Hallo :)

Ich habe auch eine RB auf einem Schulpferd. Vorher bin ich ihn nur im Unterricht geritten und kannte ihn deshalb schon gut und wusste auf was ich mich einlasse. Ich habe Samstags Reitstunde und Sonntags bin ich mit ihm alleine. Außer mir hat es auch noch zwei andere Mädels bei denen es ähnlich ist. Da unsere Reitlehrerin ihn immer wieder reitet, ist er auch nicht verritten.

Ich finde es eine gute Lösung, wenn man nicht viel Zeit hat und trotzdem mehr als Reitstunden haben möchte. Für mich eine ideale Lösung :)

...zur Antwort

Wurde alles schon in etwa genannt. Ich hoffe dir ist klar, dass du auch mal die Windeln wechseln musst. Das solltest du beherrschen. Auch wenn das Kind einen wunden Po hat und weint, weil ihm etwas weh tut. Kind niemals alleine auf dem Wickeltisch liegen lassen!! Ist aber eigentlich klar. Geh alle Situationen durch die passieren können. Wenn das Kind Fieber hat, Spülmittel geschluckt, erbrochen, doller blutet. Das alles muss natürlich nicht passieren, aber du musst sicher sein, dass du alles im Notfall beherrscht. Ich hoffe du bist dir der Sache gewachsen. Ich bin 18, bin gelernte Sozialassistentin, mache eine Ausbildung zur Erzieherin und babysitten auch schon seit Jahren und finde eigentlich, dass es für eine 15 jährige viel zu viel Verantwortung ist. Trotzdem viel Spaß

...zur Antwort

Ich habe alte zertanzte bei kleiderkreisel gekauft. Schau dort auf der hompage mal nach, da findest du ganz viele die ihre Spitzenschuhe als Deko verkaufen :)!

...zur Antwort

Also du kannst meistens von 45min ausgehen und in einem rahmen von 10-15€. Aber je nach Können können das auch 60 min sein für 30 €, je nach Niveau und Art (Western, Dressur, Springen, Volti, etc.)

...zur Antwort

Praktikum macht mich total fertig, weiß nicht mehr weiter...

Ich muss zur Zeit von der Schule aus ein 5wöchiges Praktikum in einer Kita machen. Zwar liebe ich Kinder, und die Kids in der Kita sind auch klasse, aber trotzdem könnte ich mir nie vorstellen, als Erzieherin zu arbeiten.

Ich fühle mich total unwohl in dieser Kita. Ich habe das Gefühl, ständig irgendwas falsch zu machen, fühle mich ständig beobachtet und denke, dass ich denen dort nur auf die Nerven gehe. Ich bin auch ein ganz anderer Mensch als die. Ich bin generell ein verschlossener Typ, und es fällt mir auch schwer mich den Kindern gegenüber zu öffnen, wenn ich weiß dass jemand zuschaut. Ich spiele zwar schon mit ihnen, aber sobald dann eine andre Erzieherin kommt und was mit denen macht, finden die Kids das meistens viel cooler und ich sitz wieder dumm daneben und weiß nicht, was ich machen soll.

Nachmittags, wenn die meisten Kinder schlafen, kommt es schon mal vor, dass sich 4 Erzieherinnen um 4 Kinder kümmern, wenn eben keine von ihnen gerade etwas vorzubereiten hat. Wenn die Chefin das sieht gibt es direkt Anschiss, was ich nicht nachvollziehen kann (wenn es eben grad nichts andres zu tun gibt), und da ist auch eine Erzieherin die mir ganz offen zeigt, dass sie mich nicht leiden kann.

Ich bin seit Montag dort, esse und trinke fast den ganzen Tag nichts (habe seit Montag 1,5 kg abgenommen). Ich bin den ganzen Tag dort und habe nur eine halbe Stunde Pause. Morgens kann ich nie was essen, weil ich schon den Horror hab dahin zu gehn, mittags pack ich dann grad mal ein halbes Brot und einen halben Apfel und dann erst wieder abends, wenn ich heim komme (und da dann auch nicht sonderlich viel), und wenn ich versuche etwas mehr zu essen wird mir schlecht, und Trinken komm ich entweder nicht dazu oder ich vergesse es. Schlafen kann ich auch nicht wirklich gut.

