Finde ich völlig okay.

Es gibt mehr als genug Gründe PRO Beschneidung; gesundheitliche, hygienische und auch religiöse. Der Link unten nur ein simples Beispiel. Dass die Sexualität der Männer unter der Beschneidung leidet, ist absolut Unsinn - ist wissenschaftlichen Studien zufolge widerlegt und kein Mann der Welt behauptet das.

Das Argument des Einschnitts in die Freiheit des Kindes, halte ich für lächerlich und scheinheilig. Da steckt mehr Religionsfeindlichkeit hinter, als begründete Sorge um das Wohl der Kinder. Dann dürften wir nämlich dem Kind die Nabelschnur nicht nachträglich abschneiden, ihm nie die Brust geben und nichts zu essen geben, bevor wir ihn nach seinen Wünschen, Vorlieben und seiner weltlichen Anschauung fragen ;)

https://www.queer.de/detail.php?article_id=22287

...zur Antwort
er hat doch alle Regeln gebrochen ?

Welche Sünde gegen welchen Koranvers?

Und das mit dem Heilen von Kranken war halt Jesus´ Gabe von Gott und die Propheten müssen nicht alle das selbe Wunder vollbringen. Das ist weder ein Argument pro Jesus s. noch kontra Mohammed s.!

...zur Antwort

Was ist denn das zweite Gebäude?

Ist die Alhambra ein islamischer oder spanischer Palast?

Das klingt eher nach einer politischn Frage.

Ich würde ähnlich deinem ersten Vorschlag herangehen:

Welchen Einfluss hat die islamische Baukunst des Mittelalters auf die spaniche Architektur?

...zur Antwort

Ich finde es erfreulich, dass du deinen Weg für dich gefunden hast. Ich empfehle dir aber dringend deine Fragen von einem Fachmann beantworten zu lassen. Beschäfitge dich erst mit dem Konvertieren, mit den Grundsätzen des Glaubens, mit dem Gebet und den anderen Verpflichtungen - bevor du konvertierst. Wenn du erstmal alle wichtigen Fragen geklärt hast, starte deinen Weg! Wenn man nämlich unvorbereitet da rein springt und mit mehr Fragen als Antworten startet, kann das in Enttäuschung ausarten. Das it dann mehr Frust als Erfüllung.

Belies und informier dich viel (nicht von google und youtube), sondern hol dir echte Menschen, die dir helfen. Kläre alle Fragen und dann steht dir nichts mehr im Weg :)

Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute!

...zur Antwort

Wie würdest du das System denn freischneiden?

Kennst du die Wertigkeit der beiden Lager (Anzahl der Lagerkräfte) ? Wenn ja, dann bist du ja schon fertig! Wenn nein, gibt es zu jedem Lager einen Freischnitt im Skript oder Lehrbuch.

Das zu lösen oder nachzuschlagen, dauert weniger, als dir die Lösung zu erklären.

...zur Antwort

Lass mal kurz die "Unfehlbarkeit" und "Teil des schiitischen Glaubens" beiseite.

Schau dir mal ihr Leben an, lies ihre Aussprüche, ihre Ratschläge, ihre Auslegung des Islam und der Sunnah des Propheten. Schau dir an, wie sie Allah angebetet haben. Schau dir an, wie unfassbar gebildet und weise sie waren; wie eloquent, wie liebevoll sie mit Freund und Feind umgegangen sind.

Dann beantworte dir die Frage, ob es Menschen sind, die man respektieren, nachahmen und lieben sollte.

Wie gesagt, lass den historischen Kontext, Omar und Abu Bakr beiseite und sei unvoreingenommen und ehrlich zu dir.

Wenn du zu dem Thema weitere Fragen, stell sie gerne.

Gruß!

...zur Antwort

Richtig!

Ich würde aber Volumen_ kiste: 1^3m = 1m³ lieber so schreiben: (1m)³ = 1m³.

1^3m macht nicht so viel Sinn.

...zur Antwort

Ist das eine bewehrte Wand, also mit Stahl drin? Dann könnte es aufgrund eine zu geringen Betondeckung (Abstand Stahl zu Betonaußenkante) zu korrosionsbedingten Abplatzungen kommen.

Wenn die Wand auf dem Boden / Erde liegt könnte sich der Boden gesetzt haben und die Wand reißt deswegen (aber untypischer Verlauf des Risses).

Es könnte jemand dagegen gefahren sein (mit einem Radlader z.B.)

Am wahrscheinlichsten (passend zum Bild): Das Rohr könnte durch große Temperaturschwankungen die Größe verändert haben und den Beton zum platzen gebracht haben. Abhängig vom durchgeführten Rohr müsste eventuell eine Abschottung eingebaut werden, z.B. eine conlit Schale.

...zur Antwort
Ja

Die Frage finde ich genial und schwierig "aufrichtig" zu beantworten.

Wenn man zu 1000% von seiner Religion und seiner Vorstellung von Gott überzeugt ist, mag man sich gar nicht eingestehen, dass theoretisch die Wahrscheinlichkeit bestünde, dass sich der Gott zu Wort meldet und die wahre Religion bennent und meinetwegen begründet und alles und jeden davon überzeugt.

