Hallo! Allso um effizient (ich glaube das Wort hast du gemeint) zu bügeln, würde ich mir eine Dampfstation zulegen. Ich habe meine um 130 € beim Saturn gekauft (Tefal). Wichtig ist auf jedenfall, dass Material: hochwertiges Metall sollte es sein (das ist es auch, was den Preisunterschied macht). Aufzupassen ist mit irgendwelchen Keramikbeschichtungen etc. weil die meistens schnell mal den Löffel abgeben, oder sich nicht mit allen Stoffen vertragen. Wenn du viel "schwierige" Sachen (Kochjacken usw.) zu bügeln hast, dann schau auch drauf, dass der Dampf mit genug Druck aus der Maschine kommt. Das Bügelbrett selbst spielt nicht wirklich eine Rolle, es gibt zwar speziell für Dampfstationen welche, die das Kondenswasser quasi auffangen, aber ich finde, dass ist nicht umbedingt nötig. Was ich empfehlen kann, ist eine reflektierende Auflage für das Brett. So bügelst du sozusagen von zwei Seiten, da die Hitze von der Auflage reflektiert wird. Solche Dampfbügelstationen sind natürlich höchst effizient. Die Bügelbretter bei solchen Sets sind aber meistens etwas unhandlicher, weil viele eine Technik habe, die heiße Luft von unten auf die Wäsche strömen lässt, oder die Wäsche "ansaugt" um das Bügeln zu erleichtern. Es gibt die ab 500 € (da hat die Dame/der Herr im Kommentar etwas übertrieben). Natürlich gibt es Luxusvarianten um 1500+, die sind dann aber schon eher für den professionellen Gebrauch wie in einer Reinigung etc. Natürlich musst du das Bügeleisen immer gut in Schuss halten (am besten mit destilliertem Wasser bügeln), und es immer lange genug aufheizen lassen und auf die, für das Material, dass du bügelst, entsprechende Temperatur einstellen. Mein Rat: Investiere in ein gutes Bügeleisen, denn wenn du gut drauf schaust, hast du das ja eh ewig, und glaub' mir, wenn das Bügeln erst mal herrlich leicht geht, dann ist es auch nicht mehr so eine mühsame Aufgabe.

...zur Antwort

Am besten, du lockst ihn mit Futter. Solange er hinter der Wand nichts zu essen findet, müsste er irgendwann ja rauskommen, wenn er nicht verhungern will. Und wenn du ihn dann wieder hast: Sichere alles gut ab, bevor du ihn nächstes mal aus dem Käfig holst. Auch Kabel und andere Gefahren, die in einer Wohnung eben so lauern können..

...zur Antwort

Ich habe mir mal den kleinen Finger "angeknaxt" (der Knochen war also nicht komplett durch, sondern hatte Quasi nur Risse), und ich habe es zuerst gar nicht gemerkt. Erst, als der Finger total anschwoll (in der folgenden Nacht) fing es zum Wehtun an. Bei größeren Verletzungen setzt der Körper bestimmte Stoffe frei, die die Schmerzen lindern, oder, wie bei einem Schock sogar ausblenden. Als ich mir den Mittelfuß gebrochen habe (der war durch) war's schon schlimmer. Aber dabei hatte ich offene Wunden, ich denke, dass macht einen großen Unterschied. Wenn du noch nie ähnliche Verletzungen hattest, kannst du es Wohl kaum vergleichen. Und Schmerzen empfinden auch alle Menschen verschieden. Was ich beim Fuß schlimmer als den Bruch selbst fand, war, als ich den Gips nach 2 Monaten runterbekam. Das gehen musste ich quasi trainieren, da die Muskeln sich zurückgebildet hatten. Da wünschte ich mir, sie hätten den Gips einfach obengelassen :D

...zur Antwort

Also ich weiß nicht, ob du es mit dieser "Methode" schaffen wirst, die Depressionen wirklich zu bekämpfen. Aufschieberei ist bei Depressionen nämlich ganz das falsche. Viele vergessen, dass das wirklich eine Krankheit ist, nicht einfach nur mal nicht gut drauf sein. Wenn du dir einen Fuß gebrochen hast, dann lässt du das doch auch behandlen oder? Und denkst nicht einfach nur... naja, wird schon irgendwann wieder gut. Es ist gut, dass du schon einmal beim Arzt warst. Ich würde dir aber auf jedenfall einen Psychologen empfehlen! Und dafür muss man sich echt nicht schämen. Es kann echt helfen! Glaub mir! Depressionen werden normalerweise mit Therapie und Medikation behandelt. Die Tabletten muss man dann auch nicht für ewig nehmen! Nur, damit man aus dem schlimmsten rauskommt, und nicht gleich wieder reinrutscht. Wichtig ist auch Sport. Und guter Schlaf und gesunde Ernährung. Ich bitte dich wirklich "Nimm es nicht selbst in die Hand!". Lass dir helfen. Du wirst sehen, wenn du die Depressionen dann los bist, wirst du froh sein.

...zur Antwort

Die 30 Euro sind nicht für die Behandlung selbst, sondern für die Verpflegung und das Bett. So einen Beitrag muss man bei jedem Krankenhausaufenthalt bezahlen. DIe Behandlung selbst wird ja meistens vond er Versicherung übernommen.

