Ich habe das Gefühl mich zu verstellen und weiß nicht ob ich mich verhalten soll, wie ich bin.

Hey Leute. mein Text entspricht wirklich der Wahrheit und ich bitte euch mir nur Sinnvolle Antworten zugeben und meinen Text nicht infrage zu stellen oder sonstiges.

Ich selber würde mich als einen der beliebtesten Jungen der Schule beschreiben. Ich kenne so ziemlich jeden und muss sobald ich den Klassenraum verlassen so ziemlich jedem zweiten Idioten die Hand schütteln und jedes zweite Mädchen Umarmen. Im ganzen habe ich nichts dagegen, aber ich habe immer das Gefühl nicht ich selber zu sein. Ich habe bisher immer versucht mich einer Person zu anzupassen, das ich mich verhalte, wie sie es am liebsten hätte. Dadurch mögen mich natürlich sehr viele Leute, aber ich fühle mich nicht so als ob ich selber es wäre. Die Leute denken, ich wäre immer stark und hätte so gut wie nie Probleme. Sie denken, ich bin immer glücklich und tue nur das was beliebt es, alle anderen auch tun und mache nur coole Sachen. Wenn ich in der Schule bin tue ich das ja auch, aber zuhause eigentlich nie. Ich bin eigentlich ein total anderer Typ. Einige Mädchen haben sich öfters in dieses gespielte "Ich" verliebt und fanden mich cool, aber ich konnte diese Gefühle nie erwidern. Ich hatte immer das Gefühl das sie mich nicht lieben wie ich war, und gerade die Mädchen die ich liebte, dachten das von mir, das ich nur so einer wie alle anderen bin und nicht so wie ich eigentlich bin, weshalb sie die Liebe selber auch nie erwiderten. Eigentlich bin ich gar nicht der Typ, der die gleiche Musik hört wie die anderen und cool unterwegs ist. Ich höre keine Charts, oder Rap wie Kollegah, ich gucke mir keine harten Kriegsfilme an. Ich liebe Animes, ich höre öfters mal traurige Musik und gucke mir Romantische Animes an. Ich stehe nicht auf Mädchen die jeden kennen und immer geschminkt durch die Schule laufen, auf die jeder steht und von allen beobachtet werden. Ich stehe auf süße Mädchen, die nicht immer im Mittelpunkt stehen wollen. Doch niemand weiß das und das macht mich irgendwie sauer. Am liebsten, würde ich manchmal einfach machen was ich will und einen Dreck drauf geben, was die anderen von mir denken, aber ich habe irgendwie auch Angst. Wenn ich jetzt einen falschen Schritt machen würde und einiges Preisgeben würde, könnte es sein, das ich viele von den Leuten die ich kenne und die sagen das sie mich mögen, sich von mir abwenden und mich nicht mehr so behandeln, wie momentan. Davor habe ich einfach viel Angst. Ich sehe öfters Kinder in meinem Alter, die machen was sie wollen und von den anderen nicht akzeptiert werden, ich habe dann die Angst, das sie mich dann auch nicht akzeptieren.

Ich frage mich also, sollte es mir egal sein und ich sollte einfach nen dreck drauf geben, was die anderen von mir denken und mein Ding durchziehen, oder sollte ich vorerst so weiter machen? Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort und Sachen die mir helfen können. Vielen Dank :)

