Nein, da Cannabis auf das noch nicht erwachsene Gehirn eine sehr viel stärkere und teils negative Wirkung haben kann. Das hängt damit zusammen, dass Cannabis, neurotransmitterähnliche Stoffe enthält. Erwiesenermaßen kann es negative Auswirkungen auf deine geistige Entwicklung haben. Deshalb wird dir kein seriöser Arzt Cannabis verschreiben, solange du unter 21 Jahren alt bist.

Ich kann mir auch vorstellen, sollte das nicht innerhalb der nächsten 2 Jahre legalisiert werden, medizinisches Cannabis auszuprobieren, aber das kann ich noch nicht mit Gewissheit sagen.

Wenn dich das Thema interessiert, schau dir OPEN MIND auf YouTube an.

Allerdings könntest du einen Psychiater aufsuchen, der dich vielleicht bezüglich alternativen beraten kann.

...zur Antwort

Asperger ist eine Autismusspektrumstörung, die nur bei normaler bis überdurchschnittlicher Intelligenz diagnostiziert werden kann.

Asperger ist eine relativ milde Form und wegen einer normalen bis hohen Intelligenz ist es vielen vergönnt, ihre Andersartigkeit so gut es geht zu überspielen.

Anders als hier anderen schrieben, ist hochfunktionaler Autismus noch einmal etwas anderes. Das ist Kanner (Frühkindlicher Autismus) gepaart mit normaler Intelligenz.

Der Unterschied zwischen Asperger und HFA ist vor allem, dass Asperger verbal oft sehr gut in der Lage sind zu kommunizieren, HFA hingegen nicht. Allerdings haben HFA oft eine deutlich bessere Motorik als Asperger.

...zur Antwort

Du kannst mit ihnen basteln, Spiele spielen oder mit ihenen versuchen Meditationsübungen zu machen.

Wie alle anderen finde ich deine Wortwahl als Autist relativ beleidigend. Aber nun gut.

Ich denke nicht, dass sich das, was man mit diesen Kindern machen kann, großartig von Programmen für neurotypische unterscheidet.

...zur Antwort

Ich frage mich ernsthaft, wieso deine Familie Fakten so soehr hasst. Was sollst du denn sagen? Gott hat die Welt in 7 Tagen erschaffen? Wer das glaubt, hat weder die Bibel verstanden, noch kann er besonders intelligent sein.

Ich selbst bezeichne mich als Agnostiker. Ich glaube nicht wirklich an Gott. Mehr an Fakten. Allerdings schließt die Wissenschaft eine höhere Existenz nicht aus.

Ich kann dir nur raten, dich vielleicht weniger mit Philosophie auseinanderzusetzen. Die Philosophie ist in vielerlei Hinsicht eine art Schnittstelle dieser beiden Gedankengänge. Außerdem sollte es deine Familie dann weniger stören, wen du mit Kant, Rousseau etc. kommst.

Ansonsten ist die Unterhaltung ganz cool:

https://www.youtube.com/watch?v=JSgTA_qekfI

...zur Antwort

Interessen entwickeln sich auch weiter oder ändern sich. Aber es gehört dazu, dass man das hat. Ich bin froh, dass meine Eltern mich dabei wenig beeinflusst haben. Man kann Möglichkeiten bieten, aber die Interessen sind etwas essentielles der Person.

...zur Antwort

Ist gibt Privatdozenten, UniProfs und Profs.

Das sind alles zum einen Gehaltstufen beim Land. Zum anderen sind das alles Berufsbezeichnungen. Ein Priv.Doz ist eigentlich nur für die Lehre da, dehalb sind das meist die besten Dozenten. Ein UniProf. hat den Prof-Titel in Verbindung mit seiner Stelle. Sobald er nicht mehr diesen Beruf ausübt, ist er wieder nur Dr.

Ein Prof. Ist ein Titel, den jemand erworben hat.

Im Gegensatz zu Priv.Doz. forschen die Profs und UniProfs.

Dozenten sind alle drei, denn ein Dozent ist derjenige, der eine Vorlesung an einer Uni hält, also sozusagen dein Lehrer.