In diesem Szenario wäre jeder, der diese Frage mit "NEIN" beantwortet, schlicht unehrlich zu sich selbst und wenig schlau. Wenn man sich die Zufriedenheit Gottes bzw. das ewige Leben im Paradies erhofft und der Richter (Gott) darüber dir schon mitteilt, wie du dahin kommst, wäre es das dümmste sich dem nicht anzuschließen.

Aktuell und im realen Leben ist ein richtig gläubiger Mensch, quasi schon so dermaßen überzeugt, als hätte Gott ihm den einzig richtigen Weg genannt. Ein Wechsel ist daher schwer zu akzeptieren oder überhaupt vorzustellen.

...zur Antwort
Muslim*innen dürfen Alkohol seit Neustem Trinken.

Satz des Tages :D

...zur Antwort

Nur weil man an einen allmächtigen Schöpfer glaubt, heißt es nicht, dass er alles mit einem Schnipsen aus dem Nichts in die jetzige Form entstehen lassen MUSS.

Warum lässt er nicht den Beginn seiner Schöpfung mit einem Urknall beginnen, gemäß seinen "geschaffenen" physikalischen Gesetzmäßigkeiten? Es spricht nichts dagegen und keiner der beiden Parteien (pro/contra Gott) muss Kompromisse eingehen.

Und dass hier das Thema Evolution auftaucht, finde ich fehl am Platz. Das ist ein gänzlich andere Thematik.

...zur Antwort

1) Ich sehe keinen Vorteil für die Tiere. Die Schächtung ist u.U. "humaner" als die Massentierhaltung und andere Tötungspraktiken.

2) Muslime sind ein Teil Deutschlands und dürfen ein Anrecht darauf haben ihre religiösen Pflichten einzuhalten.

3) Auch wenn es dummerweise so ein Verbot geben sollte, kann man das sehr sehr einfach umgehen.

...zur Antwort

Ich finde es sehr amüsant. Du stellst eine Frage, zu der du ja alle möglichen Informationen erhalten möchtest.

Was machst du dann?

Du stimmst jedem zu, der Religionen schlecht findet. Und kritisierst oder diskutierst mit jedem oder verlächerlichst jeden, der anderer Meinung ist, als du.

Amüsant, oder?

...zur Antwort
Ist Ayatollah Khomeini ein Kafir für Sunniten?

Khomeini hat einen islamischen Staat nach dem Vorbild des Propheten Mohammed geschaffen. Jeder Muslim, der das Leben und die Staatsform des Propheten für richtig und erstrebenswert hält, müsste Khomeini verehren. Alle anderen wären Heuchler und würde ihn nur ablehnen, weil er ihre Auslegung des Islam nicht teilt.

Und warum wird Khomeini Imam genannt?

"Imam" ist -der Wortbedeutung nach- ein Mensch, der die Menschen "versammelt" und politisch sowie religiös anführt (sowie z.B. Imam Ali und gemäß dem koranischen Verständnis des Wortes "Imam"). Der Definition nach kann man ihn also als Imam bezeichnen.

...zur Antwort

Hier sind viele Fragen vorher zu klären, bevor man eine sinnvolle Antwort geben kann.

Warum machen das die Eltern?

Was machen die mit dem Geld?

Ist dieses Vorgehen zum Wohle aller Familienmitglieder oder sind sie sie nur geizig und nutzen den Sohn aus?

Arbeitet die 17-jährige Person fest und in Vollzeit oder ist das ein Schülerjob?

Was hat die Person aktuell für Pläne, ausziehen und heiraten etc., oder lebt er da jetzt sowieso noch ein paar Jahre und hat keine großen Ausgaben, wie Miete und Unterhalt?

Kann sinnvoll sein, was die Eltern machen - müssen aber das Kind davon überzeugen.

Kann aber auch absolut unverhältnismäßig und brutal sein. Dann würde ich mein Gehalt auf ein anderes Konto überweisen lassen und ausziehen - sollte ein Gespräch keine Klärung herbeiführen.

...zur Antwort

Nicht allgemein Sunniten, sondern nur die radikalen, wie die Wahhabiten in Saudi-Arabien. Die erkennen aber alle Nicht-Wahhabiten nicht als Muslime an.

Ansonsten gibt es in der Allgemeinheit natürlich Minderbemittelte, die aus Ignoranz oder durch falsche Erziehung nur auf die Unterschiede aus sind und nur nach Zwiespalt streben. Die gibt´s auf beiden Seiten.

Der allgemein gültige Konsens unter den sunnitischen Gelehrten/Schulen besagt, dass die Schiiten Teil der islamischen Gemeinde sind!

...zur Antwort

Also 9,62 x 10-³ = 0,00962 = 0,962% also weniger als 1%.

Für das weitere Verständnis bräuchten wir vielleicht die Rechenwege, wie du auf 9,62 und 9,62% kommst. Dann kann man helfen. So wird´s nix.

...zur Antwort