Ich weiß, das ist schwer, aber: wenn das nächste Mal so eine Situation kommt, steigst du ab und sagst: das war's.

Das geht gar nicht, noch zu schreien wenn du schon wie ein Wrack auf dem Hottie hockst.

Klar, der Ton im Reitsport ist nicht immer butterweich- aber so sollte es auch nicht sein.

...zur Antwort

Wechseln wäre vielleicht einen Gedanken wert.

Klar, meine RL verliert auch Mal die Geduld- aber das ist immer seltener im Alter geworden.

Wer verängstigte Kinder anschreit, sollte noch Mal überdenken mit diesen zu arbeiten.

Und das Pferd ist wohl auch nicht das beste Schulpferd, wenn es dich oder andere oft abwirft.

...zur Antwort

Ich würde die Gute so schnell als möglich in den Wind setzen, wenn sie nicht meint mir sowas mitteilen zu müssen.

...zur Antwort

Dressur ist Grundlage für alles. Deshalb ist sie verständlicher Weise im RA mit drin.

Es wird ja nicht nur höher gesprungen, es werden ja auch schwierigere Distanzen, Wendungen und Wege geritten. Dafür braucht man ein durchlässiges Pferd, was gut dressurmäßig gearbeitet wird.

...zur Antwort

Ist es nicht etwas unfair, wenn du einfach erwartest dass deine Eltern 500€ im Monat für das Pferd blechen müssen?

Was ist mit Urlaub? Wer kümmert sich da um das Hottie?

Wie kommst du zum Stall?

Verantwortung?

Was ist, wenn du mit 14/15 aufhören willst wie viele andere auch?

Und was ist mit der Schule? Abi und parallel Pferd sind spannend, und mit nicht-Pferdeeltern schwierig zu meistern.

Ich kann dir Mal schildern wie es bei mir war:

Meine Eltern haben lange hin und her überlegt, das weiß ich. Es war sogar schon das Pferd was es werden sollte ausgesucht, zusammen mit meiner Reitlehrerin. Eine Stute, erfolgreich bis VS im A** Bereich, kinderlieb, und das wichtigste: von dem Züchter, der meine damalige perfekte RB an den Verein verkaufte. Die Größe stimmte auch, und der Preis wäre nebensächlich gewesen. Einfach perfekt für mich.

Da war ich damals 11, und meine RL traute mir das mit ihrer Unterstützung durchaus zu.

Aber meine Eltern haben gar nichts mit Pferden am Hut. Meine Mutti bleibt lieber auf Sicherheitsabstand, und mein Vati kann gerade Mal so die Grundbegriffe.

Und am Ende wurde es doch nichts. Meinen Eltern war das zu viel Verantwortung. Und damit bleibt's.

...zur Antwort

Wir haben mit 5 angefangen zu reiten. Vorher wurde longiert und Bodenarbeit gemacht.

Also recht spät, aber er hatte die Zeit noch gebraucht.

Eine andere im Stall hat mit ihrem Pferd angefangen, sobald er drei war.

...zur Antwort
rechts oben

Ich mag Füchse

...zur Antwort

Ich habe letztens Mal in der Theoriestunde reingeschnüffelt. Und die hatten gerade ethische Grundsätze.

Nr. 8 heißt: Die Nutzung des Pferdes im Leistungs- sowie im allgemeinen Reit-, Fahr- und Voltigiersport muß sich an seiner Veranlagung, seinem Leistungsvermögen und seiner Leistungsbereitschaft orientieren. (...)

Und die Kinder sollte da was zu sagen. Was sagt das eine Kind? "...so kann man zum Beispiel mit einem Tinker oder einem Haflinger niemals eine S Prüfung gehen, weil der einfach nicht so gezüchtet wurde"

...zur Antwort

Über so einen Sprung würde ich als unerfahrenes Pferd mit unerfahrener Reiterin gar nicht gehen. Es ist für das Pferd schwer eine frei hängende Stange zu fixieren. Und dann noch die Mitte zu treffen.

Ich würde nur noch im Unterricht springen.

Wie sieht denn eine Springeinheit bei dir aus? Aufwärmen, Steiler, fertig?

Ein Kreuz würde helfen die Mitte zu finden. Dürfte deinem Pferd auch helfen. Eine Absprungstange vor dem Sprung hilft dem jungen Pferd/unerfahrenen Reiter auch den Absprung zu finden. Aus dem Trab springen ist auch leichter.

Und über den Sitz kannst du mit dem Reitlehrer noch Mal sprechen.

Ich will dir hier und heute nicht die Motivation zum springen nehmen, aber es wäre vielleicht besser wenn das Pferd am Anfang von einer Person mit mehr Erfahrung gesprungen werden würde.

Das wäre sonst so, als wenn sich zwei Fahranfänger gegenseitig das Autofahren beibringen wollen.

Wird schon, sowas braucht Zeit. Aber mit dem richtigen Pferd und dem passenden Unterricht.

...zur Antwort

Der Trainer und ein Elternteil sollte mit. Und du. Keine Freundinnen oder ähnliches.

Wir haben eine Pandemie.

...zur Antwort

Ich spiele auch- aber ich zahle nicht. Und das reicht mir auch, so oft spiele ich eh nicht.

Man kann dann halt in viele Gebiete nicht, und bekommt keine wöchentlichen SC, aber gut.

...zur Antwort