Ich habe mal eine Anfrage an die internationale Quidditchcommunity gestartet (spannende Frage!). Bisher kam die Antwort, dass in ASL wohl teilweise die Gebärde für Besen genutzt wird, aus dem Kontext erschließt sich dann der Sport. Ansonsten wird hauptsächlich buchstabiert.
Ich halte dich auf dem Laufenden!

...zur Antwort

Wenn du nach strikten Kanon-Regeln gehen willst, gilt, was im Film gezeigt wird, d.h. Lichtschwert und Hand gehen auf Reise im freien Fall. Ein mögliches Szenario wäre es, dass jemand das Lichtschwert in der Unterwelt Coruscants findet - und so arg viele lilafarbene (oder, wenn man es ganz korrekt haben möchte, amethystfarbene) Lichtschwerter gibt es zur Zeit der Alten Republik (bzw. direkt danach) nicht.

Bezüglich Windus Schicksal meine ich mich zu erinnern, dass George Lucas sich mal geäußert hätte und gesagt, er wäre tot. Finde auf Anhieb aber keine Quelle, insofern mit Vorsicht genießen oder selber nochmal etwas graben.

...zur Antwort

Falls noch aktuell: Fertige Ringe kaufen könntest du entweder bei BlueHawk in England oder Peterson in den USA, da kommen aber durchaus ein bisschen Kosten zusammen (beides am besten einfach mal googeln). Die meisten Teams bauen sie sich selbst, erste Anlaufstelle Baumarkt. Hilfe und verschiedene Meinungen zur besten Konstruktion kannst du dir am besten direkt in der deutschen Quidditchcommunity holen, erste Anlaufstelle Deutscher Quidditchbund (https://www.facebook.com/DQBquidditch/).

...zur Antwort

Zur Klarstellung (auch wenn die Frage schon ein paar Tage alt ist):

JK Rowling hatte in einer Question&Answer-Session zum Verkaufsstart des 4. Buches gesagt, dass James Potter Jäger war. (Das habe ich auch vor kurzem gelesen.) Entgegen der hier vorherrschenden Meinung wird im ersten Band nie erwähnt, welche Position James gespielt hat. McGonagall sagt Harry nur, dass er "ein hervorragender Quidditch-Spieler" war. Die Info, dass er Sucher war, bekommen wir nur im Film, als Harry, Ron und Hermine auf seine Medaille stoßen. Der 1. Film kam allerdings ein Jahr nach besagtem Buch-Verkaufsstart heraus, d.h. JK hat es sich offensichtlich nochmal anders überlegt. Die ganzen Hintergründe und James' Vorliebe für deinen geklauten Schnatz kommen dann erst in den folgenden Büchern hinzu.

(Fürs Protokoll: Obwohl inzwischen eindeutig klar ist, dass James Sucher war - auch Jäger können Spaß am Schnatz haben...)

...zur Antwort

Was haben denn Brillen damit zu tun, ob man ein Freak ist oder nicht...? ;-)

Als definitive Star-Wars-"Freakin" kann ich dir aus Erfahrung sagen: Gar nichts ist daran schlimm. Ganz im Gegenteil! Klar gibt es immer Leute, die dich schief anschauen, aber das hat nichts damit zu tun, dass du seltsam wärst, sondern nur damit, dass diese Leute intolerant gegenüber Hobbys sind, die sie nicht teilen. Und solche Leute haben deine Gesellschaft dann auch gar nicht verdient.

...zur Antwort

Da haben meine Vorredner schon geballt gute Arbeit geleistet, ich gebe mal trotzdem noch meinen Senf dazu - falls du noch eine Bestätigung brauchst.

Gerade wenn du die Episoden I - III noch nicht gesehen hast, solltest du mit Episode IV anfangen. IV - VI sind eine runde, in sich geschlossene Sache, wobei du gerade in IV langsam an die Materie von Star Wars heran geführt wirst. (Gruß vom Kinderschreck der magischen Macht.) Episode I wirft dich einfach ins kalte Wasser und lässt dich erstmal zappeln.

Wenn du danach mehr über die Vorgeschichte wissen willst, schaust du noch I - III. Wenn nicht, trotzdem. Entgegen der in Star-Wars-Fankreisen beliebten Ansicht würde ich nicht sagen, dass I - III schlecht sind. Sie sind längst nicht so gut wie die anderen drei, aber da liegt die Messlatte eben auch sehr hoch. Trotzdem sehenswerte Filme.

...zur Antwort

Tatooine ist für gewöhnlich der erste Planet, auf dem man es mit den weiten Flächen in alle Richtungen zu tun bekommt, auch wenns nur Sand ist. Hast du denn mal probiert, ob es besser ist, wenn du auf einem anderen Planeten unterwegs bist? Wahlweise auch der Killertest, flieg zur Flotte und lauf da ein, zwei Mal im Kreis.

...zur Antwort

Wenn du sie vorher noch nie gesehen hast, schau sie dir in der Reihenfolge an, in der sie in die Kinos kamen, d.h. IV - V - VI - I - II - III. Sonst nimmst du dir die eine oder andere Info vorweg, die dich dann nicht mehr überraschen kann. Außerdem ist der Einstieg ins Star-Wars-Universum mit Episode IV wesentlich einfacher als mit Episode I, die dich im Prinzip direkt ins kalte Wasser wirft und in den ersten Minuten mit mächtig vielen DIngen bombardiert, von denen keiner erwarten kann, dass du sie bereits verstehst.

Falls du ein Wiederholungstäter bist, spricht in meinen Augen absolut nichts dagegen, sie der numerischen Reihenfolge nach I - II - III - IV - V - VI zu schauen. Immerhin kommt das Beste ja bekanntlich zum Schluss.

...zur Antwort