Ravenclaws zeichnet auch enormer Ehrgeiz aus (ähnlich wie Slytherin)

...zur Antwort

Wenn's mit den Frauen (laut deiner Aussage) nicht klappt musst du eben deine Ansprüche runterschrauben und das ändern was du ändern kannst (Körper bezüglich Fitness, Frisur, Kleidung, Mentalität sind nur Beispiele)
ich hoffe ich konnte dir helfen.
LG Hemat 99

...zur Antwort

wtf! gleiche idee hatten wir (slytherin und gryffindor) auch ^^ Kostenpunkt ohne staatliche Förderung für Hogwarts Geschätzt im hundert Millionen Bereich.

...zur Antwort

Ist die Lektüre von Harry Potter gefährlich?

Ich habe versucht mich nach der ganzen Mobbingsache mit einer Mitschülerin anzufreunden. Sie ist genau wie ich eine Außenseiterin und geht seit letztem September in meine Parallelklasse. Ein paar Fächer haben wir gemeinsam. Im Kunstunterricht dürfen wir uns hinsetzen wie wir möchten. Ich habe mich also neben sie gesetzt. Sie hat sich darüber gefreut und wir haben dann auch angefangen die Pausen zusammen zu verbringen. Erst dachte ich auch sie sei ganz sympathisch.

Als ich ihr aber erzählt habe, dass ich gerade den siebten Band der Harry Potter Bücher lese war sie geschockt und meinte sie würde das niemals lesen. Sie ist Christin und ihr Glaube ist ihr sehr wichtig. Der christliche Gott möchte nicht, dass seine Anhänger Fantasy-Bücher lesen... und gerade HP sei besonders gefährlich. Die Menschen würden durch das Lesen von HP von gefährlichen Dämonen heimgesucht werden, verlernen "gut" von "böse" zu unterscheiden und sich vom christlichen Gott entfernen.

Sie hören dann auf zu Beten und in der Bibel zu lesen. Er erlöst diese Menschen dann nach dem Tod nicht mehr, weil sie sich von ihm abwenden. Ich hab ihr dann erklärt, dass sich bei mir nichts verändert hat. Sie meinte darauf, dass ich das selbst nicht merken würde, weil es wie ganz langsam meine Gedanken und Gefühle "vergiften" würde und ich zu einer Esoterikerin werde.

Sie hat mir heute ein Buch mit dem Titel "Harry Potter - Gut oder Böse" von Gabriele Kuby mitgebracht... ich habe die ersten Seiten mal überflogen und stellte fest, die Autorin hat Harry Potter definitiv nicht gründlich gelesen. Sie behauptet HP sei ein Halbblut (Mutter Hexe, Vater Muggel) was ja falsch ist. Des weiteren wird erwähnt, dass Harrys Patenonkel Sirius Black wegen Massenmord gesucht wird (aber mit keiner Silbe, dass er eigentlich unschuldig ist)...

Es wird außerdem behauptet die HP-Welt sei eine Welt der Rassenideologie... Ja einige halten sich für "reinrassig" und dadurch für was Besseres. Allerdings wird das in der HP-Welt als negativ dargestellt. Mich persönlich hat die "Schlammblutsache" ans Dritte Reich einnnert... Es nervt außerdem, dass die Autorin einfach nicht sachlich bleibt und andauernd irgendwelche abwertenden Kommentare zu Sachverhalten abgibt, die sie nicht wirklich verstanden hat oder verstehen will.

In einem Aufsatz zu einer Schullektüre würde ich mit solch groben Schnitzern was das Verständnis und den Inhalt angeht sicher eine ziemlich schlechte Note bekommen. Jetzt weiß ich wirklich nicht was ich machen soll. Das "fehlerhafte" Buch zu Ende lesen? Ihr sagen was ich davon halte? Ich habe sonst keine Freunde an der Schule und würde ungern den "Kontakt" zu ihr abbrechen auch wenn wir vermutlich nie beste Freundinnen werden.

Ist HP wirklich so schlimm? Bin ich vielleicht einfach nur geblendet vom Inhalt des Buches und sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? Ich bin ziemlich ratlos. Meine Eltern meinten: "Die ist bestimmt in einer Sekte und ich soll lieber nicht so viel Zeit mit ihr verbringen." ...

