Natürlich ist das kein versteckter Antisemitismus.

...zur Antwort

Einzelne Atome sind (je nach Element) so zwischen 60 und 530 Pikometer groß.

...zur Antwort

Ja, für drei Monate darfst du auch mit der Bescheinigung fahren.

...zur Antwort

Wenn man unter Quarantäne steht, dann bleibt man zuhause. Etwaige Einkäufe oder ähnliches können vor der Tür abgestellt werden, dafür muss man sich nicht direkt gegenüber stehen.

Wenn man privat niemanden kennt, der für einen einkauft, dann kann man sich an eine der vielen Wohlfahrtsorganisationen wenden, die betreiben Einkaufsdienste (außerhalb der Krise hauptsächlich für Senioren). Notfalls vermittelt da auch das Gesundheitsamt, das die Quarantäne angeordnet hat.

...zur Antwort

Das Paket ist nicht zugestellt worden. Wenn es eine private Sendung war, dann musst du dich bei DPD darum kümmern, dass die Sendung gefunden oder ersetzt wird, wenn die Sendung von einem Unternehmen kam, dann muss das sich kümmern.

...zur Antwort

Die Hauptschlagader hat etwa 20-30 Zentimeter Durchmesser, das müsste schon ein sehr kleines Kind sein.

...zur Antwort

Bei den niedrigen Bitraten kannst du froh sein, dass du die Serie nicht in 4K anschauen musst. HBO hat die 4K-HDR-Version bisher nur auf BluRay veröffentlicht und auch nur von Staffel 8 und Staffel 1, wobei Staffel 1 hochskaliert ist, weil die Originalaufnahmen auf HDCAM-SR in 1080p aufgenommen wurden. Im Herbst soll eine Komplettfassung kommen.

Amazon hat also das 4K-Material nicht und wird es wohl auch nie bekommen.

...zur Antwort

Die Antwortmöglichkeit "Hauptsache qualitativ hochwertig" fehlt mir. Ich kaufe nicht oft Klamotten, denn die die ich mir kaufe sind hochwertig und halten super lange.

...zur Antwort

Entweder schieben oder jemand anderen das Moped auf dem Anhänger oder im Transporter hinfahren lassen.

...zur Antwort

Ist das eine fatale Bevölkerungsentwicklung?

Das Land

Fläche: 3,1 Millionen km2

Einwohner: 58,9 Millionen

Bruttoinlandsprodukt: 2,198 Billionen USD

Das Land hat 58,9 Millionen Einwohner, die sich auf 15 Regionen (Bundesländer) verteilen. Die Hauptstadt hat 28, 8 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 12,800 Km2, die inmitten einer weiteren Region liegt mit 24,200 km2. Zusammen leben auf 30.000 km2 38,8 Millionen Menschen und 20 Millionen Leute verteilen sich auf den Rest des Landes. Die Wirtschaft der Hauptstadtregion beträgt alleine schon 1,997 Billionen USD. Das hängt auch damit zusammen, dass ganze viele Leute in die Hauptstadtregion ziehen. Der Durchschnittsgehalt lag im Land bei ca. 31.900 USD im Jahr, obwohl der Mindestlohn bei 6,40 € liegt. Das bemerkenswerte, dass die Verdienste in der Hauptstadtregion, obwohl es die wohlhabendste Region ist (bzw. die zwei Regionen) die Gehälter stagnieren. War das Durchschnittsgehalt 2000 bei 39.899 USD pro Jahr, so ist es 2010 auf 39.109 USD gesunken und 2020 auf 38.890 USD im Jahr. Obwohl die Mieten im Jahr 2000 von 21,90 USD auf 29,99 USD pro 1 qm gestiegen ist.
Bis 2050 wird ein Anstieg von 10 Millionen Menschen durch eine hohe Geburtenrate vorhergesagt. Die Hauptstadtregion wird von 38,9 Millionen auf 57,9 Millionen Leute ansteigen, die restlichen Regionen die zusammen 20 Millionen Einwohner zählen werden sich auf 10 Millionen halbieren, so dünnen sich Regionen immer mehr aus, anbei die Gehälter dennoch steigen. Der durchschnittliche Mietpreis liegt bei 4,29 USD pro 1 qm auf dem Land.
Die Arbeitslosenquote liegt bei 21 %, die Steuern sind hoch 51 %, davon werden aber sehr viele Sozialleistungen gedeckt, es gibt eine hohe Rente und ausgezeichnete Krankenversicherungen mit Leistungen die jeder erhält. So ist es auch das viele gar nicht arbeiten wollen, die Regierung hat für Leute die bewusst nicht arbeiten und nur Sozialleistungen beziehen, Strafen und Leistungskürzungen vorausgesagt. Auch verschuldet sich das Land immer mehr, die Integration besteht darin die Leute schnellmöglichst arbeitsfit zu machen.

