Es ist ein sehr heikles Thema was du da ansprichst. Du selbst kannst keinem Geist dazu bringen, dich anzusprechen. Es gibt relativ komplexe Rituale, mit jenen man sich die Seele "hinaus reissen" kann. Wer so etwas tut, der kann eines von drei Enden entgegen sehen: _Du begiebst dich auf der Ebene, welche für jeden anders aussiehst, berührst den Geist und begibst dich auf seine Sichtweise der Ebene. Ab hier ist das kommunizieren möglich. Danach musst du deinen Körper wieder "spüren" und "fassen". Danach solltest du eine Auszeit von 7 Wochen nehmen. __Das erste Szenario spielt sich ab, jedoch spürst du deinen Körper nicht mehr, oder schaffst es nicht mehr ihn zu fassen. Dein Herz hört auf zu schlagen, oder du lebst ohne Seele weiter, während du als Geist die Einsamkeit wahrnimmst... __Im dritten Szenario: Unterläuft dir auch nur ein kleiner Fehler (ein zu undeutlich gesprochenes Wort beispielsweise) reisst du dir nicht die Seele aus, sondern zerstörst sie. Wird eine Seele IM Körper zerstört, werden Impulse ausgesendet, jene zum Herzinfakt führen... Ein riskantes Spiel, aber wenn es wirklich dein Weg sein soll, wünsche ich dir viel Glück auf diesen.

...zur Antwort

Ein solches Ritual ist ein fataler Irrtum. Du beschwörst damit keinen Geist, sondern einen Dämon oder verbindest deine Seele mit einem Verstorbenen. Wenn das passiert, wirst du sehr wahrscheinlich ein Problem von enormen ausmaßen haben. Ich empfehle dir etwas Baumrinde in Wasser zu !tauchen! und es denn hinterher KOMMPLETT mit Salz zu über ziehen. Während du die Baumrinde ins Wasser hinein lässt, sprichst du leise und ehrführchtig: "In nomine Patris et Filii et Spiritus Sancti rogare patrem meum, et benedic hoc donum Domino in caelo et in terra lignum venerabile donum.". Darauf ziehst du langsam die Rinde des Baumes wieder heraus und sprichst in dem Timing, dass das Gebet zeitgleich mit dem Verlassen des Wassers endet, dass Vater unser. _ Anschließend nimmst du dir einen Pinsel und ein Blatt, auf welches du mit dem Wasser, in dass das Holz getaucht wurde folgendes von RECHTS nach LINKS schreibst: אלוהים שלי, הרועים. אני עומד כאן לפניך ולהראות לך ענווה ותשובה על חטאים, שפתחתי ואמרתי. אבל בבקשה תקציב נמוך בעקבות והחברה שלי ויש לי את נשמתה. אמן. Überschreibe es am besten nochmal mit einem Stift. Lege in dem Blatt die gesalzene und gesegnete Rinde ein und bringe sie im Zimmer deiner Freundin unter. Ein Kontakt mit einem Dämon sorgt meistens für eine Heimsuchung, doch in seltenen Fällen können auch Besessenheit eintreten. Wenn sie ihr Ritual verübt, halte dich im übrigens lieber exakt 7 Tage von ihrem Grundstück fern. ABER DAS WICHTIGSTE: Dein Endprodukt sollte in ihrem Zimmer sein. Wie du sie dazu bringst so etwas in ihrem Zimmer zu halten, weis ich leider auch nicht... Aber ich wünsche euch beiden das Beste auf euren Wegen...

...zur Antwort

Schwarzes Wesen im Traum

Also hört sich vlt jetzt etwas seltsam an aber , ich habe sei einiger zeit ( ca ein halbes Jahr ich weiß es aber auch nicht gans genau ) eine Traum-Serie die mich selbst sehr beschäftigt .

Zum Inhalt : Ich befinde mich in dem Raum wo ich gerade schlafe und etwas Dunkles ist , es hat den Umrisse einer großen schwarzen kugel und befindet sich in einer Ecke dann kommt es Langsam auf mich zu und ich kann mich nicht bewegen. Plötzlich wache ich auf .

Als ich denn Traum das erste mal hatte dachte ich danach das es Böse sei aber all mählich glaube ich es ist ''Neutral'' . Ich hatte mich dann mal informiert ob man seine Träume Steuren kann und bin auf das Klarträumen gestoßen

ich hatte dann noch mal einen Alptraum der aber unabhänig war und wo dieses Schwarze Wessen nicht vorkam aber ich mir wurde in diesem Traum plötzlich bewusst das ich vlt Träume ....Hört sich jetzt vlt auch komisch an aber ich versuchte mir im Traum schmerzen zu zufügen und als dies nicht Klappt wachte ich auf ( ich glaube weil mir so bewusst wurde das ich träume)

Und gestern Nacht hatte ich wieder denn Traum mit dem Schwarzen Wessen aber diesmal Wusste ich das es gleich auftauchen würde und öffnete im Traum eine Tür hinter der es Stand / schwebte und Sprang in es um gegen es zu Kämpfen, und fand mich wie immer in meinem Zimmer wieder und das Wessen war direkt neben mir. Ich konnte ich mich nicht mehr bewegen . Ich versucht dann mit aller Willens kraft meine Hände zu bewegen was mir dann auch gelang und ich konnte mich sogar fast aus meinem Bett auf richten und Plötzlich war es Weg und ich Wachte auf .

Ich spürte aber wärend es Verschwand ein Tiefes mitleid so nach dem Motto : Wie so hast du das getan es wollte doch nichts böses... aber wieso hatte ich die anderen male dann so eine Panik als es kam und auf mich zu schwebte ?

Diese Traum und seine Bedeutung lässt mir einfach keine Ruhe ?

habt ihr vlt Ähnliche Erfahrung und könnte mir helfen ?

lg Aaron

...zur Frage

Das klingt ziemlich stark nach Verarbeitung. Gibt es in deinem Unterbewusstsein eine Unstimmigkeit mit deinem Gewissen? Manchmal ist es auch ein schlimmes Ereignis was du mitbekommen hast. Es liegt vermutlich daran, dass dein Unterbewusstsein im Traum etwas verarbeitet. ;)

...zur Antwort