Hallo!

Signature Modelle sind exakte Kopien des Originals, was aber nicht heißt, dass es genau so klingt. Da spielen weitere Faktoren eine Rolle.

Beispiel: Vor Jahren, habe ich in einer Metallica Coverband gespielt. Gitarren von ESP, Amps von Mesa und Randall... Obwohl wir fast 1:1 dasselbe Equipment hatten, und auch nach den Noten spielten, klang es anders. Wir waren eben nicht Metallica.

Der Sound kommt nicht nur aus den Instrumenten, sondern auch aus den Fingern. Viele große Gitarristen, haben teure, aber auch preisgünstigere Modelle. So, wie z.B. Dave Mustaine.

...zur Antwort

Hallo!

Auch ich stimme meinen beiden Vorrednern zu. Ein Marshall alleine, macht noch nicht alleine den einen Sound.

Ein Kumpel von mir, spielt den 205 H Head, und bekommt damit "Mördersounds" hin. Ich hingegen schwöre auf Engl, und es klingt auch, meiner Meinung nach, genial.

Am besten, du gehst, mit deiner Gitarre in einen Laden, und testest verschiedene Amps, mal an. Vielleicht findest du den einen Amp, von dem du nicht erwartet hast, dass er genau so klingt, wie du es gerne hättest.

Marshall ähnlich, klinen z.B. die Amps von Orange. Oder du kaufst dir einen Einkanaler, und dazu noch ein Effektprozessor, der den typisch britischen Sound, nachbildet. Line6 wäre da, meine erste Wahl.

...zur Antwort

Um eine Beziehung, mit einem Erwachsenen führen zu dürfen, muss man mind. 14 Jahre alt sein. Natürlich müssten deine Elter auch einverstanden sein.

https://www.bravo.de/dr-sommer/sexuelle-beziehungen-was-ist-verboten-was-erlaubt-261211.html

...zur Antwort

Hallo!

Als dieses absurde Gesetz (ALGII), 2005 eingeführt wurde, war ich gerade in Ausbildung. Man versuchte meinen Kollegen und mir zu erklären, dass dank diesen Gesetzes, man nicht lange arbeitslos bleibt, sollte man seinen Job verlieren.

Das war der Startschuss für Zeitarbeitsfirmen, 1 €, und Minijobs.

Nachdem, ein Jahr später, mein Vertrag auslief, musste ich auch zum Amt. Es folgten sinnlose Maßnahmen, wie Bewerbertrainings, EDV Kurse etc. Hat es was gebracht? Nein!

Dank Hartz IV werden Statistiken gefälscht, wodurch der Eindruck entstehen soll, es sei alles halb so wild. Diejenigen, ich auch, die davon betroffen sind, werden, dank Fernsehen, diffamiert. "Die sind doch alle nur faul, und haben mehr als die, die arbeiten..."

Zurzeit mache ich eine Umschulung, und hoffe, wenn ich Ende März fertig bin, übernommen zu werden.

Sonst muss ich auch wieder eine Nummer ziehen. Aber solange es Menschen gibt, die der Meinung sind, Arbeitslose wären der letzte Dreck, hat man ja eine Personengruppe, auf der man eintreten kann.

Solange das viele nicht verstehen, und unseren Politiker nicht eingestehen, dass es im Grunde reiner Betrug ist, wird sich daran nichts ändern.

...zur Antwort

Hallo!

Antesten ist schon mal Pflicht! Lass dir, im Laden, verschiedene Modelle zeigen und erklären. Am besten an dem Verstärker, den du auch nutzen möchtest. Nimm sie auch selber in die Hand.

Oft werde ich, von meinen Schülern gefragt, welche Gitarre es sein soll. Doch die Frage kann ich nicht beantworten, da jeder anderer Meinung ist. Erlaubt ist, was gefällt!

Achte bitte darauf, dass auch wenn etwas anderes behauptet wird, es keine E-Gitarren, speziell für Einsteiger gibt. Leider bieten fast alle Händler gerne "Komplettsets" für günstiges Geld an. Gitarre, Verstärker und Zubehör. Finger weg! Das taugt meistens nichts.

Für 500 €, kann man sich schon ein ordentliches Equipment, für den Einstieg, zulegen. Rechne mit ca. 200 - 250 €, alleine für die Gitarre, ca. 100 - 120 € für den Verstärker. Den Rest für Zubehör, wie Pleks, Saiten, Noten etc.

...zur Antwort

Guten Morgen!

Vielleicht hilft dir dieses Video:

https://www.youtube.com/watch?v=hN8CUPZTTW4&t=134s

...zur Antwort

Hallo!

Für den Einstieg, kann ich dir die Pedale von Vox empfehlen. Das V845, liegt bei uns im Proberaum, und wird, ab und an, von mir genutzt. Für meine Zwecke, um Solos etwas interessanter zu machen, völlig ausreichend.

https://www.thomann.de/de/vox_v845_wahwah.htm

...zur Antwort

Hallo!

Im letzten Jahr, habe ich mir eine E-Gitarre für rund 3000 € bestellt. Natürlich hatte auch ich etwas Angst, da die Post ja nicht gerade vorsichtig, mit Paketen, umgeht.

Meine Sorge war aber nicht berechtigt. Man hatte die Gitarre, in mehreren Lagen Luftpolsterfolie und mehreren Kartons, so gut verpackt, dass ich Probleme beim Öffnen hatte.

Bestellst du beim großen T oder in Köln, ist die Gefahr eher gering, dass etwas mit dem Instrument passiert. Außerdem sind die Pakete versichert.

