Erst wird über den PKH-Antrag entschieden. Geht der durch, geht das Gericht ins Klageverfahren über und fordert dann auch keinen Vorschuss an.

Die Zustellung der Klage erfolgt erst im Klageverfahren.

...zur Antwort
Sauna und glotzen?

Aaaalso bitte die Frage gut lesen bevor ihr antwortet :)

Das Mann bzw. Frau das bevorzugte Geschlecht aich gerne mal anschaut ist ja weitesgehend die Normalität. Auch in der Sauna macht einem da ja keiner n Fass auf wenn man mal nen unauffälligen Blick riskiert.

Jetzt kommt aber der Punkt. Ab wann ist ein Blick nicht nur ein Blick sondern glotzen? Ich selber schaue immer an den Menschen vorbei, was aber, wie ich über umwege erfahren habe auch eher creepy rüberkommt. Das problem ist dass ich immer etwas schiss habe versehentlich zu glotzen ohne es zu merken aber das macht die Sauna echt unenspannt. Ich habe sogar angst durch die Scheibe der Sauna zu spähen um zu schauen ob da noch plätze frei sind.... Man ist ja zum relaxen da und ich kann mich nicht tiefen entspannen wenn ich die ganze Zeit angst davor hab jemanden versehentlich zu lange bzw auf unangenehme Weise anzugucken. Ich selber komme eigentlich problemlos mit Nacktheit klar (sehen und auch gesehen werden) nur weiß ich dass es gerade unter den Frauen einige gibt die da nicht ganz zu unrecht sehr empfindlich sind und ich will auf keinen Fall bei irgendwem unwohl sein triggern.

Mein Ziel: Man sieht sich, man grüßt sich und es ist für beide Parteien angenehm

Ich möchte gerne wissen wie ich auf andere wirke und genug Selbstvertrauen haben um zu wissen dass ich für andere nicht unangwenehm bin.

Deswegen die Frage an euch: Was empfindet ihr als 'glotzen' bzw unangenehm. Was ist für euch ein flüchtiger Blick. Was macht ihr wenn sich mal Blicke treffen? (Aktuell schaue ich immer beschämt weg auch wenn ich nix gamecht hab, einfach weil ich angst habe dass es so rüber kam. Aber durchs wegschauen siehts ja erst recht verdächtig aus)

So und kurz um das klarzustellen: Ich gehen zum schwitzen in die Sauna und nicht um nackte Haut zu sehen. Aber ich hab nunmal Augen im Kopf und weiß nicht immer wohin damit :D

...zum Beitrag

Ein Blickkontakt dauert nach einer Studie 3,3 Sekunden. Alles darüber kann als Starren bzw. Glotzen interpretiert werden.

...zur Antwort

Wenn du nach etwas sinnstiftendes suchst, kannst du es mit freiwilliger Arbeit versuchen. Leute die sich bei der Feuerwehr, THW, etc. engagieren lösen Probleme und kämpfen für etwas.

...zur Antwort

Frauen sind in der Regel viel unabhängiger, weil sie ihr eigenes Geld verdienen und sich selbst versorgen können. Sie müssen ihre Lebenszeit nicht dafür nutzen, sich rauszuputzen um einen Mann zu finden. Sie müssen nicht das schöne Geschlecht sein, um von einen Mann für den Rest ihrers Lebens versorgt zu werden. Sie können im Restaurant ihre Rechnung selber bezahlen.

...zur Antwort

Die Klägerin hat durch ihre Klage einen Streitwert (also der Wert, mit dem sich das Gericht beschäftigen muss) selbst eingebracht. Sie wird dadurch Kostenschuldnerin - wie übrigens jeder, der eine Klage einreicht.

...zur Antwort

Stell dir vor, das Oberteil wäre nicht im Trend, du bekommst kein Kompliment dafür und niemand würde dich dafür ansehen. Gefällt es dir dann immer noch?

...zur Antwort

Genügend schlafen und den Wecker ans andere Ende des Zimmers stellen. Dann musst du aufstehen.

...zur Antwort
Meinung des Tages: Erneuter Streik der GDL - dieses mal für sechs Tage. Wie bewertet Ihr den erneuten Streik?