...zur Antwort

Butter hat die gelbe Farbe aufgrund der im Gras enthaltenen Carotinoide.

Milch ist weiß, weil in dieser noch Chlorophyll drin. Carotin ist Lipophil und Chlorophyll hydrophil.

Wenn kühe kein Gras fressen, sondern nur Kraftfutter oder Heu, wird dieses mit Carotinoiden angereichert, denn ansonsten ist die Butter weiß und es wird mit Carotin nachgefärbt.

Du scheinst auch zu den leuten zu gehören, die Eigelbfarbe bei nicht-Bio Eiern sei natürlich...

Übrigens sind einige Käsesorten tatsächlich einfach eingefärbt.

Deshalb wäre Butter im Winter eigentlich schneeweiß.

...zur Antwort

Ich weiß ja nicht, in welchem Bezug du zu Autismus stehst, aber ich wollte mich nicht heilen lassen.

Mit der Zeit, kann man lernen, mit seinen Problemen umzugehen. Autismus ist ganz sicher keine reine Behinderung. Probleme wie selektiver Mutismus oder savant haben auch neurotypische Menschen und stehen in keinem direkten Zusammenhang mit Autismus. Auch eine Intelligenzminderung, die bei einigen Formen gehäuft vorliegt, muss nicht in direktem Zusammenhang damit stehen. Amphetamine etc. unterdrücken weniger die Symptome, sondern mehr die teilweise schweren Konzentrationsprobleme aufgrund der Unfähigkeit zu filtern.

ABER Autismus ist nicht einfach eine Krankheit oder so, wie hier schon geschrieben wurde. Ein Individuum ist autistisch. Der Autismus macht mich aus. Im Grunde genommen ist es eigentlich nur eine Menge von vielen Charakteristiken meiner Person. Sowohl Fähigkeiten als auch Schwächen haben damit zu tun.

"Heilst" du meinen Autismus, nimmst du mir meinen Charakter, meine Persönlichkeit.

...zur Antwort

Nein, warum willst du, dass das angekündigt wird? Der Plan ist ja eigentlich auch der, dass der Zahnarzt sieht, wie geputzt oder nicht geputzt eure Zähne normalerweise sind.

...zur Antwort

Ich habe mir den PC jetzt nicht angeschaut. Wenn du nur fortnite zocken willst kannst du dir auch eine iPad (aber gibt es bestimmt auch im Plystore, deshalb geht wahrscheinlich auch ein Tablet) kaufen.

...zur Antwort
Ja Autist/innen können Angst vor Hunden haben.

Ich denke nicht, dass der Autismus in einem direkten Zusammenhang mit Menschen steht (Im Grunde genommen auch bei der Angst vor neuen oder sozialen Situationen).

Als ich ganz klein war, hatte ich Angst vor Hunden, denn einige waren größer als ich und wenn die dann laut klefften und knurrten bereitete mir das Sorgen, da es auch bereits Besitzer gab, die die Hunde nicht anleinten undnur sagten, der wolle nur Spielen, wenn ich panisch vor ihnen weglief und sie mich verfolgten (ich war 4 Jahre alt. Wie verantwortungslos kann ein Besitzer bitte sein?)

Heute haben wir eine kleine unfassbar liebe Hündin aus dem Ausland, die z.T. Angst vor ihrem eigenen Schatten hat und ganz sicher mindestens genauso viel Angst vor dir, wie du vor ihr.

Allerdings sollte man bei der Angst bedenken, dass Hunde, die ohne Leine herumlaufen können in der Regel nichts tun. Man muss das ganze rein rational betrachten. Denn HUnde, bei denen es Vorfälle gab und solche, die keine Maulkorbbefreiung schaffen müssen ainen Maulkorb tragen. Und diejenigen, die frei rumlaufen hören in der Regel gut.

...zur Antwort

Wie Lernen lernen? Und wie besser im Unterricht mitmachen?

