Genau. Eine leuchtender Pfeil ist wie eine grüne Ampel. Da muss man ja auch nicht halten. Der Blechpfeil dagegen sagt aus das man fahren darf, wenn die Straße frei ist. Man fährt also bis zur Haltelinie, hält da an und fährt dann vor bis man die Straße einsehen kann und wartet bis Platz ist um abzubiegen.

Wenn eine Ampel und ein Blechschild für ein und die selbe Fahrspur da sind, gilt die grüne Ampel und sobald die rot ist gilt das Blechschild.


...zur Antwort

Also Männer dürfen mit Frauen Streife laufen. Wieso auch nicht. Zur Beziehungsfrage: Es ist nicht verboten. Es gibt keine Strafe oder ähnliches. Es gibt jede Menge Paare bei der Polizei. Allerdings wird es dann gern so gehandhabt das man nicht direkt zusammen Dienst hat. 

Das hat verschiedenen Gründe.Zum einen befürchtet man das die Streife nicht ganz bei er Sache ist wenn sie ein Paar sind (frisch verliebte z.B. oder ein vergangener Streit ) , die Glaubwürdigkeit vor Gericht sinkt wenn man zugunsten seines Partners Aussagen trifft. Mancher Anwalt/Richter denkt bei normalen Streifen eh schon das die füreinander Lügen. Wenn die dann noch ein Paar sind, ist das ein gefundenes Fressen. Ganz abgesehen von der Unruhe in der Dienstgruppe die eine evtl. Trennung des Paares mit ich brIngt. Das alles muss nie so kommen, könnte aber. Und diesen Problemen beugt man gerne vor.

...zur Antwort

Also von meinen Freunden die sich vegan bzw vegetarisch ernähren wurde bisher noch keiner angegriffen oder dumm angeschaut. Einfach weil diese sich nicht künstlich in den Vordergrund drängen. Sie binden nicht jedem der es nicht wissen will auf die Nase wie sie sich ernähren. Will man gemeinsam grillen oder kochen, spricht man kurz drüber was es geben soll. Wie man es auch sonst unter Freunden macht.

Ich habe es allerdings häufiger erlebt das andere im Restaurant lautstark nach einem extra veganen Menü verlangen. Da wird nicht höfflich gefragt, da wird verlangt. Und genau diese Leute sind es die so dermaßen nerven, das dem Otto Normal Mensch so langsam dieser ganze Hype auf den Keks geht. Es gibt zu viele die das ganze als eine Art Modeerscheinung leben. 

Es soll jeder essen und jeder so leben wie er will, dabei aber andere in Ruhe lassen. Ich muss doch nicht jedem erzählen das ich keinen Alkohol trinke und ich erwarte auch nicht das ab jetzt auf jedem Wasser "alkoholfrei" aufgedruckt ist. 

...zur Antwort

Ein Einladungsschreibung kannst du selber verfassen. Im besten Fall mit einer Kopie deines Ausweises, den genauen Reisedaten und den Daten deines Freundes. Allerdings ersetzt das nicht die Verpflichtungserklärung die du als Einlader ausfüllen kannst/solltest. Mit dieser erklärst du, das du dich darum kümmern wirst das dein Gast pünktlich wieder ausreist und das alle Kosten gedeckt sind. Liegt eine solche Verpflichtungserklärung vor, sind damit ein paar Steine auf dem Weg zum Visum weggeräumt. Bedeutet aber im Umkehrschluss auch das du in die Pflicht genommen wirst sollten doch Kosten entstehen oder dein Gast sich plötzlich entschließen hier abzutauchen. 

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, ein Visum zu bekommen, kann dir hier keiner sagen. Das hängt von einigen Faktoren ab. Wie lange ist der Asylantrag her, wieso wurde er gestellt, ist der Grund für den Asylantrag weggefallen ect pp.

Geht das Amt davon aus das dieser Besuch nur als Vorwand dient einen neuen Asylantrag zu stellen oder gar gänzlich hier abzutauchen wird kein Visum erteilt. 

...zur Antwort

Wie viele Menschen gehen in den Zoo und warum?

Die machen vielleicht alle nur mit ihren Familien nen Sonntagsausflug und gucken sich die komischen Menschen an. 

...zur Antwort

Wenn sie ihre Nummer nicht in ihren Kanal schreibt, wird sie kaum wollen das sie Hinz und Kunz anrufen, also lass es einfach. 

...zur Antwort

Wie gehen Ärzte mit ihren Kindern um?

Haltet für mich bescheuert oder sonst irgendwas, aber mir geht eigentlich schon seit Jahren folgende Situation im Kopf herum:

Gibt es hier Leute, deren Eltern(teile) Ärzte sind (völlig egal welche Fachrichtung)? Ich frage mich eigentlich schon immer, wie es ist, wie diese Arzt-Eltern mit ihren Kindern umgehen. Wird da bei den kleinsten Symptomen bereits "Panik geschoben", dass etwas "Größeres" dahinter stecken könnte und gleich das volle Untersuchungsprogramm durchgezogen (mal übertrieben dargestellt)? Und wie sieht es bei "härteren" Krankheiten aus? Wird dann in die Praxis gegangen oder Zuhause untersucht?

Inwiefern sind (eure) Eltern zu Hause Arzt? Und wenn ihr zum Beispiel Zahnärzte als Eltern habt, wird dann "kontrolliert", ob die Zähne geputzt sind? Oder mal angenommen, ihr habt einen Hustenanfall, kommt dann sofort der Elternteil und will euch untersuchen? Und wenn ihr zum Beispiel zusammen Sport o. ä. macht und stark außer Puste/Euch seid, euch schwindelig ist etc., wie reagieren dann eure "Arzt-Eltern"?
Was ist z. B. bei Impfungen? Kommen dann Eure Eltern zu euch und sagen: "Hey, jetzt ist wieder ne Impfung fällig, ist es okay, wenn ich dich kurz mal piekse?" Oder kommen sie manchmal auch zu euch und meinen "Hey, ich würd mal gern deinen Blutdruck/Blutwerte/Zähne etc testen"?

Sorry für die vielen, vielleicht auch teilweise verwirrenden Fragen, aber irgendwie stell ich es mir total komisch vor, Ärzte als Eltern zu haben, obwohl Arzt ja eigentlich auch nur ein Beruf wie jeder andere ist :D
Aber mich würde es trotzdem riesig freuen, wenn ihr einige "Erlebnisse" mit euren "Arzt-Eltern(teilen)" hier teilen würdet oder falls ihr z. B. Bei einer Freundin wart und ähnliches erlebt habt. ;)

Oder sind Ärzte zu Hause einfach nur Eltern, und lassen nur "im Notfall" den Arzt aus sich raus? Würde mich echt brennend interessieren! 🙈 Gerne auch ausführliche Antworten mit Beispielen/Situationen/Erklärungen/Meinungen etc. 😉

...zur Frage

Ich lege dir das Buch "Ärztekind" von Caroline Wittmann ans Herz. Das ist witzig und informativ.

...zur Antwort

Geocachen? Kostet nix, macht Spaß, man ist unterwegs. Brauchst nur ein GPS fähiges Handy und eine App



...zur Antwort