Habe ich richtig gehandelt: Ich schreibe Ihr nicht mehr?

Hallo liebe Community,

ich habe letztes Jahr ein Mädchen kennengelernt. Anfangs haben wir sehr wenig geschrieben. Als ich Sie darauf angesprochen habe, hatte Sie mir eine Sprachnachricht gesendet. Seit dem an haben wir so gut wie nur Sprachnachrichten versendet und hatten auch immer öfters geschrieben. Anfang Dezember letzten Jahres hatten wir uns dann das erste mal getroffen (Sie wohnt ca. 45 Min von meiner Stadt entfernt). Ich hatte am Ende des Tages nach dem treffen den Eindruck, dass aus uns nichts wird.

Jedoch hatten wir weiter geschrieben und habe gemerkt, dass Sie mich wirklich mag. Ende Dezember hatten wir uns dann nochmal getroffen; da hat es auch das erste mal zwischen uns gefunkt.

Wir wollten uns dann nochmal im Januar im diesen Jahr treffen, jedoch hatte keiner von uns Zeit. In den Faschingsferien wollten wir uns dann treffen, Sie konnte jedoch nicht. Da Sie noch auf die Schule geht und ich eine Ausbildung mache, war Sie selbstverständlich mit Ihren Freunden draußen und hat tagsüber nicht sooft geschrieben (das hatte Sie immer schon so gemacht - auch ich mache das, und hatte damit noch nie ein Problem damit). Nach ein paar Tagen ist mir aber dann klar geworden, wieviel Sie mir bedeutet. Ich hatte Ihr dann leider über WhatsApp gestanden, dass ich Sie liebe. "Leider" deshalb, weil ich der Meinung bin, dass man sowas persönlich sagt. Sie hat geschrieben, dass Sie mich auch liebt, womit ich etwas überrascht war.

Die ersten Wochen habe ich über Ihren Schreibstyl gemerkt, dass Sie mich liebt. Jedoch hatte ich auch öfters den Eindruck, dass Sie mich nicht liebt.

Mitte März hatten wir uns dann wieder getroffen. Es war ein schöner Tag, jedoch etwas komisch (Wir hatten uns nicht geküsst). Ich hatte Sie angesprochen, was jetzt mit uns sei, und Sie meinte: "Ich weiß nicht, ich würde schon gerne, aber ich bin in letzter Zeit sehr im Stress und habe Angst, dass wir Streit haben, wenn mal Schluss sein sollte".

Meiner Meinung nach eine billige Ausrede..

Wir hatten trotzdem weiter geschrieben. Seit dem ich Ihr aber meine Liebe gestanden habe, hatten wir nicht mehr so aktiv geschrieben wie z. B. im Dezember.

Sie ist diesen Montag mit der Klasse in eine deutsche Stadt gefahren (Abschlussfahrt). Ich hatte Sie in der früh gefragt, wie Sie geschlafen hat. Sie hatte den ganzen Tag Snaps gepostet, war unzählige male auf WhatsApp online, aber hat mir erst nach 0 Uhr geschrieben. Seit dem an habe ich nicht mehr geantwortet und Sie hat sich seit dem her auch nicht mehr gemeldet.

Es macht einen Eindruck, dass Sie einen auf zu Stolz macht um zu antworten..

Ich vermisse Sie wirklich und denke, dass es ein Fehler war, aber alle gute Freundinnen von mir verbieten mir sozusagen schon, dass ich Ihr schreibe.

Habe ich richtig gehandelt? Damit Ihr klar wird, wieviel ich Ihr wirklich bedeute? Oder war das ein Fehler?

Vielen Dank fürs lesen.

Liebe, Date, Mädchen, Gefühle, Frauen, Küssen, Jungs
5 Antworten
Ein Text an einen Mädchen zum Abschied schreiben, weil man weiß, dass nie etwas daraus wird?

Hallo liebe Community,

ich komm gleich zur Sache, da ich hier nicht soviel schreiben kann.

Ich habe dieses Jahr im Juni ein wunderschönes Mädchen kennengelernt.

Ich bin im Bus in Ohnmacht (zu wenig getrunken) gefallen und bin mit meiner Mutter danach ins KH gefahren, obwohl ich nicht wollte. Als wir da waren, hat die Ärztin gemeint, dass es 4 Stunden dauern kann, bis ich dran komme. Darauf hatte ich auch keine Lust, aber nach ca. 1 Minute habe ich mich dann entschieden zu bleiben.

Am nächsten Tag wurde ich in die Abteilung "Gefäßchirurgie" eingeordnet.

Und da Stand dann dieses Mädchen, was mich angelächelt hat. Als ich dann ein festes Zimmer hatte, ist Sie dauernd zu mir und hat immer versucht ein Gespräch anzufangen. Sie hatte mir dann Ihre Nummer am Ende des Tages gegeben. Am nächsten Tag war ich dann noch bis Nachmittag da, Sie auch.

-- Auf das was ich hinaus will ist; Sie war nur an diesen 3 Tagen im KH sowie ich, gleichzeitig in einer Abteilung, wo "junge Menschen" so gut wie nie sind. Die Art des kennenlernens, der Zufall; ich denke, dass man in dieser Weiße nur einmal im Leben eine Person kennenlernt --

Wir hatten uns für 3 Wochen zweimal in der Woche getroffen. Anfang war alles gut, Sie hat nähe gesucht, aber hab mich zurückgehalten, weil ich nicht wusste, was ich empfinden soll.

Nach und nach haben wir uns auch immer weniger geschrieben; ich hab bis heute ca. 3 sehr lange Texte geschrieben, was ich für Sie empfinde.

Nach ca. 4 Monaten habe ich Ihr letzte Woche wieder ein sehr langen Text geschrieben; Sie meinte dass wir uns weiterhin noch Freundschaftlich treffen können. Ich hab Ihr geschrieben, dass ich das voll und ganz akzeptiere und somit mit meinen Gefühlen abschließen kann und keine Hoffnungen mehr machen muss.

Ich hab Sie gefragt, ob alles Ok wäre. Sie meinte "nein..egal", seit dem Zerfrisst mich wieder alles. Ich war eigentlich schon am abschließen mit den Gefühlen, aber ich weiß einfach nicht Ihren Standpunkt.

Ich habe vor jetzt abzuwarten und werde Ihr dann zu Silvester ein schönes neues Jahr wünschen.

Wenn danach nichts kommt, will ich Ihr ein Text schreiben, dass ich mich von Ihr verabschiede - im dem Sinne von Freundschaft, Gefühle und dergleichen. Eben aus Respekt. Ich will Sie nicht nerven. Was mich aber fertig macht ist, dass Sie nie gesagt hat, wie Sie zu mir steht. Würde ich wissen was Sie wirklich empfindet, könnte ich abschließen, aber so zerfrisst es einen.

Evtl. meinen die meisten von euch, dass ich Sie einfach vergessen soll. Ich bin nicht Abergläubisch, aber der Zufall, die Art des kennenlernens.. Sowas bedeutet mir einfach viel. So eine Person kann man nicht so schnell vergessen. Eigentlich nie.

Was haltet Ihr von einen Text, wo ich meine Gefühle nochmals gestehe, Sie nie vergessen werde aber den Kontakt zu 100% abbreche, weil Sie nie Klartext spricht?

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Freunde, Frauen, Freundin
4 Antworten