Im Grundsatz gibt es mehrere Probleme. Die ungleiche Bevölkerung schreitet voran, die Arbeitslosenquote ist hoch, die durch hohe Steuern kompensiert wird, die Arbeitslosigkeit in der Hauptstadtregion liegt jedoch bei. 12 %. Die Gehälter stagnieren bei steigender Miete in der Hauptstadtregion, die Regierung hat einen guten Wohlfahrtsstaat am geschaffen, der zu bröckeln droht, wenn keine Integration stattfindet. Die Wirtschaft auf dem Land schwindet immer mehr und es zentralisiert sich immer mehr. Die ländlichen Regionen leben von der Landwirtschaft, Berbau, Erdölförderung an Meeren. Die Krankenhäuser, öffentliche Einrichtungen drohen zu verfallen, die Landbevölkerung wird ärmer.Die Hauptstadtregion hingegen hat ein Lebensstandard vergleichbar mit Zürich, setzt auf Business, Bankwesen, hohe Beschäftigungszahlen und Wirtschaft. Anstatt die Regionen zu unterstützen, werden die Gelder in die Hauptstadtregion gesteckt.
Wird das Böse enden?

...zur Frage

Nein, das ist keine fatale Bevölkerungsen.

...zur Antwort

Es scheint so, denn Christian Schäler, von dem das ganze kommt, ist ein bekannter rechter bis rechtsextremer Redakteur.

Gleichzeitig wirkt das ganze aber wie eine Parodie auf sich selbst, aber so wirken die meisten rechten Magazine und Webseiten.

...zur Antwort

Indem man den Leuten eine Perspektive bietet, die sie dazu bringt nicht als Arbeitsemigranten ins mittel- und westeuropäische Ausland abzuwandern. Dazu braucht es ein funktionierendes Bildungskonzept (sowohl für schulische als auch akademische Ausbildung) und hohe Investitionen in den Arbeitsmarkt. Aber die bulgarische Regierung ist völlig apathisch und schafft es nicht ein Konzept zusammenzubringen.

...zur Antwort

Nein. Gerade an Fachhochschulen ist das Studium meist praxis- und nicht forschungsorientiert, man braucht dort zwar etwas höhere Mathematik, aber ein 1er-Schüler muss man nicht sein.

...zur Antwort
Gerechtfertigt

Die Polizei geht absolut professionell gegen einen gemeingefährlichen Spinner vor, der das zur Selbstdarstellung ganz bewusst provoziert hat. Zum Glück ist das gut dokumentiert worden, damit man der Polizei im Nachhinein nichts vorwerfen kann.

...zur Antwort

Das nennt man selektive Wahrnehmung. Du nimmst schlichtweg nicht wahr, wenn du bei einer "unauffälligen" Zahl stoppst.

...zur Antwort

In ihrem flachen Hirn ergibt das alles einen Sinn. Irgendeine dümmliche Erklärung findet sich immer.

...zur Antwort

Das kannst du nicht mit Zahlen kontrollieren, weil das für jede Zahl gilt (und gelten muss). Du müsstest also unendlich viele Proben machen.

...zur Antwort

Als Reaktion auf Angriffe gegen deutsche Juden zu Beginn der Machtübernahme der Nationalsozialisten riefen jüdische Kaufleute in Großbritannien und den USA zum Boykott deutscher Waren auf. Der Effekt war allerdings sehr negativ, das NS-Regime konstruierte die Aktion als Angriff auf Deutschland und nahm sie als Anlass für stärkere Repressionen gegen die deutschen Juden.

Ob das Foto echt ist weiß ich nicht, der Satz "Judea declares war on Germany" stammt allerdings vom Londoner Daily Express, ich weiß nicht ob die Bewegung diese Deutung übernommen hat.