...zur Antwort

Wenn du kein Natron zur Hand hast, kannst du auch einfach ein Glas Cola trinken, das ist ebenfalls basisch und hilft so, die Magensäure zu neutralisieren.

...zur Antwort

Würmer können für deinen Hund sehr gefährlich werden, da sie ihm die Nährstoffe und die Flüssigkeit entziehen, die er zu sich nimmt, und außerdem auch die Organe und das Immunsystem schädigen können. Du solltest deinen Hund vierteljährlich entwurmen (das ist die Empfehlung der Tierärzte). Entweder lässt du es vom Tierarzt machen oder du machst es zu Hause selbst. Es ist nicht schwer, du kannst ihm einfach eine Tablette geben, die die Würmer tötet, die werden dann über den Kot ausgeschieden. So kannst du auch schauen, ob es funktioniert hat, bzw ob überhaupt Würmer da waren. Wenn sie da sind und du nicht entwurmst, kannst du sie gar nicht erkennen. Es gibt auch so Pulverchen die dem Essen zugefügt werden. Am besten du gehst einfach mal zum Tierarzt, und informierst dich, wenn du unsicher bist. :)

...zur Antwort

Also zu viel trinken kann glaube ich weder eine Katze noch sonst ein Tier. Gerade wenn sie viel Trockenfutter ist, wird sie es wohl brauchen. Und sie weiß von selbst, wann sie genug hat. Wichtig zu wissen ist bei Baby Katzen, dass sie sehr viel zu essen brauchen! Sie wachsen nämlich sehr schnell in sehr kurzer Zeit, und brauchen deshalb viel Energie. Ein Kätzchen kann auch gar nicht wirklich zu dick sein. Du solltest auch darauf achten, dass du deine Katze regelmäßig (TIerärzte empfehlen vierteljährlich) entwurmst. Die Würmer gelangen nämlich vor allem über uns Menschen zu dem Tier, wenn die Katze eine Wohnungskatze ist, draußen ja so wie so. Und gerade für kleine Katzen können die Würmer schnell gefährlich sein, da sie deinem Kätzchen die Nährstoffe entzieht, die es in seiner Entwicklung doch so dringend braucht. Also gilt: biete täglich ausreichend frisches Wasser an. Und bis sie ausgewachsen ist auch Nahrung. Am besten es steht immer etwas zur Verfügung. Regulieren und einschränken solltest du das Fressen erst dann, wenn sie ausgewachsen ist. Ich hoffe ich konnte helfen. :) Bei weiteren Fragen wendest du dich am besten an den Tierarzt, den du auch bald einmal zum impfen besuchen solltest.

...zur Antwort

Ich nehme auch Seroquel, 2 am Abend und in der früh eine Sertralin. Bei mir haben die Seroquel auch sehr schnell geholfen. Das kann schon allein daran liegen, dass man mit denen echt schnell einschläft und auch tief und fest und lange. Außerdem wirken dei seeehr beruhigen, sie blocken Stresshormone sozusagen ab. Also wirklich nur zum Schlafen nehmen! Sonst kann dein Körper normalen Stress nicht mehr aushalten. Aber nochmal konkret zu deiner Frage: Ja die können wirklich schnell wirken, sind ja auch wirklich starke Antidepressiva.. aber keine Angst, die machen nicht süchtig. Anders als Schaftabletten wie Temesta und Co. Ewig solltest du sie natürlich auch nicht nehmen. Unbedingt mit dem Arzt zusammen absetzen. Am bestem mit einem Neurologen. Lg, Lanie

...zur Antwort

Hallo! Also ich habe hier zwei Fotos von zwei verschiedenen Marken, erhältlich bei Fressnapf, Megazoo und Co. Die rosarote ist meiner Meinung nach wirklich die allerbeste! Die duftet gut, nimmt die üblen Gerüche schnell auf und ist sehr fein, das mögen die Katzen sehr! Bei Babykatzen, würde ich aber etwas grobkörnigere Streu empfehlen, damit sie nicht verschluckt wird, wenn die Katze sich putzt und etwas im Fell hängen geblieben ist. Aber für ausgewachsene Katzen definitv die beste! Bildet auch super Klumpen! Genau wie die auf dem anderen Bild, die ist etwas billiger. Nimm auf jeden Fall eine die Klumpt. Dann muss man nicht so oft das ganze Kistl machen. Von Catsan rate ich ab. Die riecht übel, macht keine guten Klumpen und nimmt Gerüche nicht auf. Außerdem viel zu grobkörnig! Vom DM kaufe ich sie nur im "Notfall", also wenn ich nicht extra zum Fressnapf fahren will! ;) Da gibt es auch eine, die ist recht gut und billig, weiß aber nicht welche das genau ist. Aber sie ist auch sehr fein und klumpend :) Ach ja, falls du einen Extra Tipp für Katzen-Leckerchen willst: Meine Katzen lieben ALLE (6) die Liquid Snacks von Vitakraft! Schaut aus wie Senf, aber die Katzen stehen drauf! :)

...zur Antwort