Warum möchtest du denn wissen wie es sich anfühlt, wenn man keine Vorhaut hat? Sei doch lieber froh, dass du deine Vorhaut noch hast, das hat nur Vorteile ;)

Gruß,

Melcolm

...zur Antwort

Hallo pferdelala,

Ich ziehe meine Vorhaut beim Pinkeln etwas nach hinten. Nicht komplett nach hinten, aber so ungefähr bis zur Hälfte der Eichel.Dann lässt sich der Strahl am besten lenken, finde ich. Das  hängt aber auch ein bisschen davon ab, wie lang deine Vorhaut ist. Ich zum Beispiel habe eine sehr lange Vorhaut, die sozusagen einen richtigen kleinen Rüssel vor der Eichel bildet, wenn ich sie nicht zurückgezogen habe.

Das macht es dann natürlich schwer, richtig zu "zielen" wenn die Vorhaut vor der Eichel ist.

Und um am Ende alles raus zu bekommen: Ein paar mal mit leichtem Druck von hinten nach vorne sozusagen "ausdrücken", Vorhaut eins zwei mal vor und zurück machen, falls doch was in der Vorhaut selber gelandet sein sollte und gut ist.

Gruß,

Melcolm

...zur Antwort
ich habe eine normallange Vorhaut

Hi,

Meine Vorhaut ist denke ich auch normal lang.

Wenn ich einen Steifen habe, dann sieht man etwa ein Drittel meiner Eichel, da sich meine Vorhaut dann leicht nach hinten zieht.

Ich persönlich find's so wie es bei mir ist am besten, aber das ist auch Geschmackssache...

Gruß,

Melcolm

...zur Antwort

Hallo Orgrim,

ich denke, dass das bei den meisten so ist, dass die Eichel teilweise frei ist. Damit die Vorhaut auch wenn man einen wirklich Steifen hat, die Eichel ganz bedeckt muss sie schon wirklich recht lang sein, und damit die Eichel komplett frei ist, muss sie auch schon wieder ziemlich kurz sein.

Es gibt also denke ich einfach sozusagen am meisten Möglichkeiten dazwischen, wenn du weißt was ich meine.

Bei mir ist das übrigens auch so, dass man ungefähr das obere Drittel meiner Eichel sieht, wenn ich einen Steifen habe...

Und abschließend: Meine Freundin meint, sie findet es am besten so wie es bei mir ist. Wenn ich die Vorhaut nach hinten mache am Steifen, dann bleibt sie hinten, gleichzeitig ist sie aber auch nicht soo extrem kurz ;P

Gruß,

Melcolm

...zur Antwort