...zur Antwort

Das kommt darauf an, was man erreichen will. Beide Prinzipien haben sinnvolle Anwendungsbereiche. Umsetzten lässt sich das sowohl als Peer-to-Peer- als auch als Client-Server-Modell.

...zur Antwort

Das lässt sich schwer voraussagen. Bei guter Qualität und Pflege kann das aber drei Jahrzehnte durchhalten.

...zur Antwort

Die Tagesordnungspunkte und die Teilnehmerliste werden im Nachhinein veröffentlicht, ganz so geheimnisvoll ist das ganze also nicht.

"Wie kann es sein das wirklich noch garnichts an informationen durchgesickert ist"

Weil die Teilnehmer handverlesen sind und eben nicht einfach darüber plaudern.

...zur Antwort

Wenn du eine Brille in Sehstärke brauchst, dann solltest du den Optiker zumindest einen Sehtest machen lassen. Aber du kannst natürlich auch irgendwas nehmen, der Optiker verkauft dir sogar eine Brille ohne Stärke.

...zur Antwort

YouTube wird inzwischen den Punkt erreicht haben, an dem es schwarze Zahlen schreibt. Den Löwenanteil am Gewinn von Alphabet macht aber weiterhin Google aus, YouTube ist finanziell eher ein kleiner Fisch.

...zur Antwort

Nein. Dazu kommt, dass der Körper größere Mengen Alkohol gar nicht so schnell verwerten kann, der physiologische Brennwert sinkt also sogar noch.

...zur Antwort

Es ist auf jeden Fall nicht unüblich, dass extrem positiv über die amerikanischen Aktionen berichtet wird, eine kritische Einordnung findet oft nicht statt. Ein Freund von mir ist in den USA aufgewachsen und hat das auch so erlebt.

...zur Antwort

Ein angestellter, also gesetzlich krankenversicherter Arzt muss sich von einem Kassenarzt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen lassen und aus § 5 Abs. 1 S. 5 EntgFG liest man auch, dass das eine andere Person sein muss. Ein selbstständiger Arzt kann sich selbst krankschreiben, das wird seine private Krankenversicherung aber vermutlich nicht akzeptieren (und das wird auch so im Vertrag stehen).

Ein approbierter Arzt darf sich aber selbst verschreibungspflichtige Medikamente (aus seinem Berufsbereich) verordnen.

...zur Antwort

Das sind 5 Liter pro Tag und Archäologe, damit brauchen 8 Archäologen in 10 Tagen 400 Liter Wasser. Die angebotene Lösung von 265 Litern ist falsch, wenn man annimmt, dass alle Archäologe an jedem Tag gleich viel Wasser brauchen.

...zur Antwort
Ja, das mache Ich sehr gerne.

Was heißt gerne, aber es stört mich auf jeden Fall nicht, so lange auf dem Einkaufszettel halbwegs genau draufsteht was gewünscht ist.

...zur Antwort

Im Standby verbraucht der PC minimal Strom, unter anderem um flüchtige Speicher aufrecht zu erhalten. Ist der Strom weg, dann war's das und beim nächsten Starten sind die gespeicherten Werte weg.

...zur Antwort

In der Alchemie wurden bestimmten Metallen Planeten zugeordnet, der Merkur stand eben für Quecksilber (das in der Alchemie eine große Rolle spielte). Deswegen auch die englische Bezeichnung mercury.

Die Zuordnung stammt übrigens noch aus der griechischen Antike. Später hat man sie einfach übernommen.

...zur Antwort

Nach § 305b BGB haben Individualvereinbarungen Vorrang vor AGB, also ja, das Vereinbarte gilt.

...zur Antwort

Finde ich gut, wenn sowas gemacht wird. Selbst wenn es nur dem Marketing dient, das Resultat ist gut.

...zur Antwort

Dürfte kein Problem sein. Ich hatte früher regelmäßig alles mögliche an Maschinenelektronik am Handgepäck, wenn ein Ersatzteil schnell da sein musste.

...zur Antwort

Ja, denn nach dem Versammlungsgesetz ist es strafbar, vermummt an einer öffentlichen Versammlung teilzunehmen. Ansonsten darf man sich im öffentlichen Raum versammeln, auch vor Geschäften.