Inzwischen ist das Thema bekannt und auch wir haben bereits danach gefragt. Doch nun steht erneut ein Streik der GDL bevor - dieses mal ganze sechs Tage lang. Bahn-Verhandlungsführer Seiler zeigt für diese Eskalation kein Verständnis und fordert die Rückkehr zu den Verhandlungen.

Streik ab Dienstag (23.01.2024), bzw. Mittwoch (24.01.2024) bis Montag, 29.01.2024

Mitarbeitende der DB Cargo sollen bereits heute ab 18 Uhr ihre Arbeit niederlegen. Morgen, also am 24.01.2024 sollen dann alle sämtlichen weiteren Unternehmen der Deutschen Bahn sowie auch die City-Bahn Chemnitz diesem Vorgehen folgen. Enden soll der Streik dann am Montag, den 29.01.2024 um 18 Uhr - so der bisherige Stand.

Warum gestreikt wird

Die Verhandlungen von GDL und Bahn laufen schon lange. Weselsky, der Chef der Logführergesellschaft GDL, kritisiert Martin Seiler, Verhandlungsführer der Bahn, scharf. Sein Angebot, so Weselsky, sei reine Trickserei, sowohl an den eigenen Mitarbeitern als auch an den Bahnkunden. Der genaue Wortlaut seines emotionalen Auftrittes, bei dem Weselsky zu einem erneuten Streik aufrief, waren "Der hat sie doch nicht mehr alle".

Was gefordert und was angeboten wird

Grob zusammengefasst lassen sich die Fronten wie folgt erklären: Die GDL fordert eine Reduzierung der Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich, sodass der Job interessanter und lukrativer gemacht wird. Die Bahn sieht die Forderung als unerfüllbar an, da durch verkürzte Arbeitszeiten bei vollem Gehaltsausgleich weiteres Personal nötig wäre - was, so die Argumentation der Bahn, auf dem aktuellen Arbeitsmarkt nicht umsetzbar sei.

Die GDL forderte unter anderem eine Wochenarbeitszeit reduziert auf 35 statt 38 Stunden - bei vollem Gehalt. Die Bahn unterbreitete nun das Angebot eines Wahlmodells: Dabei könnten Beschäftigte ab 2026 wählen, ob die Wochenstunden auf 37h/Woche herabgesenkt werden sollen - bei vollem Gehaltsausgleich oder ob die Arbeitszeit weiterhin 38 Wochenstunden betragen soll. Dafür würden Angestellte dann 2,7 Prozent mehr Lohn erhalten.

Kritik an erneutem Streik

Dass Die Bahn den erneuten Streik der GDL stark kritisiert, dürfte absehbar gewesen sein. Doch auch Verkehrsminister Volker Wissing zeigt kein Verständnis für die Reaktion der GDL. Der Tarifkonflikt eskaliere zusehends und würde, so sein Wortlaut "destruktive Züge" annehmen.

Auch der Fahrgastverband Pro Bahn definiert den Streik als eine "Zumutung für Reisende".

Unsere Fragen an Euch: Was haltet Ihr von dem erneuten angekündigten Streik? Denkt Ihr, es kann irgendwann zu einer Einigung kommen? Schaden die sich wiederholenden Streiks gar dem ÖPNV und werden sich dadurch noch mehr Leute entscheiden, generell eher mit dem PKW zu fahren?

Wir freuen uns auf Eure Antworten!
Viele Grüße
Euer gutefrage Team

Quellen:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/bahn-gdl-streik-126.html
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/bahn-gdl-streik-124.html
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bahn-gdl-100.html

...zum Beitrag

Ich bin Bahn-Pendler, auch mich trifft der Streik mit voller Härte.

Aber: Privatisierung musste sein, weil sonst zu teuer. Beamte mussten weg, weil zu teuer.

Auf die Konsequenzen (Angestellte = Streikrecht) haben die Leute aber dann auch keine Lust.

...zur Antwort

In jeden Beruf gibt es viele interessante Dinge zu lernen. Es gibt keinen Beruf, bei dem sich jemand nicht weiter entwickelt hat.

...zur Antwort