Ich habe noch nie richtig gelernt. Ich habe Asperger Autismus, und früher als Kind habe ich sehr viel gelesen. Dadurch hatte ich schon immer eine gute Allgemeinbildung. Jetzt mit 20 kann ich keine Bücher mehr lesen, weil ich ständig abgelenkt werde, oder meine Konzentration mega mies ist.

Oft hat es gereicht, wenn ich einen Zeitungsartikel durchgelesen, oder wenn ich eine Doku angeschaut habe. Ich habe auch schon einen Test gemacht. Über Bilder und Ton lerne ich am besten. Also am Besten etwas laut lesen...Oder eine Dokumentation anschauen...

Nur habe ich einfach beim Lernstoff in der Schule gar keine Konzentration, und lasse mich von jeder Kleinigkeit ablenken. Bzw.wenn mich etwas nicht interessiert, dann bekomme ich es nicht in meinen Kopf rein. Wirklich ums Verrecken nicht....

Ich kann mich auch nie rechtzeitig hinsetzten und lernen...Meine Motivation fehlt da immer komplett. Vor allem, wenn mich das Thema langweilt. Das mag vielleicht arrogant klingen, aber viele Themen langweilen mich, weil ich erkenne, wie banal sie sind. Oder oft habe ich schon Wissen in dem Bereich, was viel nützlicher ist...aber das wird eben in der Arbeit nicht abgefragt. Erst 3 oder 2 Tage davor fange ich an zu lernen. Dann, wenn der Druck zu groß wird.

Bis jetzt hat das gut funktioniert, aber naja nächstes Jahr sind die Prüfungen fürs Abi. Deswegen sollte ich jetzt mal endlich Lernen lernen.

Zudem ist es oft so, dass ich im Unterricht unmotiviert bin. D.h. ich träume aus dem Fenster, höre zwar zu und speichere die Infos komischerweise relativ gut ab, aber zermartere mir nebenbei den Kopf über komplexere Themen, wie Ökonomie, Politik, Psychologie usw.

Ich habe eben oft nicht den Drang zu strecken. Dann gibt es meist nicht ganz so gute mündliche Noten. Oft sind mir die Themen eben zu banal, oder zu langweilig...Obwohl ich die Antwort weiß, strecke ich nicht, weil es mir zu lächerlich einfach ist. Wenn dann der Rest der Klasse doch nicht drauf kommt sag ich eben die Antwort...Aber das ist ja auch nicht die Lösung.

Wie könnte man dieses Thema verbessern?

Ich hoffe ihr habt für beide Themen gute Ratschläge, die so einem ultra extremen Faulbär, wie mir auch helfen können :)

MFG XPrometheusX

...zur Frage

Ich habe die gleiche Situatioin in einer fortgeschrittenen Form. Ich bin 19 Jahre alt und ebenfalls Asperger. Ich habe vor 2 Jahren Abitur gemacht und studiere. Ich habe es bis jetzt immer geschafft ohne mich wirklich hinzusetzen irgendwie durchzukommen (ich habe noch nicht einmal für meine Abiturprüfungen gelernt) und dabei war mein Abitur ganz sicher nicht schlecht.

Da es in der Schule das Ziel ist irgendwie die meisten mitzunehemn, wird da alles bis zum erbrechen erklärt. Ich habe mir das ganze immer versüßt, indem ich teils bewusst provokante Kommentare gegeben habe und gerne auch am Unterricht beteiligt habe, da es so langweilig war und ich meine, ich hatte ja eh nichts besseres in dem Moment zu tun.

Jetzt in der Uni wird es immer komplexer und ich muss so langsam mal was tun (1. und 2. Semester gingen auch noch mühelos) hinzukommt, dass es nicht mehr ewig wiederholt wird und ich wegen meines Aspergerproblems nicht filtern zu können, in Vorlesungen mit 50- 150 Menschen zu oft kaum etwas mitkriege.

Was beim Lernen tatsächlich hilft ist ein Timer. 30 Minuten sind Wunschdenken, wenn man lernen muss zu lernen. Fange mit 5 oder 10 Minuten an. In denen arbeitest du. dann machst du 5 oider meinetwegen auch 15 Minuten Pause. In denen kannst du essen Netflix schauen oder was auch immer machen. und das wiederholst du dann solange es möglich ist.