Gestern abend hab ich dann total den Heulkrampf bekommen, weil ich heute von 7-17 Uhr arbeiten gemusst hätte mit einer halben Stunde Pause und ich einfach nicht wusste,wie ich das durchhalten sollte. Heute morgen bin ich dann total heulend zusammengebrochen, woraufhin ich mich entschieden habe, daheim zu bleiben. Habe den halben Tag geschlafen und dann endlich mal wieder richtig gegessen. Mein Kreislauf spielt total verrückt, mir ist schwindelig, ich hab Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und bekomm den ganzen Tag immer wieder Heulkrämpfe.

Ich habe mich früher geritzt, bin aber seit einem halben Jahr trocken, aber seit gestern habe ich wieder ganz stark das Bedürfnis, mich zu ritzen, weil ich denke, nur so kann ich die Zeit durchhalten.

Meine Mutter meinte, ich solle meine Lehrerin mal fragen, ob das Praktikum denn zwingend notwendig ist (ist es eig wenn man Sozialassistent machen will, aber ich will eig nur das Fachabi, der Soz.-Abschluss ist mir egal), aber andererseits wäre das doch auch unfair meinen Klassenkameraden gegenüber, weil da sind noch mehr die nur das Fachabi wollen, und die machen das Praktikum ja auch...

Hat jemand einen Rat für mich, was ich tun soll?

...zur Frage

Wenn du verschlossen bist hast du schon mal nichts im Kindergarten zutun. Praktikanten die verschlossen sind und sich anders geben wenn eine Erzieherin dabei ist, kennen die zu gut.

Entweder du hast vor der Wahl deines Berufszweiges nicht nachgedacht oder du bist einfach in der falschen KiTa. Rede mit deiner Lehrerin, dass du die KiTa wechseln möchtest.

Und ritrzen find ich schonmal doof, weil es total unlogisch ist und schwachsinnig.

...zur Antwort

Wir haben es in der Schule so gelernt, dass man den Brief von sich aus schreibt also: Heute habe ich gesehen wie du mit den Steinen gespielt hast, dass hat dir großen Spaß gemacht. Die Ich- Form würde ich nicht wählen, weil das Kind dadurch verwirrt werden könnte. Das Kind kennt diese Art des Schreibens nicht und kann sich somit nicht in die Geschichte hineinversetzten. Gerade jüngere Kinder können das nicht verarbeiten. Ich hoffe du weißt wie ich das meine :P Mach es in der von dir gewohnten Form!

...zur Antwort

Generell finde ich es schwierig... Aber wie der schöne Spruch sagt: Geheime Beziehungen halten länger weil sich keiner einmischt. Habt ihr schon über Beziehung etc. geredet? Erzähl ihm von deinen Befürchtungen und findet einen Kompromiss. Eigentlich ist es doch auch ganz cool und spannend eine geheime Beziehung zu führen ;)) Es wird bestimmt nicht so schnell langweilig :D

...zur Antwort

Und du bist Kinderpflegerin?!

Mach den Hauptschulabschluss, dann kannst du auf der Berufsschule den Realschulabschluss nachmachen und dann kannst du die Ausbildung zur Erzieherin anfangen.

Andere Alternative ist, dass du ein Jahr in ein anderes Land fährst und dich als Aupair bewirbst. Meistens müssen die Aupairs aber einen Realschulabschluss und Berufserfahrung haben (nicht Babysitten oder auf die kleine Schwester aufgepasst) sondern im Kiga oder in der Grundschule. Außerdem musst du wahrscheinlich die Englische Sprach gut verstehen und sprechen.

Glaub mir, mach einen guten Abschluss und dann kannst du Erzieherin werden.

