Das ist aber schön bist du das ya?? Würdest du meinen Sohn malen, wenn ich dir ein Bild schicke (ps: mit seinem Scooter im Hinttergrund wenns geeeht?) ? LG, Euer Markus

...zur Antwort

Mit grosser sicherheit war das dmt. Eine wundersame substanz die sich kosten kann.

...zur Antwort

Such dazu nach genaueren Angaben im Internet, da es verschieden starke Extrakte gibt. Allerdings wirst du mit Kratom kaum stimulierende Effekte erreichen, da es an den my-Rezeptor der Opioidrezeptoren bindet und damit typische, eher sedierende Opioideffekte hervorruft. Hierbei wird auch der Neurotransmitter Dopamin freigesetzt, der maßgeblich für Antrieb und Ausdauer (Motivation) verantwortlich ist, da aber kein Adrenalin frei wird, wirst du keine (wohl von dir erwarteten) körperlichen Leistungssteigerungen erfahren. Somit nützt Kratom dir einzig (dafür aber immens), geistige Motivation zu schöpfen, z.B. Um einer kreativen (nicht-körperlichen) Arbeit nachzugehen.

...zur Antwort

Zumal die Wirkung von Alkohol -subjektiv gesehen- doch total nervig und nebenwirkungslastig ist, bah :)

...zur Antwort

Nein, bei so seltenem Konsum wirst du sicherlich keine bedeutenden Schäden davontragen, aber, um deine Frage zu beantworten: Alkohol schädigt ALLE Organe, auch das Gehirn.

...zur Antwort