Ein Grundpreis mit 19 % Mehrwertssteuer entspricht in Prozent: 100 % + 19 % = 119%.

Dann kannst du dir den Grundpreis ohne Mehrwertssteuer berechnen, indem du den besteuerten Betrag durch 1,19 teilst.

...zur Antwort

Die Gründe für den Tod eines Aquariumfisches können meistens nicht so pauschal bestimmt werden. Wenn Fische jedoch nicht mehr waagerecht schwimmen, sie taumeln oder immer wieder auf den Grund sinken ist meistens ein Schwimmblasendefekt im Spiel. Dass Schwanzflossen einreißen, ist meist Beifischen zuzuschreiben. Unter Umständen kann es sich jedoch auch um Flossenfäule handeln, wofür es in Deinem Fall jedoch keine Hinweise gibt. Ansonsten kann ich nur sagen, dass Aquarienfische halt immer wieder mal verenden. Nur wenige sterben, auch im Aquarium, eines Alterstodes.

...zur Antwort

Der Legende zufolge soll eine Tulpa sich von ihrem "Schöpfer" loslösen können, wenn sie genügend Lebensenergie gesammelt hat. Manchmal soll es sogar zu Kraftproben gekommen sein, in denen die Tulpa ihren Erzeuger sogar verletzt hat.

Ihre angeblichen Erlebnisse mit einer aufbegehrenden Tulpa schildert Alexandra David-Neel in "With Mystics and Magicians in Tibet".

...zur Antwort

In der Salzlösung herrscht ein Konzentrationsgefälle zwischen dem Salzgehalt in den Zellen und dem der Lösung vor. Es passiert das, was du eh schon geschrieben hast: ein osmotischer Effekt tritt ein. Die Salze können die semipermeablen Zellmembranen nicht durchdringen. Wohl aber das Wasser, überwiegend durch spezielle Tunnelproteine (sog. Aquaporine). Das heißt, der Ausgleichsstrom erfolgt durch das Wasser von den Zellen hinaus in die Lösung. Die Frucht würde also im Extremfall zusammenschrumpfen.

...zur Antwort

Diese Angabe erfolgt meist, wenn in der gleichen Produktionsanlage eben auch diese Lebensmittel verarbeitet werden. Da sie nicht Bestandteil der eigentlichen Inhaltsstoffe sind, aber allergen wirken können, sichern sich die Hersteller auf diese Weise ab.

...zur Antwort

Ich tippe auf Amerikanische Schabe, Periplaneta americana... Allerdings hoffe ich für dich, dass ich falsch liege.

...zur Antwort

Wer trägt denn bitte eine Unterhose unter der Badehose? Die saugt sich doch nur mit Wasser voll und ist unheimlich unangenehm zu tragen, vor allem außerhalb des Wassers. In einem Schwimmbecken wäre das auch durchaus etwas unhygienisch...

...zur Antwort

Hallo Sati21!

Wieso kaufst du ihn dir nicht einfach in einer Zoohandlung oder auch im nächsten Baumarkt mit Zooabteilung? Dann sparst du dir den teuren Versand. 

Zudem vertragen Fische den Stress des Transportes manchmal schlecht, werden krank und/oder verenden kurz darauf. 

Im Verkauf haben diese Tiere nach Ankunft eine gewisse Eingewöhnungsphase im Schaubecken, bevor sie verkauft werden. Die Tiere, die danach dann letztendlich zum Verkauf angeboten werden, sind dann ziemlich sicher gesund. 

Des weiteren kannst du dort das Tier genau auf Verhalten, Gesundheitszustand und ästhetische Gesichtspunkte untersuchen.

Welchen Vorteil der Versand nach Hause bieten soll, eröffnet sich mir deshalb nicht. Ich würde nicht die Katze im Sack kaufen...

...zur Antwort

Ob dir das Geld für die Bücher Wert ist, musst du selbst wissen. Ich möchte dir aber zu bedenken geben, dass du die Bücher nach dem Abitur wohl kaum mehr brauchen wirst. Solltest du sie dir dennoch selbst anschaffen wollen, empfehle ich dir auf ebay Kleinanzeigen oder ähnlichen Flohmarkt-Plattformen nachzusehen. Dort bekommst du Literatur oft schon für kleines Geld und kannst sie nach dem Abitur dort vielleicht auch wieder los werden. 

...zur Antwort

Die Frage ist gar nicht mal so abwegig. Sowjetische Wissenschaftler haben auch schon versucht, Menschen mit Gorilla-Samenzellen künstlich zu befruchten. Funktioniert hat es natürlich nicht. Die Unterschiede sind einfach zu groß, als dass es eine heute noch existierende Primatenart gäbe, die sich mit dem Menschen fortpflanzen könnte.

...zur Antwort

Dass Wikinger keine gehörnten Helme hatten, dürfte inzwischen durch die anderen Fragenbeantworter klar geworden sein. Wo jedoch gehörnte Helme durchaus üblich waren, war der keltische Kulturkreis. Bei den frühen Skandinaviern sind allerdings auch einige wenige Befunde von gehörnten Helmen bekannt. Diese dienten jedoch ausschließlich einem rituellen Zweck und sind aus der klassischen Wikingerzeit nicht mehr bekannt.

...zur Antwort

Lass dir von deinem Nachhilfeschüler im Vorhinein die Unterrichtsmaterialien und Hefteinträge zusenden, dann kannst du dich gezielt darauf vorbereiten und bereits Übungen mitbringen.

...zur Antwort

Da wird dir wohl niemand mehr helfen können. Vielleicht hast du Glück und das Tier läuft dir oder einem Nachbarn über den Weg? Ansonsten kannst du da nicht viel tun. Des weiteren möchte ich darauf hinweisen, dass man die geselligen Tiere niemals in Einzelhaltung halten sollte!

...zur Antwort

Die Bezeichnung Wildeiche oder auch Asteiche ist ein Kunstwort. Es handelt sich dabei nicht um eine spezielle Holzart oder eine Sonderart einer Eiche. Vielmehr dient diese Bezeichnung dazu, deutlich zu machen, dass es sich um eine besondere Sortierung der Eiche handelt.
Es werden die Bäume ausgesucht, die möglichst viele Äste haben und insofern am Waldesrand oder in schattigen Lagen wachsen.
Warentypische Eigenschaften der Wildeiche sind Äste (viele und in unterschiedlichen Größen und Ansammlungen) und Farbunterschiede.
 
Quelle: http://www.massivholzakademie.de/wissen/holzarten/wildeiche/

Das hat mich jetzt selbst interessiert, was das sein soll... ;)

...zur Antwort

Vielleicht sollte man sich hierzu einmal die Bildinhalte anschauen. Naturalismus und Realismus wollten ja in gewisser Weise ein Abbild der Realität sein, mit all ihren Schattenseiten. Arbeiter, Industrie und Armut waren ja nicht seltene Motive der Realisten.

Im Gegensatz dazu stehen die Motive des Impressionismus. Lichtdurchflutete Landschaften, frohe Farben und der leicht-tupfende Duktus sprachen wohl viele Betrachter mehr an als die oben genannten Stilrichtungen. Zudem gab es etwas vergleichbares wie den Impressionismus zuvor nicht und war so auch durch seine Neuheit reizvoll.

...zur Antwort