...zur Frage

Bist du Single? Nein, Scherz natürlich haha, ich kann dich total verstehen, glaub mir. Bei mir ist das jetzt nicht so extrem, ich bin nicht das beliebteste Mädchen der Klasse, aber auch nicht gerade unbeliebt, und ich bin im Gegensatz zu dir ein Mädchen und kein enormer Animefan. Aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass ich mich bei jedem etwas anders verhalte. Nicht sehr viel, aber ich passe mich etwas an. Aber ich glaube das ist auch etwas unser "Gruppen"-Instinkt, also keine Ahnung ;) Ok aber um wieder auf dich zurück zu kommen: Also so wie du das geschildert hast, hast du quasi eine ganz andere Persönlichkeit geschaffen, die du nur in der Schule bist. Seit wann ist das so? Ich meine, wieso hast du überhaupt damit angefangen so zu sein? Und ich glaube, wenn du dich überwindest, dich zu ändern, dann findest du sogar neue Freundschaften, wie z.B. die Mädchen, wo du gesagt hast, dass sie dir gefallen haben, welche dich aber nicht wegen deiner "2. Persönlichkeit" mochten. Ändere dich nicht auf Schlag, aber, okay das klingt jetzt vielleicht ziemlich blöd, lass diese dämlichen Umarmungen etwas sein. Umarme nur jmd den du wirklich magst und nicht diese Mädchen, die in dich (bzw. deine 2. Persönl.) verknallt sind oder die Jungs die einfach cool sein wollen. Und erzähle irgendjmd vom Anime, da du so beliebt sein wirst, finden das viele cool, glaub mir. Bei uns ist auch ein beliebter Junge in der Klasse, und wenn er seltsame Angewohnheiten hat, finden das viele Mädchen total süß, doch wenn ein Junge, der nicht so beliebt ist, solche seltsamen Angewohnheiten hat, ist er plötzlich der Freak der Klasse. Versuch einfach mal selbst, der Freak der Klasse zu sein, ich meine, die die sich dann von dir abwenden, weil du plötzlich der bist der du eigentlich bist, die waren die deine Freunde und was willst du dann noch von denen? Ich wäre lieber für immer allein als so "Freunde" zu haben, die mich nur mögen, weil ich die beliebteste Person im Raum bin. Es ist schwer, ich weiß, aber versuchs einfach mal :)

...zur Antwort
Tara&Christian

Auf alle Fälle Tara und Christian! Also Kat ist mein absoluter Lieblingscharakter, aber ich finde das SO schräg, dass Kat und Christian zsm sind (bin gerade bei den Folgen) und möchte einfach, dass Tara und Christian wieder zsm kommen. denn für mich sind die einfach DAS Paar der Serie, darum dreht sich doch die Serie halbwegs, oder irre ich mich da? ;)

...zur Antwort

Also, das hat Brooke mal in der...dritten Staffel gesagt, als sie ihr Geschäft gerade eben eröffnet hat, da sagte sie im Deutschen ,,Klamotten über Jungs" zu Haley und im Englischen sagte sie glaub ich ,,Clothes over Bros." Das sagte sie, weil sie nicht mehr an Jungs denken wollte und Klamotten bevorzugen will. Bros ist eigentlich eine Abkürzung für Brothers, aber man benutzt das jetzt (sogar im deutschen) für die Bedeutung guter Freund oder Kumpel, und hier halt Typ. SIe hätte auch Clothes over guys nennen können, aber da sich clothes und bros reimt, hat sie das benutzt. und sie meint also damit, ihre Klamotten zu bevorzugen anstatt Jungs. Ich hoffe ich konnte helfen :)

...zur Antwort

Peyton: Gut, wenn es die Wahrheit ist, wenn es mir egal ist, wie kommt es dann bitte schön, dass ich dieses, dieses blöde Buch jedes Mal kaufe, wenn ich es irgendwo rumliegen sehe?!? Da steht drin, wie großartig ich bin, ja?! Du hast gesagt, wie großartig ich bin und du hast gesagt, wir wären füreinander bestimmt! Das hast du nicht nur mir gesagt, sondern der ganzen Welt, und ich wünschte, du hättest es niemals getan, weil du kein einziges Wort so gemeint hast! - das war das wo sie und Lucas gestritten haben in der 5. Staffel :)

Oder Peyton in der 1. Staffel: Als erstes: Du kennst mich nicht. Als zweites: Du kennst mich nicht.

oder aus Staffel 9. das ist echt toll: Nathan: Hi Hales....! Haley: Was hast du gesagt? Nathan: Hi Hales!

Ich hoffe ich konnte dir helfen! Ich hab noch viiiiiel mehr Sprüche, aber mehr so ,,Gespräche" unter den Charakteren. Wenn du die auch haben willst, schreibe mich ruhig an ;)

...zur Antwort