Ritalin absetzen?

Ich bin 16 und mir wurde vor etwa 2 Jahren Ritalin verschrieben, ich habe es kurze Zeit abgesetzt und dann wieder genommen weil irgend etwas in mir dagegen sprach. Jetzt nehme ich es wieder da ich in die Nachhilfe gehe, musste aber erst mal eine Menge (mg) ausprobieren was jetzt dir richtige Menge für mich ist da mir die 80 verschriebenen mg zu viel waren, hatte da starke Nebenwirkungen wie z.b. das ich Hunger hatte, wenn ich mir dann was machen wollte aber wieder nicht, oder das wenn jemand mit mir Redet ich eigentlich gar keine Lust darauf habe und wirklich sehr schnell gereitzt bin (unterdrücke dies dann aber immer) außerdem weiß ich absolut nichts mit mir an zu fangen also ich habe Lust auf Gar nichts, wirklich nichts. Das ist übelst das scheiss gefühl, und ich will auch nichts machen da ich total lustlos bin. Diese Nebenwirkungen treten aber erst nach der eigentlichen Wirkung auf, also wenn die Wirkung nach lässt. Das Ding ist halt ich brauche sie in der Nachhilfe da es sonst wirklich sehr schwierig ist sich zu konzentrieren, aber die Nebenwirkungen sind bei den 60 mg die ich zur Zeit teste immer noch da nur leichter (trotzdem stark). In der Schule oder vor Arbeiten nehme ich sie nicht da ich dann schwitzige Hände bekomme und extrem Nervös werde. Ich bin nicht süchtig danach, im Gegenteil würde die sofort weg lassen aber die helfen mir echt gut beim Kontzentrieren.

Beratung, lernen, Drogen, Psychologie, absetzen, Gesundheit und Medizin, Ritalin
4 Antworten