...zur Frage

Hey,

wusstest du dass die HP Bücher das 2. meistverkaufte Buch nach der Bibel ist?
deine Freundin scheint ziemlich engstirnig zu sein?
Ja es stimmt dass wenige Geistliche HP nicht gutgeheißen haben.
Trotzdem: es ist nur ein Buch , eine (großartige) Geschichte und wenn du nicht geistig völlig labil bist oder Wahnvorstellungen hast, wird es dich genauso wenig beeinflussen, wie die Millionen Leute vor dir.
wenn du mit ihr befreundet sein willst, solltest du das Thema nichtmehr ansprechen und ihr vllt sagen dass an den Behauptungen was wahres dran sein könnte (was natürlich vollkommener Bullshit ist).
Ich hoffe du findest andere Freunde.

LG Hemat99

...zur Antwort

Sirius, James und Lupin waren geniale Köpfe in ihrer Jugend in Hogwarts (und faul aber das tut nichts zur sache). Wenn Tom Riddle eine Erinnerung in ein Buch einschließen konnte (ihr wisst was passiert ist), dann werden sie es zu 4. doch geschafft haben die Karte mit so magischen Fähigkeiten auszustatten, dass sie sich den Tunichtguten durch irgendwelche Hinweise offenbart, sei es nachdem sie einen Streich ausgeführt haben oder wenn sie einen Planen.

Auf diese Lösung bin ich gekommen als ich mir die Frage gestellt habe. Klingt für mich am plausibelsten.

LG Hemat99

...zur Antwort

Du scheinst scheinbar genau das gegenteilige Problem zu haben wie ich (vielleicht etwas ausgeprägter weil du so ähnliche Fragen immer wieder stellst): ich habe öfters das Gefühl einfach zu groß für viele Mädels zu sein, die das eher abschreckend finden wenn der Typ 2m ist oder der Größenunterschied einfach zu viel ist (viele Frauen sind um die 1,65).
Was ich bisher im Leben bezüglich deiner Frage gelernt habe ist:
Es gibt wenige Frauen, die kleinere Partner bevorzugen
Es gibt aber viele Frauen denen es reicht wenn der Partner wenige Zentimeter größer ist.
Die beiden Dinge zählen nur für die äußere Attraktivität. Frauen stehen auch auf Charakter mein Freund ^^

...zur Antwort

15 cm unterschied ist völlig im Normalbereich bei Paaren. Mach dir darüber keinen Kopf und hohl sie dir ;)
LG Hemat99

...zur Antwort

Hey Caneford,
Ich werde dir mal meine Sicht der Dinge schildern, ist nur meine Meinung dazu:
Geschmäcker sind unterschiedlich. Klar dass der Großteil der Frauen einen gleichgroßen oder paar Zentimeter größeren Freund wollen, das streit ich nicht ab und nichts.
Dennoch gibt es Ausnahmen. Und die mein Freund gibt es für dich zu finden (kommt jetzt auf deine Körpergröße an, aber wenn du 1,60+ bist dann gibts doch auch kleinere Frauen für dich?). Wenn jemand mit seiner Größe nicht zufrieden ist, wünscht man(n) sich so 1,85-1,90 (nur eine Behauptung). Aber so läuft es nicht. Diese Leute müssen eben über Aussehen, Fitness etc. und vor Allem Charakter die Frauen für sich gewinnen. Ich hoffe du findest bald deine Frau fürs Leben.

P.S. Es gibt auch Menschen, die lieber kleiner sein würden und denken, dass sie zu groß sind um eine Frau abzubekommen. Der Großteil der Frauen ist nunmal zwischen 1,60 und 1,70 (sag ich jetzt einfach mal). Da ist es mit 2,00+ auch nicht mehr lustig.
Ich kann deine Sichtweise nachvollziehen, aber es gibt auch die andere Seite.
Nimm was du kriegst und gib nichts wieder zurück ;) und versuch die anderen Komponenten zu ändern, bei der Größe wirds nicht funktionieren.

LG Hemat99

...zur Antwort

Diese Frage hab ich mir auch schon oft gestellt. Tut mir Leid dass ich auch keine Antwort darauf habe.
Meine Vermutung wäre, dass man die Worte nicht genauso ausprechen muss d.h. dass nur der Sinn derselbe sein muss?
statt ,,ich schwöre feierlich..." Vllt. ,,ich bin echt ein Unruhestifter"

Und statt ,,Unheil angerichtet"  oder ,,Missetat begangen" vllt. ,,streich gespielt" ?

