Wie soll ich damit umgehen?

Hey!

Also ich habe mit dem Schulsozialarbeiter über meine suizidalen Gedanken gesprochen. Diese waren/sind immer noch sehr konkret. Er hat daraufhin mit dem Schulleiter gesprochen und meine Mutter angerufen, sie soll sofort zum Elterngespräch kommen. Alle machen sich jetzt sehr große Sorgen um mich...

Aber meine, bis jetzt, "Beste Freundin" hat dann gesagt: "Ich verstehe nicht, warum der Schulsozialarbeiter und deine Mutter so einen Aufstand machen. Du hast diese Gedanken ja schon länger und und hast dir bis jetzt auch noch nichts angetan sondern nur davon geredet... Die übertrieben ja echt!"

Dann hat sie sogar gelacht und sich darüber lustig gemacht. (Die tun ja echt so, als ob du dich jeden Moment umbringen würdest, was ich ja auch vor hatte!!!) Und als ich dann nicht wirklich mit ihr darüber gelacht habe (innerlich war ich so enttäuscht und wütend, ich hätte ihr am liebsten eine geklatscht), hat sie auch noch gefragt, was denn los ist!

Die hat mir mehr oder weniger direkt gesagt, dass ich ihr schei* egal bin. Und dass sie mich NIE ernst genommen hat. Sie hat immer so getan, als ob sie "immer" für mich da ist. Das war sie aber nie, jetzt hab ich sogar den Beweis.

Aber was soll ich jetzt tun? Ich würde ihr echt zutrauen, dass sie, wenn ich ihr richtig die Meinung sage (obwohl sie es so oder so nicht verstehen wird), es allen weiter erzählen wird. Einfach aus Rache. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll...

Könnt ihr mir vielleicht helfen?

LG

Freundschaft, Problemlösung