...zur Antwort
  1. Vorurteile aus der Welt schaffen ( Also überleg dir Vorurteile und frag die Erzieherin nach ihrer Meinung, kommt gut in dem Bericht und macht nicht jeder ;) )

  2. Wie ist die Bezahlung

...zur Antwort
  1. These: Erzieherinnen spielen nur mit Kindern (Erzieherinnen begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung und unterstützen diese auch. Sie beobachten, begleiten, helfen und unterstützen)

  2. These: Erzieherinnen trinken immer Kaffee (Habe ich so noch nicht erlebt und ich habe schon in sämtlichen Kiga's gearbeitet)

  3. These: Erzieherin sein kann jeder (Ist halt einfach NICHT so!)

  4. These: Erzieherinnen sitzen nur rum und quatschen (Ist falsch. Das Augenmerk liegt auf den Kindern!)

Mehr fallen mir leider nicht ein. Schreib auf jedenfall, dass Erzieher für die Arbeit die sie leisten, viel viel viel zu wenig bezahlt werden!

...zur Antwort

Wenn du das unter dem Aspekt siehst, lass die Ausbildung lieber! Als Erzieher geht es darum, Kinder zu mögen, Kinderzu fördern und sie in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu unterstüzen. Das ist kein Nebenjob, wo du nachmittags "nebenher künstler sein kannst" Werd doch einfach KÜNSTLER? Geh auf eine Kunstschule

...zur Antwort

Praktikum im Kindergarten - Horror! Ich will nicht!

Hallo, ich habe folgendes Problem:

Ich bin zur Zeit auf einer Fachschule für Sozialwesen, um dort mein Fachabitur zu machen. Mir war allerdings nicht bewusst, dass diese 2 Jahre die ich dort mache schon so darauf abzielen, dass man danach Erzieher wird (was ich NIE vorhatte). Der Unterrichtsinhalt ist meistens auf Arbeit in Kindertagesstätten bezogen, was zwar nervt weil ich weiß dass ich damit nicht viel anfangen kann (aber trotzdem sind manchmal interessante Dinge dabei), aber das ist nicht das schlimmste, das Schlimmste sind die Praktika! 4 Praktika, davon MÜSSEN 3 in der Kita sein. Das erste war 1,5 Wochen im Januar, das Praktikum muss ich im Sommer für 5,5 Wochen in derselben Kita fortsetzen. Und darauf habe ich kein Bock!!! Das is der Horror für mich! Ich liebe zwar kleine Kinder, aber nur beim Babysitten, wenn ich mich auf wenige Kinder einstellen kann und die "nur" bespaßen muss. Die ganzen Aufgaben im Kindergarten, wann man nur beobachtet, wann man sich dazusetzt, das überfordert mich, ich kann das nicht einschätzen wann was angebracht ist. Ich langweile mich dort zu tode und mach nebenbei noch vieles falsch. Und dann noch im Hinterkopf haben dass ich das Ganze für nichts und wieder nichts mache, weil ich doch NUR mein Fachabi wollte und nix was mit Erzieher zu tun hat, macht die Sache nicht viel einfacher. Ich könnte jetzt schon heulen wenn ich an das Praktikum denke! Und ich habe auch Angst, dass ich nicht bestehe (werde dort bewertet) Krank machen geht auch nicht, ich brauche genau die Anzahl von Tagen im Praktikum die vorgegeben sind, sonst bekomm ich das Fachabi nicht. Mich kotzt das so an, und mir ist schon ganz schlecht wenn ich an das Praktikum denke. Ich versuch die ganze Zeit schon meine Einstellung dazu zu ändern, aber es klappt irgendwie nicht. Hat jemand Ideen was ich tun könnte?

...zur Frage

Wenn du dich vor der Entscheidung, in welchem Bereich du dein Fachabi machen willst, nicht informierst hast du selber Schuld :D Wie dumm kann man sein :D Außerdem macht es mir im Kindergarten mega viel Spaß und vielen anderen auch, wenn man sich nicht zu dumm anstellt ;) SORRYYYY :D

...zur Antwort

Im Schritt und im Galopp finde ich es am einfachsten. Im trab kann man ja eigentlich nur aussitzen außer die RL will euch quälen. Und beim aussitzen wackelt man da oben ordentlich rum. Pass aber ein bisschen auf, dass du dem Pferd nicht so in den Rücken fällst. Und wenn du dich nicht ganz so sicher fühlst, sag das der RL, dann wird sie dir helfen :) Viel Spaß! :)

...zur Antwort