Spuren und Mengenelemente sind beides Mineralstoffe. Als was der Mineralstoff bezeichnet wird hängt einfach nur von der Menge ab in der er benötigt wird. Heißt Mineralstoffe die man nur wenig braucht = Spurenelement, Mineralstoffe von denen man mehr braucht = Mengenelement.

(Rauskopiert aus meiner Ernährungsphysiologie Vorlesung)

...zur Antwort

Ja theoretisch kann man auch so eine Gehirnerschütterung bekommen.

Ist dir denn schlecht oder schwindelig?

...zur Antwort

Geh zum Arzt, es kann sein dass es von außen recht harmlos aussieht aber doch etwas ernsteres ist. Oft kommen die Symptome von einer Gehirnerschütterung auch etwas verzögert also würde ich es lieber jetzt noch abklären lassen

...zur Antwort
Unter Pemberton wurde Coca-Cola anfangs als Medizin beworben und verkauft. Es richtete sich vor allem an städtische  Kopfarbeiter, die unter  MüdigkeitKopfschmerzenDepressionenImpotenz oder der  Modekrankheit  Neurasthenie litten. Gemixt mit Sodawasser ergab dieser Sirup ein erfrischendes Getränk, das in Soda-Bars, damals Treffpunkt der feinen Gesellschaft, zunächst glasweise für 5 Cent angeboten wurde.
Über den ursprünglichen  Kokaingehalt einer Coca-Cola ist viel spekuliert worden. Laut einem Rezept, das wohl von Frank M. Robinson verfasst wurde, enthielt ein Glas 8,45 Milligramm Kokain, wobei die typischerweise geschnupfte Dosis bei 20 bis 30 Milligramm liegt und oral eingenommenes Kokain schwächer wirkt. Coca-Cola Company streitet offiziell immer noch ab, dass ihr Getränk jemals Kokain enthalten habe.
2006 schrieb der Wiener Pharmazeut Wilhelm Fleischhacker in einem Artikel über Kokain, der auf der Basis seines Vortrages in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften am 17. Oktober 2006 entstand: „Etwa um das Jahr 1885 wurde von dem amerikanischen Apotheker Pemberton Kokain zusammen mit Coffein einem als Allheilmittel angebotenen Getränk namens Coca-Cola zugesetzt. 1891 lagen bereits mindestens 200 Berichte über Cocainintoxikationen vor und 13 Todesfälle wurden bekannt. Bis 1903 enthielt ein Liter Coca-Cola etwa 250 Milligramm Kokain. 1914 wurde in den USA der Zusatz von Cocain in Getränken und rezeptfreien Arzneimitteln verboten und für Kokain auch in den europäischen Staaten strenge Suchtgiftbestimmungen erlassen.“ [17]
Nachdem sich allmählich die suchterzeugende Wirkung von  Kokain in den westlichen Ländern herumgesprochen hatte, ging der Hersteller 1902 dazu über, nur noch nicht- alkaloide Extrakte aus den  Kokablättern als Aroma zuzugeben. Dies geschah nicht zuletzt, um den Anspruch auf das Warenzeichen nicht zu verlieren. Ob Koka noch zur Cola-Herstellung verwendet wird, ist umstritten. Coca-Cola bestreitet es. Die  Stepan Company besitzt eine Sondergenehmigung zur Einfuhr und Verarbeitung von Kokablättern aus  Peru und  Bolivien. [18]
Dies hat Coca-Cola bei ihrem Erfolg und Image geholfen. In den USA wird Coca-Cola auch unter dem ehemaligen Spitznamen „Coke“ vermarktet, der auch  Koks im Sinne des Heizmaterials bedeutet, aber umgangssprachlich auch für Kokain steht. In den  Südstaaten nannte man Coca-Cola lange schlicht nur „Coke
...zur Antwort

Fahr doch zu nem See und nimmt nen Grill mit dann kannst du deinen Plan doch umsetzen :)

...zur Antwort

Wenn gleichzeitig auch noch TS disconnected dann wird es schonmal nicht an lol liegen sondern an deinem Internet

...zur Antwort

Es droppt einfach nicht immer was wenn du Pech hast, vor allem beim Leveln auf normal nicht.

...zur Antwort

Besprich das Problem doch bitte mit einem kompetenten Therapeuten....

...zur Antwort

Ich würde sagen nur eins von beiden ist eher schwierig, allerdings würde ich die Liebe stärker gewichten als gleiche Interessen.

...zur Antwort

Auf KEINEN FALL jetzt noch die Entwicklercreme drauf machen, geh das Zeug gut auswaschen und versuch es morgen nochmal, lies aber diesmal erst wie es geht.

...zur Antwort

Schau dir mal die Intervention "Rauchfrei" von der BZgA an, vielleicht hilft dir das ja :)

...zur Antwort

Finde es sieht viel zu künstlich aus wenn man sie komplett aufmalt, ich finde es besser wenn man die natürliche Form etwas unterstützt aber eben so dass es noch ne "natur" Braue ist.

...zur Antwort

Ich würde es jetzt mal als "nettes" Nein interpretieren, obwohl ich sowas eh unmöglich finde, aus genau dem Grund den man bei dir jetzt sieht... man weiß nicht wie man es interpretieren soll. Entweder man sagt "nein sorry kein Interesse" oder man sagt "ja aber momentan habe ich wenig Zeit, ich melde mich sobald ich Luft habe"...

...zur Antwort

Ja sowas ist ein gesundheitlicher Grund, aber ganz ehrlich, dass mal als Maurer halt bisschen mehr körperlich schaffen muss hätte dir von Anfang anklar sein können...

...zur Antwort

Soweit ich weiß dürfte da nichts passieren, Laktoseinteroleranz heißt ja nur, dass du Laktose nicht verdauen kannst und es deshalb zu Problemen kommt wenn du sie zu dir nimmst, über die Schleimhäute dürfte da aber nichts von in den Verdauungstrakt kommen.

...zur Antwort

Also ich würde dir empfehlen zu einem Ernährungsberater zu gehen, der kann dir genau sagen was du als Ersatz zu dir nehmen musst um keine Mangel an Nährstoffen und Vitamine zu bekommen. Ansonsten kann man sich auf der Seite der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung)immer gut informieren die haben evidenzbasierte Informationen.

Wenn man sich richtig informieren, dann ist es nicht schädlich vegan oder vegetarisch zu leben, man muss nur wissen wie man bestimmte Produkte ersetzen kann.

...zur Antwort