...zur Antwort

Streusalz ist für gewöhnlich vergällt. Es ist also nicht nur nicht für den Verzehr bestimmt, sondern schmeckt auch abstoßend, so dass es niemand versehentlich verzehren kann.

An sich wäre Streusalz in Lebensmittelqualität aber unschädlich.

...zur Antwort

"Please be respectful with me"

"Please take my feelings/needs into consideration" (nimm bitte Rücksicht auf meine Gefühle/Bedürfnisse)

...zur Antwort

Soweit ich weiß kommen diese Vorurteile des "finsteren Mittelalters" und der "dummen Kirche" aus der Zeit der Aufklärung oder der Renaissance. Mir war das bekannt, ich hatte aber auch einen Geschichtslehrer zu Schulzeiten, der selbst in diesem Bereich veröffentlicht hatte und deswegen viel Ahnung von der Thematik hatte.

...zur Antwort

Du meinst über längere Zeit gesehen? In den ersten 60 Sekunden hat man es schon mit 0.0119% Wahrscheinlichkeit. In der ersten Stunde mit 0.717% Wahrscheinlichkeit. Nach 100 Spielstunden mit 51.32% (also etwa 50:50). Nach 500 Spielstunden sind es dann schon 97.268%. Knapp 3 von 100 Spielern haben also auch dann noch nicht bekommen. Und selbst nach 640 Stunden gibt es im Mittel noch einen von 100, der es nicht hat (99.002%)

...zur Antwort

Schwierig zu sagen, aber Sarah Palin kommt neben mangelnder Ahnung und irrationaler Politik noch eine fundamental-christliche Überzeugung hinzu, besser würde es also sicherlich nicht.

...zur Antwort

Verschiedene Materialien dehnen sich bei Erhitzung verschieden stark aus. Wenn sie aber fest miteinander verbunden sind, dann müssen sie ja "irgendwo hin", das Material, das sich schneller ausdehnt, drückt also das andere weg und die Konstruktion verbiegt sich (außen an der Kurve oder Spirale ist also immer das Material, das sich schneller ausdehnt).

...zur Antwort

Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis kann auch mündlich geschlossen werden, der Vertrag ist genauso wirksam wie ein schriftlicher. Nach spätestens einem Monat muss dir aber ein Dokument ausgehändigt werden, in dem die Kernpunkte des Arbeitsverhältnisses festgehalten sind (wenn ein befristeter Arbeitsvertrag mündlich geschlossen wurde, kann der durch dieses Dokument auch geheilt werden, wenn die Befristung darin aufgeführt ist).

Da du bei Streitigkeiten ohne schriftlichen Arbeitsvertrag aber als Arbeitnehmer einen schlechteren Standpunkt hast, würde ich an deiner Stelle auf einen schriftlichen Arbeitsvertrag bestehen.

...zur Antwort

"Dass Ausdrücke wie „All Cops Are Bastards“ oder „ACAB“ auf T-Shirts oder Tattoos verboten sind, ist ja bekannt."

Nein, sind beide im Allgemeinen nicht verboten und der "Spruch" ist ohne spezifischen Kontext auch keine Beleidigung.

Zu "Fuck The Police" oder "Baise La Police" gibt es meines Wissens nach noch keine Rechtsprechung, dürfte aber ähnlich aussehen.

...zur Antwort

Die Zucchini ist eine Unterart des Gartenkürbisses, also ist sie ein Kürbisgewächs.

Die Gartengurke ist aber auch ein Kürbisgewächs.

Beide Pflanzen haben wohl gemeinsame Vorfahren, ja.

...zur Antwort

Wenn man das mit dem Ziel macht jemanden psychisch zu schaden und das auch funktioniert, dann könnte das eine Körperverletzung sein.

Wenn deswegen irgendwelche Maßnahmen ergriffen werden, könnte man außerdem schadenersatzpflichtig werden.

...zur Antwort

Der Park liegt unter einer Brücke und es scheint wohl so zu wirken, als wäre er darunter versteckt. Scheint verniedlichend gemeint zu sein, der Park wird vermutlich klein sein und gegenüber den restlichen Bebauungen unscheinbar wirken. Lässt sich nicht wirklich wörtlich übersetzen, da die Wirkung des Wortes "tucked" mehr ist als nur die Wortbedeutung, aber von der Wortbedeutung her:

Der Park selbst war über uns, direkt unter der Brücke versteckt.