Also ich bin ganz deiner Meinung, dass sie nie genau auf den Wortlaut gekommen wären. Das ist das, was für mich noch am Rande des Logischen ist.
Ich hoffe wir erhalten hier noch kompetentere Antworten als meine ^^

LG Hemat99

...zur Antwort

Bei mir Mindestgröße ;) Ich brauch keine Nacken- und Rückenschmerzen.
m/17/1,97

LG Hemat99

...zur Antwort

Nerd Variante:
Hogwarts Kleidung
Zauberstab
Lange Haare (braun färben wenn sie nicht braun sind)
Locken
👉 Aussehen wie Hermine

Normale Variante:
Potterhead sein/bleiben
Lernen (viel Lernen)
Und Lesen was das Zeug hält

Zum Lernen kannst du dich doch am besten motivieren indem du daran denkst dass du nur deinem Idol nacheiferst und es außerdem vorteilhaft für dein Leben ist.

Viel Glück
LG Hemat99

...zur Antwort

Harry Potter and the Cursed Child Lesen?

Ich bin eine riesiger Harry Potter Fan und liebe die Bücher und die wundervoll tiefen Charaktere über alles! Jetzt frage ich mich, ob ich 'The Cursed Child' lesen soll. 

An sich hätte ich es mir sofort geholt und verschlungen, aber irgendwie war ich ein bisschen 'misstrauisch' und habe mich im Internet darüber schlau gemacht.Was ich dort gelesen habe hat mich zutiefst entsetzt und verstört! 

Wie bitte können Bellatrix (mein absoluter Lieblingscharakter __) und der Dunkle Lord ein Kind haben?! Wie?! Das zerstört mir das komplette Bild von den Charakteren! (und dann noch der Name! Delphini!?!) 

Und, dass angeblich auch gezeigt wird, wieviel Gutes in Snape steckt... Und seine letzten Worte, dass er stolz darauf ist, dass Albus Serverus so heißt wie er! kotz Ich liebe Snape (Bester Charakter nach Bella), aber ich liebe den unangenehmen, fetthaarigen, kalten Snape (weiß grad nicht, wie ich ihn beschreiben soll). Und ich liebe seine Ende in Band 7! Es ist komplett vollkommen und perfekt so. Unglaublich traurig, zerbricht mein Herz jedes Mal aufs Neue, aber einfach vollkommen. 

Oder wie?! Wie bitte konnte Cedric zu einem Todesser werden?! Nie im Leben! Nein!! Das geht nicht einfach nicht! 

Deshalb habe ich jetzt irgendwie Angst, dass wenn ich dieses 'Buch' (ich weiß, dass es ein Skript ist) lese, die wundervollen Charaktere und die tolle Story für mich zerstört werden! Ich mein, dass mit Delphini klingt doch extrem nach der typischen Fanfiktion ala 'Kind von Bellatrix Lestrange...' 

Würdet ihr mir raten, es trotzdem zu lesen, oder würde es das perfekte Ende der Geschichte sein nur beschmutzen? Was meint ihr?

...zur Frage

Ich hatte auch lange Zweifel ob ich es lesen soll. Schon währenddessen ich es gelesen habe und auch im Nachhinein ist und bleibt es für mich eine mittelmäßige Fanfiction und bei Weitem kein 8. Teil.

...zur Antwort

Solche Fragen zerreißen mir als Potterhead das Herz. Wenn du die Szene im 7. Band mitzählst, in dem Du-weißt-schon-wer ihn mit Avada Kedavra "tötete", oder besser gesagt den Horkrux in Harry, dann hat Harry alle unverzeilichen Flüche überstanden. Gegen den Imperio kämpfte er oft in "Harry Potter und der Feuerkelch" im Unterricht des "falschen" Moody an. Martialische Qualen durch den Crucio erlitt Harry auch in einigen Teilen
Nur zwei Beispiele:
Feuerkelch 👉 im Kampf gegen den Dunklen Lord auf dem Friedhof (ziemlich am Ende)

Heiligtümer 👉 sozusagen "Leichenschändung" im Sinne des Dunklen Lords, dennoch war Harry nicht tot.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Tipp: Lies die Bücher ;)

LG Hemat99 (stolzer Gryffindor)

...zur Antwort

Ich verstehe das nicht zu 100%.
Wenn du daran denkst, sitzt du da nur rum oder denkst du daran während du andere Dinge machst?

...zur Antwort