Ganz Ernsthaft: hohl dir eine Zweitmeinung von einem anderen Arzt ein. Bei so gravierenden Sachen - und das ist ein Eingriff in den Hormonhaushalt in deinem Alter- ist man besser auf der sicheren Seite. Testosteronmangel ist etwas was gerne Überdiagnose wird.

...zur Antwort

Nichts hilft wirklich gegen Schnupfen, man kann ihn nur erträglicher machen. Dampfbäder sind,wie schon erwähnt, eine gute Idee. Ich würde aber keine Kamille, sondern einfach Wasser nehmen. Kamille kann allergisierend wirken und dann schwillt die Nase noch mehr zu. Sonst kann man noch ausgiebig Kochsalznasenspray benutzen oder die Nase spülen.

...zur Antwort

Versichern kannst du dem Arzt gar nichts. Du musst zu einem ordentlichen Psychiater und der wird dann entscheiden, ob das die richtige Therapie für deine Depressionen ist. Die Wahrscheinlichkeit ist dann aber sehr gering. Natürlich kannst du dann zu einem anderen Arzt gehen, aber die Wartezeiten für eine Termin beim Psychiater wirst du ja wohl kennen. Da hängst du dann Jahre daran.

Die Verschreibung von medizinischem Marihuana erfolgt bei uns in sehr engen Grenzen,es ist nicht so wie in manchen US-Staaten, wo einem Nu der Hausarzt eine Angststörung bescheinigen muss. Ein Hausarzt, der es dir einfach so verschreibt, weil du mit einer Diagnose Depressionen kommst, riskiert einiges. Ohne die Diagnose durch einen Facharzt geht's überhaupt nicht gut.

...zur Antwort

Wenn du früh genug absagen, denkt sich der gar nichts. Blöd ist es, wenn du einfach so nicht kommst oder erst kurz vorher absagst. Aber was kann man da schon machen? Was muss, das muss.

...zur Antwort

Das geht wieder weg und ist recht normal.

...zur Antwort

Das passiert tatsächlich und braucht in solchen Fällen auch Zeit um sich wieder umzustellen. Häufig muss man das sogar selbst trainieren.

Noch häufiger ist es, dass durchtrennen Nerven von selbst falsch zusammenwachsen. Wenn einem Menschen zum Beispiel eine große Speicheldrüse entfernt wird, wachsen deren Nerven gerne in die Haut an Schweißdrüsen an. Die Folge: Man beginnt an der Wange sehr stark zu schwitzen, wenn man etwas isst.

Also insgesamt kann man sagen dass das immer wieder passiert und gar nicht zu vermeiden ist. Die Folgen sind auch nicht so ohne, aber man kann damit umgehen.

Wirklich gute Frage, finde ich.

...zur Antwort
Ja

Handhabe meine Großmutter so, handhabt meine Mutter so und ich feiere sogar Toastbrot ein und lege sie Schreiben gefroren in den Toaster. Sonst schimmelt mir das zu schnell.

Geschmacklich muss ich sagen, dass eingefrorenes Brot nachher krümeliger ist. Ich glaube es hält auch nicht mehr so lange wie frisches.

...zur Antwort

Ist so viel Zensur noch gesund?

Für diesen Satz mit Link bekam ich 7 Tage Sperre bei Facebook

—————

Wie man Migräne, Tuberkulose, Allergien, Krebs ... auf natürliche Weise behandelt, findet wichtige Informationen hierzu in diesem Text. https://www.facebook.com/sven.rohark/posts/7791912422818500

—————

Bei Facebook wird es immer lustiger, bezüglich der Zensur. Man muss wohl froh sein das nicht früh um 6 Uhr die Polizei klingelt, nur weil man etwas bei Facebook gepostet hatte. Wie in diesem Fall. (Link siehe Facebook)

Dieses Jahr wurde ich auf einigen Seiten und Gruppen gesperrt (mehrere Dutzend) Nur weil ich frei, höflich, ruhig meine Gedanken zum Thema bringe. „Ärzte ohne Grenzen“, also die „Ärzte ohne Meinungsfreiheit“ machten dieses Jahr den Anfang. Ich wurde gesperrt, weil ich aus einer Studie die sie selbst verlinkt hatten, diesen Satz in original englisch daraus zitiert habe. „Overall, there was no significant difference in mortality between the vaccine group and the placebo group (27 deaths and 22 deaths, respectively; P=0.48).“

Auf einer Medizinseite wurde ich gesperrt, weil ich diese Publikation verlinkt hatte. (Link siehe Facebook)

In zwei anderen Medizingruppen (Eine hieß wie, Frage/Antworten) wurde ich gesperrt, weil ich nach Studiendaten für diese Aussage vom Deutschen Krebsforschungszentrum DKFZ gefragt habe. „Andere Krebsdiäten sind sogar gefährlich. Dazu zählt beispielsweise die »Krebskur total nach Breuss«, bei der die Ernährung 42 Tage lang nur aus Säften und Tees besteht."

