Mein herzliches Beileid!

Ich habe meinen Opa vor ein paar Monaten verloren, und er wollte auch eingeäschert werden. Wichtig ist ob Du Dir das zutraust. Das kann Dir leider niemand beantworten, aber versuche mal in Dich zu gehen, und frage Dich selbst ob Du das möchtest. Ich war mir anfangs auch nicht sicher, aber ich hatte Angst das ich es danach bereue, ihn nicht noch ein letztes Mal gesehen zu haben. Es war irgendwie komisch. Muss ich ehrlich sagen. Aber ich konnte mich noch einmal von ihm verabschieden, und ihn ein letztes Mal sagen wie sehr ich ihn liebe. Ich habe die Bilder heute noch vor Augen wie er da lag, so als wenn er nur schläft und jeden Moment aufsteht.. Was ich damit sagen will: es wird bestimmt kein einfacher weg, aber versuche es ruhig. Du kannst dann ja sofort wieder raus gehen wenn Du es nicht mehr aushältst.
Ich wünsche Dir viel Kraft und alles gute!

...zur Antwort

Hallo :)
Das tut mir sehr leid für Dich, ich kann mir gut vorstellen wie Du Dich fühlst!

Mir hat der Gedanke immer geholfen, dass es meinem Hund jetzt besser geht, er keine Schmerzen mehr haben muss, und ein gutes erfülltes Leben hatte. Klar ist es damit nicht getan, der Hund ist für einen der beste Freund, und für mich war es sehr schlimm ihn gehen lassen zu müssen. Klingt vielleicht jetzt doof, aber ich habe mir nach einem halben Jahr einen neuen geholt, weil ich gemerkt habe, ohne geht es irgendwie nicht, und der neue Hund hat mich dann etwas davon abgelenkt..
Ich habe meinen Hund im Garten vergraben, habe jeden Abend eine Kerze angemacht und wusste, jetzt geht es ihm gut. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für Dich?
Was hatte Dein Hund?

Alles gute für Dich!

...zur Antwort

Hast du Hobbys die du gerne machst? Sonst geh einfach raus, und geh spazieren, geh ein Eis essen, und treffe dich mit Freunden. Auch wenn das Wetter noch nicht top ist. Genieße einfach die frische Luft! :)

Alles gute! 

...zur Antwort

Vielleicht das Gespräch mit einem schulsozialarbeiter suchen, wenn ihr so etwas an eurer schule habt!? Du kannst ihr ja anbieten mit ihr zusammen dahin zu gehen oder du gehst erstmal alleine und schilderst alles. Dann kann der oder die schulsozialarbeiter/in auf die Schülerin zu gehen! 

Mir hat es auch sehr geholfen mit meiner damaligen schulsozialarbeiterin zu sprechen, obwohl ich es anfangs nicht wollte!

Viel Glück! 

...zur Antwort

Damit der Psychologe dir helfen kann, solltest du ihm das schon sagen was mit dir los ist. Er wird dich mit Sicherheit dabei unterstützen und dich nicht drängen etwas zu sagen.. 

Alles gute für Dich!

...zur Antwort