Warum machst du eigentlich erst so spät Abi?

...zur Antwort

Ich war in deinem Alter, als ich die Diagnose bekam. Betrachte es so: Asperger ist keine Behinderung, Asperger ist etwas, das einige deiner Charaktereigenschaften und Fähigkeiten beschreibt (sowohl gute als auch schlechte).

Ich versteh oft gar nicht, was manche daran so schlimm finden. Durch eine Diagnose ändert sich ja nicht wirklich etwas und du bist nur du, weil du eben Autist bist. Angenommen, man würde mir anbieten, mich zu "heilen", dann würde ich das nie wollen. Wahrscheinlich hätte ich dann mehr Feunde, wahrscheinlich hätte ich dann andere Freunde, hätte keine so großen Aufmerksamkeitsprobleme mehr etc.. Aber wahrscheinlich würde ich dann nicht das studieren, was ich studiere, wahrscheinlich würde ich mich dann nicht seit meiner Kindheit in Fantasy- und SciFi-Welten flüchten und wahrscheinlich wäre dann meine Fähigkeit gut abstrakt, analytisch und logisch Probleme zu betrachten nicht mehr vorhanden. ZUm einen ist alles nur eine Spekulation. ZUm anderen kann man sich mal anschauen, was das ändern würde. Es würde alles ändern. Meine gesamte Person mit all meinen Stärken und Schwächen. Und eigentlich kann man sich gar nicht so sehr hassen, dass man das wollte.

...zur Antwort

Das bedeutet, dass du ein ganz komisches Bild von Exsl hast, denn der rülpst natürlich und, dass du ganz offensichtlich davon träumst den beiden einen zu blasen. So ein Mist, dass du nicht mit Exsl zusammenarbeitest, denn dem hing doch angeblich mal der Hoden aus dem Blaumann XD

...zur Antwort

Ich kann dir empfehlen, dann mal andere Musicals anzuhören.

Zudem handelt der Film ja mehr oder weniger von einem Jazzmusiker. Dementsprechend kannst du natürlich auch, wenn du danach suchst ähnliche Musik in diesem Genre wiederfinden.

Des Weiteren könnte dir Symphonic Metal wie der von Nightwish oder Kamelot gefallen, da diese Art der Musik sehr Keyboardlastig ist.

Da ich keine Ahnung habe, was genau dir an dieser Musik gefällt, kann ich dir eben nur mehrere Impulse geben, wonach du suchen kannst.

...zur Antwort

Autismus hat mit Steuerhinterziehung nichts zu tun. Enbenso wenig mit Piraterie oder Volksverhetzung.

Solange man nicht unter einer Intelligenzminderung leidet ist man selbstverständlich voll schuldfähig. Was würde denn danach kommen? "Ich kann keine Steuern zahlen, weil ich depressiv bin" du merkst hoffentlich selbst, dass das Schwachsinn ist.

Und was hat Volksverhetzung mit Steuerhinterziehung zu tun? Ist er Reichsbürger?

...zur Antwort

Was für ein Menschentyp bist du? Du kannst dich nicht Audrücken und Semantik leider auch nicht. Weißt du, Autisten können ein ganz normales Leben führen (ich bin Studentin und habe tasächlich noch nie Straftaten begangen. Ich war auch schon mal im Club, kann reden, im Gegensatz zu dir schreiben, ganz alleine gehen und habe tasächlich auch keine Angst vor Fremden). Mit 3 oder 4 Jahren zum ersten mal zu sprechen ist übrigens äußerst spät. Also falls du Jahre meinst, es könnten auch Monate sein. Bei 120 meinst du wahrscheinlich Menschen?

Und was heißt "3rd von Schwester" ?

Du bist doch die mit dem Typen, der angeblich wie Degowski ist?

Du bist nicht so ganz helle, oder? Ich habe fast den Eindruck, wirklich behindert bist nur du (ja, mangelnde Intelligenz ist eine Behinderung).

Du scheinst ein absolut peinliches RTL-Bild von Autisten zu haben.

...zur Antwort