Stellt euch mal vor, ihr könntet in die Vergangenheit reisen?

Stellt euch mal vor, ihr könntet 5 Jahre in die Vergangenheit reisen. Ihr würdet nur ein Koffer mitnehmen dürfen und nicht mehr. Wenn ihr in der Vergangenheit ankommt, seid ihr so alt, wie ihr vor 5 Jahren wart (also ihr werdet jünger) und niemand bekommt etwas davon mit. Weder eure Mitmenschen, noch der Staat oder die Familie.

Euer Koffer ist nicht besonders groß und deshalb konntet ihr auch nicht besonders viel mitnehmen. Was würdet ihr mitnehmen und warum?

Nun stellt sich die Frage, ob ihr eure Interessen verfolgen würdet oder ein besserer Mensch sein würdet.

Ich kann mich nicht entscheiden... ob ich mir einige Lottozahlen mitnehmen würde, dann noch ein paar Handys der Marke Samsung und Apple und Dokumente ober Erfindungen, die nach 2013 erfunden worden sind. Oder ob ich noch Daten über Gefährder, Terroristen und Anschläge mitnehmen würde, um sie zu verhindern.

Denn wenn ich solche Daten mitnehmen würde und sie dem Staat geben würde, hätten sie den Verdacht, dass ich aus der Zukunft komme. Zudem hätte ich danach niemals die Handys an den Konzernen verkaufen können UND niemals im Lotto gewonnen. Denn wenn der Staat plötzlich informationen von mir hat, die im Zukunft passieren und ich dann plötzlich im Lotto gewinne, kommt es verdächtigt rüber.

Was würdet ihr machen? Denn theoretisch habt ihr ja nichts mit dem Anschläge zu tun, da sie so oder so passieren würden.

Zudem könnte es ja auch sein, dass wenn man die Infos dem Staat gibt, dass danach andere Staaten interesse bekommen, vllt dann sogar einen jagen und entführen wollen.

...zur Frage

Ich würde heimlich ein Fahrzeug zerstören mit dem jemand fahren wird. Ordentlich Zucker in den Tank so das es ein Totalschaden ist.

...zur Antwort

Wie wäre es mit dem Gentelmen?

...zur Antwort

Kannst ja mal versuchen mich aufmerksam auf eine mögliche freundschaftsentwicklung zu machen. Ich sag dir dann wo’s fehlt. 95% schaffen es nicht aber wollen in mein Kreis. Das Leben ist dann 60% leichter schöner besser ...
PS: Ich bin nur neugierig.

...zur Antwort

In der Firma wo ich bin herrscht sehr starker Fachkräftemangel. Als Fachkraft muss man echt was drauf haben und leisten. Die Firma macht gute Erfahrungen mit Ausländern.

...zur Antwort

Hm Schlafmangel und Verfolgungswahn, enthältst du uns etwas vor?

...zur Antwort

Grundsätzlich nicht machen. Es könnte passieren das du nicht mehr fähig bist an dem Tagesablauf teilzunehmen.

...zur Antwort

Du müsstest schon Dauerkonsument sein.

...zur Antwort

Luegenlord du bist hier aber der Kabbeskopf. Die Leute schauen so blöd weil sie wahrscheinlich dich reflektieren. Ich sag jetz nix mehr. Fang endlich an dich zu besinnen.

...zur Antwort

Ich bin so einer wo so redet und komme aus einem kleinen Dorf. Ich rede zwar Hochdeutsch aber tief im in mir ist diese Sprache. Zum Glück seh ich ziemlich gut aus und man sieht darüber hinweg. Ich bin auch tiefgründiger als Stadmenschen wie bestimmt auch andere Ländler. Ich hatte viele sehr gute Kumpels aus der Stadt mit ausgezeichneten Sprachfähigkeiten da sind die Frauen hier drauf abgefahren. Aber die meisten Stadtmenschen sind nicht tiefgründig oder haben einen kleinen Horizont. Euch fehlt was an Freiheit erleben. Sowas ist in jedem Mensch verwurzelt. Mich  ärgern solche Kommentare schon. Zuerst lacht ihr dann staunt ihr.

...zur Antwort

Nur wenn alle anderen Medikamente kein Erfolg erzielen und der Patient an nicht selbstverschuldetem Körperlichem Nicht heilenden Sachen leidet. Anfangs verstärkt Cannabis das Leiden, später begräbt es es einfach.

...zur Antwort

Nee den er macht’s ja erst möglich.

...zur Antwort