Bei mir hatte ich damals (keine Allianz) ein überraschendes Telefongespräch. Bei diesem wurde ich dann typische Sachen gefragt wie Stärken & Schwächen, warum dieser Beruf usw.

Daraufhin wurde mir dann direkt am Telefon gesagt ich soll zu einem Gespräch vorbeikommen. Dort wurde mir dann die Firma vorgestellt und ich wurde gefragt was ich alles zum Thema Versicherung schon weiß.

Daraufhin gab es dann eine Selbstpräsentation verpackt als Rollenspiel. 15 Minuten Vorbereitungszeit. Dort sollte man sich und seinen Werdegang beschreiben.

Danach gab es ebenfalls nach 15 Minuten Vorbereitung ein Beratungsgespräch wo man eine Versicherung anbieten musste. Das Wissen darüber musste man sich aus bereitgestellten Unterlagen aneignen.

Nach einer Pause erfolgte ein schriftlicher Test mit Logik/Mathe/Deutsch usw.

Hat man das alles Geschafft wurde man dann noch zum Gespräch mit dem obersten Chef eingeladen. Der hat dann einem auch nochmal typische Fragen gestellt wie warum weshalb warum nicht wo anders Zukunftspläne usw.

Vergütung (Brutto) aktuell nach Verdi:

  1. Jahr 828 €
  2. Jahr 903 €
  3. Jahr 977 €
...zur Antwort

Sicher das du dir wirklich Freeware von seriösen Seiten wie Chip runtergeladen hast?

Das mit dem wegmachen von Häckchen ist schon mal gut. Lass mal einen Virenscaner und Malwarebytes Anti-Malware über dein System laufen. Und noch einen Online Scaner.

Hört sich für mich nach einem typischen Virus an der deinen Browser manipuliert. Wobei dieser das eigentlich immer macht und nicht nur nach Installationen. Aber man kann heute ja leider nie wissen... ;-)

...zur Antwort

Klar geht das.

Ich hatte mal Lloyd Schuhe die nach einem Jahr kaputt gegangen sind (Riss an der Seite)

Breuninger hat mir diese ohne wenn und aber ausgetauscht. Nach einem halben Jahr ist an der extakt gleichen Stelle wieder ein Riss entstanden. Ich konnte mir dann aussuchen ob ich das Geld möchte oder nochmal Lloyd Schuhe.

Hab mich dann für das Geld entschieden.

...zur Antwort

Freund hat alkoholisiert u. ohne Führerschein Neuwagen zu Schrott gefahren.Muss Versicherung zahlen?

Vor 5 Monaten hat mein mittlerweile Ex-Freund meinen Autoschlüssel entwendet und meinen Neuwagen, den ich auf Finanzierung abzahle, unter Alkoholeinfluss entwendet und damit einen Unfall verursacht. ( Zu diesem Zeitpunkt habe ich übrigens geschlafen). Dadurch ist ein Schaden an meinem Auto in Höhe von 12.600 Euro entstanden, sowie ein Schaden an noch 2 anderen Autos und einem Anhänger. Ich will noch dazu sagen, dass er keinen Führerschein besitzt. Natürlich wusste ich von der ganzen Aktion nichts!

Meine Frage ist nun, ich habe eine Vollkaskoversicherung, muss die Versicherung für den Schaden aufkommen? Also für den Vollkaskoschaden sowie für den Schaden an den anderen Fahrzeugen? Ich habe schon einen Anwalt eingeschalten, der die Versicherung vor 3 Monaten angeschrieben hat, jedoch ist noch nichts bei raus gekommen. Die Versicherung wartet angeblich immer noch auf den Polizeibericht und der Anwalt ist seit Wochen nicht persönlich zu erreichen, seine Sachbearbeiterinnen halten mich damit hin, dass ich in den nächsten Tagen Post von ihm bekomme, können o. dürfen mir aber angeblich nichts am Telefon dazu sagen. Meine Versicherung ist bzw. war die DA-Direkt.

Bitte spart euch Kommentare wie, dass mein Ex-Freund dumm ist oder wie ich so was nicht bemerken konnte bla bla bla , weiß ich selber, deswegen habe ich mich von ihm getrennt. Bitte bitte bitte nur hilfreiches zur Thematik beitragen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

...zur Frage

Erstens kommt es immer drauf an ob nur du oder auch andere Fahrer in deiner Versicherung eingetragen sind. Wenn nur du als zugelassene Fahrerin eingetragen bist, hat sich die Sache eh erledigt und es wird nicht gezahlt.

Schau in den Bedingungen nach ob und bis wie viel der Alkoholkonsum versichert ist. Es kann sein das es bis zu einer Grenze versichert ist.

Da er keinen Führerschein besitzt, kann man durchaus von Vorsatz ausgehen. Bei Vorsatz leisten die meisten Verserer nicht. Da er aber unter Alkoholeinfluss stand, könnte das unter Umständen als grob Fahrlässig durchgehen.

Da ich aber die genauen Details nicht kenne ist es schwer eine richtige Auskunftz zu geben. Vor allem bei einem Direktversicherer. Stelle dich aber darauf ein das du bzw. dein Ex auf dem Schaden sitzten bleibt.

Solltest du für den Schaden aufkommen müssen, dann musst du den gerichtlichen Weg gehen und das Geld von ihm Einklagen. Evtl. wird auch direkt er zur Kasse gebeten. Es könnte als Diebstahl durchgehen da er das Auto ohne deine Erlaubnis entwendet hat.

...zur Antwort

Da fragste lieber deiner Bank oder deinen Bankberater. Der kann dir dann auch genau sagen was es damit auf sich hat und Missverständnisse klären.

Die Antworten hier sind nur Vermutungen.

Normaerweise entstehen die Gebühren für Kontoführung, Abbuchungen am Automaten, Überweisungen, Lastschriften usw.

...zur Antwort