Keine Freunde?16?

Hey,

Heute habe ich eine frage zu einem etwas anderem Thema. Es ist halt in meinem Umfeld sehe ich viele jungs und Mädchen die freunde haben, ich könnte auch welche haben, aber ich habe dieses gefühl nicht. Ich habe irgendwie das gefühl ich brauche niemanden und kann auf mich selbst auf passen,aber dennovh ist mir meine Familie immer am wichtigsten. Ich hatte mal einen besten Freund, ich kannte ihn seit meiner Geburt und bin fast mit ihm aufgewachsen also fast wie Brüder. Doch dann gab es so einen jungen der schlecht über ihn geredet hat und ich wollte es meinen ehemaligen besten freund erklären (ich weiß damals war ich noch unreif), wollte mich sogar mit den einen typen schlagen, weil er es verneint hat und mein bester Freund mir auch jicht geglaubt hat. Am ende hatte ich stress mit dem typen und mein bester freund chillt weiter mit ihn. Ich fühlte mich allein gelassen, wie nie zuvor ab dem tag habe ich mich nie mit meinen besten freund getroffen. Ivh glaube es könnte sein das dieses Ereignis dafür gesorgt hat, dass ivh das Gefühl habr niemanden mehr zu brauchen. Es könnte vielleicht auch deshalb sein, weil mein Vater als ich 6 jahre alt war gestorben ist, meine ältere schwester drogen abhängig ist, meine andere schwester schwerbehindert ist und das ich einen kleinen bruder habe. Ich bin erst 16, aber ich fühle mich nicht so wie ein 16 jähriger. Ich bin mehr der typ der alleine seinen weg geht. Was denkt ihr woran könnte es liegen das ich anders bin als die anderen?

Freizeit, Schule, Familie, Freundschaft, Freunde, Psychologie, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Philosophie, denkweise
4 Antworten
Mädchen wurde geschlagen?

Hallo community,

Heute hatte ich eine Situation in der Klasse, die schon öfter passiert ist, jedoch nie so krass. Also es ist so: Ich gehe zurzeit in die 10. Klasse, und es gibt einen Schüler der halt auf cool tut, Aufmerksamkeit möchte und andere schlägt.

Die Lehrer machen da nicht viel, da sie denken, dass Schüler alles selbst auf die Reihe bekommen. Aber jetzt erstmal zur Story:

Wir hatten heute Physik, und unser Lehrer war für 10 Minuten weg. Der Junge hat natürlich die Chance genutzt um der Klasse zu zeigen, das er die „1“ sei. Er ist also zu einem Mädchen gegangen und hat ihre Haare gezogen und sie geschlagen und dies ganze 10 Minuten lang.

Keiner von 26 Schülern hat irgendwas unternommen, nicht mal ich. Mir tat das Mädchen leid, jedoch habe ich nicht eingegriffen.

Ist es die Angst? Ist es das uncool sein wenn ich jemand helfe und dann als „alman“ bezeichnet werde? Ich habe GARNICHTS unternommen, obwohl mein Herz mir ganze Zeit gesagt hat „steh auf und zeig' dem, was Sache ist“, aber mein Gehirn ließ mich sitzen bleiben.

Wenn man geschlagen wird, und dann noch als Mädchen, obwohl man nichts getan hat, ist es schon so eine Sache. Man hat halt Hass auf die Person und würde gedemütigt vor der ganzen Klasse.

Ein paar haben sogar Snaps gemacht, statt zu helfen, und wie man weiß verbreitet sich sowas schnell. Ihre Klamotten waren verwüstet und viele Haare rausgefallen.

Ich habe NICHTS unternommen ich versteh das nicht. Es war schon vorher mal so das ein Freund von mir eine Schlägerei hatte und es war seine erste, er wollte auch keine, jedoch hat der Andere zuerst zugeschlagen und mein Kumpel hatte keine Chance mehr.

Ich habe zugesehen nichts unternommen ich stand einfach nur da... Das ist so traurig, wie überwinde ich das Gefühl? Ich gehe schon 2 Jahre Boxen jedoch geht das Gefühl nicht weg. Ist es Angst vor der Person, die gerade mal 1 ganzen Kopf kleiner als ich es?

Oder ist es die Angst davor später als „alman“ bezeichnet zu werden und nicht mehr ernst genommen zu werden? Oder ist es was anderes? Ich weiß es nicht.

Wäre dankbar wenn ihr mir diese Frage ausführlich beantworten könntet.

Mobbing, Schule, Freundschaft, Angst, Mädchen, Psychologie, Klasse, Liebe und Beziehung, Physik, pruegelei, Schlägerei
13 Antworten