...zur Antwort

Nein, sexuelle Belästigung im Sinne des StGB erfordert eine körperliche Berührung in sexuell bestimmter Weise.

...zur Antwort

Natürlich. Du darfst (außer im behördlichen Rechtsverkehr und bei ein paar anderen Ausnahmen) als jeder auftreten, der du sein willst, solange du nicht betrügst oder ähnliches (also solange du das nicht tust um einen Vermögensvorteil zu erlangen) oder jemand anderes Identität missbrauchst. Du darfst auch mit einem anderen Namen unterschreiben, wenn du Spaß daran hast. Kannst auch behaupten du wärst der Kaiser von China und damit deine E-Mails signieren.

...zur Antwort

Gibt sich vermutlich nicht viel. Glas ist in der Herstellung, Wiederaufbereitung und durch das höhere Gewicht im Transport sehr viel ressourcenintensiver und macht damit seine Vorteile zunichte. Wenn es ein Mehrwegglas ist, dann ist es allerdings überlegen, denn die Reinigung ist weniger aufwendig als das Recycling von Glas.

...zur Antwort

Die EU ist eine politische Staatengemeinschaft, keine geografische. Also ist es egal ob ein Staat nach Strahlenberg in Europa liegt oder nicht.

...zur Antwort

Ja, die meisten mittelständischen Wähler der AfD wählen diese aus Sozialneid, also auch, weil die AfD Sozialleistungen drastisch kürzen oder an harte Bedingungen knüpfen möchte. Das kommt natürlich denen zugute, die sich nicht davon betroffen sehen.

...zur Antwort

Man kann über viele Fachbereiche in die Robotik einsteigen, aber eben mit unterschiedlichem Fokus. Ein Informatiker, ein Maschinenbauer und ein Elektrotechniker werden nicht genau das gleiche erforschen, entwickeln und herstellen.

...zur Antwort

Ich habe Probleme mit "map" und "filter" bei Haskell?

Aufgabenstellung

"""Definiert in Haskell unter Benutzung von map und filter eine Funktion, die einen String erwartet und einen neuen String wie folgt erzeugt:

•Zuerst werden alle Zeichen, die weder Ziffern, Buchstaben noch Leerzeichen sind, entfernt.

•Dann werden alle Leerzeichen durch Unterstriche ’_’ ersetzt

.•Danach werden alle Ziffern durch Leerzeichen ersetzt (diese Leerzeichen werden nicht durch Unterstriche ersetzt!).

•Dann werden alle Kleinbuchstaben durch Großbuchstaben ersetzt.

•Zuletzt werden alle Buchstaben ’y’ bzw. ’Y’ durch ’z’ bzw. ’Z’ ersetzt und umgekehrt(alle ’z’ bzw. ’Z’ werden durch ’y’ bzw. ’Y’ ersetzt).

Zum Beispiel soll "A_HASKELL YZZY_Y" für "a? haskell1337zYyZ% !z" berechnet werden.

Hinweise:

•Strings sind in Haskell nichts anderes als Listen von Zeichen. Die BibliothekData.Char beinhaltet nützliche Funktionen, die ihr in euer Lösung verwenden dürfen.

•Ihr könnt die Bibliothek durch import Data.Cha ram Anfang des Quelltextes in euer Programm einbinden. Die Dokumentation von Bibliotheken findet ihr im Internet unterhttp://www.haskell.org/ghc/docs/latest/html/libraries/

Erstellte Programme sind stets zu dokumentieren und zu testen!"""

______________________________________

Mein Problem ist, dass ich nicht verstehe, wie map und filter als Fkt. in Haskell funktionieren. Im Internet hab ich gelesen, dass map wohl dafür sorgt, dass man Elemente einer Liste hinzufügen kann, z.B. map (++ "x") (fromList [(5,"a"), (3,"b")]) == fromList [(3, "bx"), (5, "ax")]. In sämtlichen Tutorials im Netz ist es so erklärt, dass z.B. !! dafür sorgt, dass ein Element aus einer List entfernt wird oder "take" und "drop" verwendet wird. Wir dürfen aber nur map und filter benutzen, und ich komme einfach nicht weiter. :(

Kann mir jemand bitte ein Tipp geben? Bitte kein fertigen Code. Der Prof durchsucht das Internet nach den Übungsaufgaben und gibt auf aus dem Netz kopierte Lösungen 0 Punkte.

