Lesen.... Bücher, Zeitung, Zeitschriften, gerne auch mal Sachtexte. Reden..... Im Austausch mit anderen schnappt man immer wieder neues auf und übt. Hören.... Im Fernsehen, als Hörbuch, im Radio, im Alltag......

Dennoch wirst du mehr Wörter im passiven Wortschatz haben, also Worte die du verstehst, aber nicht selbst gebrauchst, als im aktiven Wortschatz.

...zur Antwort

Lies Bücher würde ich jetzt auch sagen. Dadurch lernst du schonmal was zu dem Sprachgebrauch dazu, und kannst dich auch evtl. besser ausdrücken. 

...zur Antwort

Lies Bücher würde ich jetzt auch sagen. Dadurch lernst du schonmal was zu dem Sprachgebrauch dazu, und kannst dich auch evtl. besser ausdrücken. 

...zur Antwort

Wenn du ein Computerspiel oder einen Film/Serie hast, die du schon kennst, stell es auf English. Grade mit Spielen lernt man so sehr schnell.

Ich habe meinen Durchbruch mit English im Urlaub gehabt. Habe eine Englische Familie getroffen und zwei Wochen versucht, mit denen zu labern. Ich bin jeden Tag besser geworden und in der Schule von 4 auf 2 in einem Monat.

...zur Antwort

Für Muttersprachler aus dem germanischen Sprachraum ist es einfacher Spanisch zu lernen. Portugiesisch basiert ebenfalls auf Lusitanisch und hat deshalb einige Aspekte die es komplexer machen.

...zur Antwort

Ich würde sagen Französisch,vieles habe ich auch dadurch gelernt,dass es Parallelen zum Englisch gibt und ich bin eigentlich ganz gut in Englisch

...zur Antwort

Probiers doch mal mit Spanisch, das ist sehr ähnlich wie Italienisch...

...zur Antwort

Italienisch, Französisch, Spanisch - Fang mit einer dieser Sprachen an, dann Portugiesisch. Portugiesisch ähnelt dem Spanischen, den anderen viel weniger.

...zur Antwort

Kommt drauf an, was du später machen willst. wenn du z.b. in Richtung kosmetik oder so gehen wollen würdest, wäre französisch besser. Französisch ist wichtiger als Spanisch Französisch finde ich persönlich auch besser! Ich finde man muss einfach französisch können!

...zur Antwort

Aus welchem Grund sollte man sich vornehmen ein Jahr zu wiederholen, wenn man sein bestes geben könnte um das Jahr zu retten! ein halbes Jahr hast du ja noch! Streng dich mal lieber an statt zu planen es nicht zu schaffen

...zur Antwort

Vielleicht hat er jetzt gemerkt, wie es geht. Wenn er jetzt aus eigenen Stücken den Realschulabschluss nachmachen will/kann, wird er sich mehr Mühe geben müssen - sonst wäre das alles umsonst. Gibt es bei euch eine Realschule, die gute Beziehungen zu Arbeitgebern mit Ausbildungsstellen hat? Das wäre die beste Lösung: Praktikum und dabei schon sehen, wofür man sich anstrengt.

...zur Antwort

Psychotherapeut im engeren Sinne kannst Du damit nicht werden. Du könntest aber eine Heilpraktikerausbildung (beschränkt auf den psychologischen Teil) an einer Heilpraktikerschule machen. Mit Ablegung einer staatlich kontrollierten Prüfung (meines Wissens erst ab 25 möglich), könntest Du dann auch in beschränktem Umfang therapeutisch arbeiten, jedoch nicht über die Krankenkassen abrechnen.   

...zur Antwort
    Fachabitur  gibt es nicht.Mit   Fachhochschulreife  kannst du im Allgemeinen nur an Fachhochschulen studieren, wie der Name schon sagt. Allerdings gibt es Studiengänge an Universitäten, die als FH-Studiengang laufen. Außerdem gibt es in manchen Bundesländern generelle Ausnahmen.Mit   fachgebundener Hochschulreife  kannst du zusätzlich universitäre Studiengänge aus deinem Fachbereich studieren. 
...zur Antwort

An Universitäten kann man in der Regel nur mit Vollabi studieren. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Daher kann es durchaus Unis geben, die es erlauben, dass man mit Fachabi dort studieren kann. Einfach mal bei der Wunschuni nachfragen.

...zur Antwort

Moment mache ich mein Fachabitur in Gestaltung. Ich weiß, dass ich damit jedes beliebige Fach an FH's studieren kann. An Unis, weiß ich, dass ich nur in meinem Bereich (Gestaltung) studieren kann.

...zur Antwort

Kommunikationsdesign kann nur mit der Allgemeinen Hochschulreife studiert werden, ein Fachabi reicht da nicht. Der Schnitt unterscheidet sich von Jahr zu Jahr und von Uni zu Uni.

...zur Antwort

Ich habe bisher vier Fremdsprachen gelernt und am schnellsten ging es mit hohem Konversationsanteil, Sprachpraxis (bspw. durch Tandem oder längerem Auslandsaufenthalt). Am meisten bringt wirklich Sprechen/Sprechen/Sprechen, da das Gehirn ganz anders trainiert wird, wenn es spontan reagieren muss.

Natürlich ist das erstmal anstrengender, macht aber schnell mehr Spaß und motiviert mehr als Computer. Jeder moderne Sprachkurs ist mittlerweile auch auf einen hohen Redeanteil der Schüler angelegt. Das führt einfach am schnellsten zum Ziel.

...zur Antwort