...zur Antwort

Guten Morgen!

Man kann, Fingerstyle, natürlich nicht nur auf einer Westerngitarre spielen. Wenn du der Meinung bist, auf einer E-Gitarre klingt es super, dann hat sich die Frage, eigentlich erledigt.

Baton Rouge baut sehr gute Gitarren. Epiphone, der Meinung bin ich, baut Gitarren, die fast schon besser sind als die Originalen.

Mein Tipp: Guck dir mal die Epiphone Les Paul Ultra III an. Diese Gitarre hat einen Akustiktonabnehmer (Piezo) verbaut. Damit lassen sich also Western-, aber auch E-Gitarrensounds erzeugen.

https://www.musik-produktiv.de/epiphone-les-paul-ultra-iii-fc-10095173.html?gclid=Cj0KCQjwrszdBRDWARIsAEEYhrd6LCPW7EvVAD6ywDLcw0mz37N0TNV_zhDnP9tvc0eZ-Enb9u5zDu4aAmunEALw_wcB

...zur Antwort

Hallo!

Ein "Grundrauschen" bzw. leichtes "Brummen" ist normal. Hat deine Single Coils, lässt sich das kaum vermeiden.

Überprüfe nochmal dein Gitarrenkabel. Das kann auch ein Grund sein.

Ich hatte, immer mal wieder, Störgeräusche. Nachdem ein Fachmann alles überprüft hatte, und auch keinen Fehler feststellen konnte, fand ich, einige Tage später raus, dass der Fehler bei mir lag. Mein Handy, welches ich in der Hosentasche hatte, verursachte Störgeräusche.

...zur Antwort

Hallo!

In dieser Preisklasse, wirst du nichts finden, was auch nur ansatzweise "rockig" klingt. Alleine für eine E-Gitarre, sollte man mit ca. 200 € rechnen.

Als ich, 2007, mit E-Gitarre anfangen wollte, machte ich den Fehler, und kaufte mir eine No Name Klampfe, für um die 80 €. Verstärker, Kabel und Zubehör nochmal 50 €. Die Gitarre war, nach 3 Unterrichtsstunden hinüber. Kurze Zeit später, versagte auch der Verstärker.

Mein Tipp: Geh in ein Fachgeschäft, und probiere verschiedene Modelle aus. Vergleiche auch hochpreisigere Modelle, mit günstigeren Angeboten. Wichtig ist noch, dass du auf dem Instrument klar kommst, und dass dir der Klang gefällt.

...zur Antwort

Hallo!

Ein vielfältiger Amp, den man auch ruhig in einer Wohnung spielen kann, bietet Line6. Der Spider V (ich habe die Vorgängerversion), deckt fast alle Sounds, dank Modelling ab. Das heißt, der Amp simuliert bekannte Hersteller, wie Marshall, Mesa, Bogner etc.

Zusätzlich sind noch viele Effekte eingebaut, sodass man sich, recht einfach, eigene Sounds kreieren kann. Der Spider V hat zusätzlich noch den Vorteil, dank USB Verbindung, seine Ideen aufzunehmen.

https://www.thomann.de/de/line6_spider_v_30.htm

Hier ein Video:

https://www.youtube.com/watch?v=jPylkC1lBJ0

...zur Antwort

Hallo!

Um welche Gitarre und welchen Verstärker handelt es sich genau?

Es wird immer anders klingen, als bei Aufnahmen. Soll es genauso klingen, bräuchte man exakt dasselbe Equipment, und auch dieselbe Spielweise.

Beispiel: Vor Jahren spielte ich in einer Metallica Coverband. Gitarren von ESP (LTD), Verstärker von Mesa, Bass von Warwick und Schlagzeug von Tama. Obwohl wir nach den Noten spielten, haben wir den Sound nie 1 zu 1 hinbekommen. Wir waren eben nicht Metallica.

Gerade bei Beat It vergisst man schnell, dass der Gitarrist, ein Mann Namens Van Halen war. Diesen Sound zu kopieren, ist fast unmöglich.

...zur Antwort

Hallo!

Ich könnte mir vorstellen, dass die E Saite, das Bundstäbchen berührt, sobald du die Saite anschlägst. Überprüfe mal, mit einem Lineal, ob der Abstand zwischen Saiten und Bundstäbchen hoch genug ist.

...zur Antwort

Metal und Hard Rock A - Z.

Warum? Irgendwie bin ich da reingewachsen. Meine Eltern hörten früher gerne Musik aus ihrer Jugend. "Smoke On The Water", "Stairway To Heaven" etc. Irgendwie fand ich die Musik auch gut. Im Laufe der Jahre, wurde mein Geschmack immer etwas härter.

Heute darf es ruhig auch mal Black Metal sein. Aber ich akzeptiere den Geschmack anderer Leute. Jedem das Seine!

...zur Antwort

Hallo!

Es gibt nicht "das" Plek, für eine bestimmte Technik. Wichtig ist, dass man sich damit wohl fühlt.

Ich selber spiele nur noch Jazz III Pleks von Dunlop (1,38 mm). Damit bekomme ich schnelle Sachen locker hin. Ein Kumpel von mir ist überzeugt, mit dünnen Pleks geht es besser. Ich komme damit überhaupt nicht zurecht.

Stelle dir selber ein Set aus verschiedenen Formen, Stärken und Marken zusammen, und probiere diese durch. Nur so findest du heraus, mit welchem du am besten spielen kannst.

...zur Antwort