...zur Frage

Dein Verständnis von map und filter ist scheinbar Unsinn.

filter nimmt als erstes Argument eine Kondition entgegen, also eine Funktion die ein Listenelement auf einen booleschen Wert (True oder False) abbildet. Als zweites Argument kommt eine Liste, das Ergebnis ist dann die Liste der Elemente aus der Ursprungsliste, die die Bedingung erfüllen.

Beispiel: filter (< 5) [1, 2, 3, 4, 5, 6, 7] ergibt die Liste [1, 2, 3, 4], denn es werden nur Zahlen übernommen, die kleiner als 5 sind.

map hingegen nimmt als erstes Argument eine Funktion entgegen, die ein Element der Liste auf etwas abbildet. Als zweites Argument kommt dann eine Liste und das Ergebnis ist die Liste, die sich ergibt, wenn man die Funktion auf jedes einzelne Element anwendet.

Beispiel: map (* 2) [1, 2, 3, 4, 5] ergibt die Liste [2, 4, 6, 8, 10], denn jeder Listeneintrag wird mit 2 multipliziert.

...zur Antwort

Vermutlich eine Art von Echoreduktion, die Geräte rechnen ihre eigene Ausgabe aus der Eingabe heraus, damit sie sich eben nicht selbst triggern können.

...zur Antwort

Letztlich kann eine uneigennützige Tat dann deiner Auffassung nach nie aus Überzeugung oder Motivation erfolgen (denn damit würde man sich selbst bestätigen und wäre nicht mehr uneigennützig). Dann wird es eng, eine uneigennützige Tat könnte also eigentlich nur Zufall sein.

Für mich ist eine Tat bereits dann uneigennützig, wenn die uneigennützigen Motive den eigennützigen (deutlich) überwiegen.

Beispiel: Obwohl ich mich danach gut fühlen würde, weil ich einen Menschen gerettet haben, würde ich es als uneigennützig empfinden, wenn einen Bewusstlosen aus einem brennenden Gebäude trage.

...zur Antwort

Das ist ein ganz normaler Begriff, den nicht nur jeder Amerikaner (oder sonstiger englische Muttersprachler) versteht, sondern den auch jemand mit Englisch-Grundkenntnissen verstehen sollte. Menschen die zur Ostermesse in de Kirche gehen sind nun mal ganz klar und einwandfrei "Easter worshippers".

Und nein, das unter Amerikanern (mit einem IQ über 65) nicht für Fragezeichen gesorgt.

...zur Antwort

Sehr gute Idee.

...zur Antwort

Ja, generell auf YouTube-Inhalte zu verlinken ist legal (ob man den Link sieht oder nicht ist erstmal zweitrangig).

...zur Antwort

Bist du bei der Schule als Arbeitnehmer angestellt?

Wenn die Antwort nein lautet, dann muss ich dich enttäuschen.

...zur Antwort

Entweder sie hat sich selbst getötet, ist verunglückt oder wurde getötet. So unfassbar rätselhaft ist das nun auch nicht, da gibt es hunderte sehr viel rätselhaftere Fälle.

...zur Antwort

Es wäre mir zumindest keine Sprache bekannt, bei der das nicht möglich ist, ich kann da auch keinen Fehler reproduzieren, funktioniert bei mir einwandfrei.

Solange b == 0 erfüllt ist, wird die Schleife weiter laufen.

...zur Antwort

Hauptwohnsitz und Hauptwohnung sind dasselbe.

...zur Antwort

Bei uns wurde meist Sonntagsabends beim Abendbrot, weil dann alle da waren, über die grundsätzliche Planung für die nächsten Woche gesprochen. Bei 5 Kindern ist das teilweise einfach notwendig. Hat sich in meiner Beziehung auch weitestgehend durchgesetzt, dass wir Sonntagsabends über die kommende Woche sprechen.

...zur Antwort

Das Strafgesetz erfordert immer Vorsatz. Wenn man nicht weiß, dass man verbotene Substanzen besitzt und darüber getäuscht wurde, also nicht davon ausgehen konnte, dass das verbotene Substanzen sind, liegt ganz klar kein Vorsatz vor, man kann also nicht strafrechtlich belangt werden.

...zur Antwort