Deutsch Lückentext? Hilfe?

Ich hab den Lückentext zwar schon ausgefüllt, doch bin mir sehr unsicher . Unten stehen die Worte, die in den Lückentext reinkommen und die dickgedruckten Buchstaben wurden eingesetzt. Danke für die Hilfe :)

Dürrenmatt übernimmt nicht die klassische Tragödie, aber er übernimmt Elemente ihres Aufbaus. Hinsichtlich dessen wahrt er die Katastrophe des Ortes und der Zeit .Das Geschehen spielt sich in der Stadt Güllen und dem dazugehörigen Wald ab, und zwar in einer kontinuierlichen ablaufenden Zeitspanne, die aber die Dauer eines Tages (als zeitliche Vorgabe für die klassische Tragödie) bei Weitem überschreitet. Auch die Einheit der Handlung ist annähernd gegeben: Es geht um den Rachefeldzug der alten Dame und das davon abhängige Verhalten der Güllener im Allgemeinen und Ills im Besonderen.Allerdings gestaltet Dürrenmatt die Handlungsführung nicht einsträngig. Sind zu Beginn des Geschehens Kollektivhandlung und Ill-Handlung noch weitgehend identisch, so verläuft Ills Entwicklung ab dem zweiten Akt anders als die seiner Mitbürger. Deshalb lässt sich die Dramaturgie des Stücks nur ansatzweise unter den Aufbaue-Elementen des klassischen Dramas analysieren: Veränderung des Schemas sind notwendig.

Der erste Akt stellt die Exposition dar. In ihm wird zum einen die Vorgeschichte nach getragen; zum anderen wird die Handlung durch das Angebot Clairs, was das erregende Moment darstellt, in Gang gesetzt. Es folgt die Ablehnung des Angebots durch den Bürgermeister und damit ___________________ für die Güllener.

Im zweiten Akt trennen sich die Handlungsstränge: einmal geht es um Ill, der am Konsum verhaltender Bürger immer deutlicher erkennt, dass seine Mitbürger auf seinen Tod hoffen und vor allem geht es aber auch um die dramatische Veränderung der Einstellung seiner Mitbürger ihm gegenüber. Der Zuschauer und Leser erlebt aus Distanz den Untergang moralischen Handelns bei den Güllenern als fallende Handlung im Drama und die zunehmende Vereinsamung und Verzweiflung Alfred Ills bis zur Annahme seines Todes als steigende Handlung (dritter Akt). Die Jagd und Tötung des Panthers stellen dabei eine eindeutige

Parallelhandlung und Vorausdeutung dar. Ills vergeblicher Fluchtversuch, mit dem der zweite Akt endet, kann für diesen als ein Höhe- und Wendepunkt, also als eine Peripetie angesehen werden, denn danach kommt es zu einem Umschwung in seinem Verhalten.

Gegen Ende des dritten Aktes können die Güllener schließlich nicht mehr hoffen, den erkauften Wohlstand ohne Verbrechen zu behalten, und müssen ihren Weg fortführen, der sie durch die Ermordung Ills zu äußerem Wohlstand und in die moralische Einheit letzten Endes führt

die Exposition, der Höhepunkt, Schemas, Handlung, eine Peripetie, Tod ,Distanz, fallende Handlung, nicht einsträngig ,Einheiten, Katastrophe ,Parallelhandlung Veränderung, steigende Handlung ,das erregende Moment, Vorausdeutung

Deutsch, Allgemeinwissen, Schule, Sprache, Politik, Recht, Deutsche Grammatik, Hausaufgaben, Literatur, Lückentext, Ausbildung und Studium, Philosophie und Gesellschaft
2 Antworten