Bei der Seite vom Gesundheitsministerium wurde ich gesperrt, weil ich einen Text über Multiple Sklerose geschrieben hatte. Text findet ihr in der Leitlinie der Alternativen Krebsbehandlung.

Und so ähnlich bei vielen Gruppen und Seiten dieses Jahr. Selbst aus der Gruppe „Wir lieben Rohkost“ raus, obwohl ich diese Ernährung seit über 20 Jahren ausschließlich praktiziere.....

Warum so viel Zensur von Texen die doch zur Gesundheit beitragen könnten?

...zur Frage

Nicht nur, dass du nichts von Medizin verstehst, sondern du hast auch keine Ahnung, was Zensur bedeutet.

Zensur bedeutet, dass der Staat reglementiert, was genau beschrieben und publiziert werden darf und was nicht. Wenn der Betreiber einer Facebookgruppe deinen Pseudomedizinischen Unsinn nicht in seiner Gruppe haben will, ist das keine Zensur - sondern Moderation. Und das ist ganz unabhängig von der politischen Meinung die man vertritt. Wenn man in einer Pegida-Facebookgruppe Werbung für die örtliche Moschee machen würde, bräuchte man sich auch nicht beschweren, wenn man gebannt wird. Genauso gut könnte man dich aus dem Billardverein werfen, wenn du dauernd über Billiard herziehst. Alles keine Zensur.

...zur Antwort

Grundschullehrer sind kaum gesucht, so dass so gut wie keine Seiteneinsteiger genommen werden. Wie man so etwas macht ist von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich.

Das Montessori-Diplom wird dir nur an einer Montessori-Schule helfen.

...zur Antwort

Wenn ich mich nur an den Titel erinnern könnte! Es ist sicher zehn Jahre her, dass ich es gelesen habe. Es war ein dicker Band, der die Biographie Hergés anhand der einzelnen Comicbände aufarbeitete und dabei jeweils Stil, Thematik und Hintergründe analysierte. Es muss die Welt von Tim und Struppi geheißen haben, oder so ähnlich... Aber Googeln bringt keine Ergebnisse.

...zur Antwort

Gelb-Grünes Gesicht?

hallo ihr, ja, ich weiß, ihr seid keine ärzte. dennoch erhoffe ich mir irgendwie von irgendwem, ja auch ohne doktortitel, rat, falls schon einmal ähnliches oder gleiches erleben worden ist oder sich vielleicht jemand allgemein in dem bereich auskennt. ich würde schon zum arzt gehen, nur weiß ich nicht, ob dies in meinem falle nun nötig ist. also und zwar folgendes: ich (w20) war eben im supermarkt einkaufen, schlenderte durch die gegend, bis ich irgednwie langsam merkte, dass mir schummrig und leicht übel wird. ich riss schal und mütze vom leib und veruscht mich zu beruhigen. ich würde meine periode in ca 4 tagen bekommen, daher habe ich das darauf geschoben, da es mir meist so ergeht vor meinen tagen. als ich daheim angekommen bin, das gleiche spiel. ich hab kurz nach oben ins regal nach einem glas gesehen und es wurde "kriselig" vor meinen augen, ich setzte mich abrupt hin und veruschte mich erneut zu beruhigen. ja, hab auch n guten liter wasser getrunken, usw um meinen kreislauf eben in schwung zu bringen. so wirklich das gefühl, brechen zu müssen, war nur ganz kurz da. nun, als ich dann aber eben ins bad ging und in den spiegel sah, war mein gesicht (und ich übertreibe auch nicht) extrem gelb-grünlich, was ich noch nie zuvor hatte. ich habe mich wirklich vor mir selber erschrocken, weil ich nicht gesund aussah, obwohl es mir zu dem zeitpunkt wieder einigermaßen ging.. ich habe daraufhin gegooglet und habe dort immer nur von "alten menschen" in verbindung mit gelber oder grüner haut gelesen, was ich ja nun wirklich noch nicht bin mit meinen 20 jahren :D ich sollte erwähnen, dass ich meine weisheitszähne rausoperiert bekommen habe vor 4 tagen und mein gesicht noch immer geschwollen ist - vielleicht liegt das ja auch damit zusammen (?), was komisch wäre, da die tage davor ncihts dergleichen auffiel. hat jemand schon einmal ähnliche erfahrung gemacht und kann berichten, was es WOMÖGLICH sein könnte? sollte ich mir vielleicht sogar sorgen machen? danke und liebe grüße!

...zur Frage

Das klingt für mich nach Blutergüssen (blauen Flecken). Die kommen nach so etwas schon Mal vor.

...zur Antwort

Ein Osteopath hat bei so etwas jedenfalls nichts verloren.

...zur Antwort

Die Einnahme eines Brechmittel sollte immer unter ärztlicher Aufsicht erfolgen, ausser unter Umständen im Vergiftungsfall. Ganz abgesehen von den anderen Problemen, auf die dich die anderen Antwortenden schon ausgiebig hingewiesen haben.

Du wirst keine Antwort bekommen, die dir gefällt, weil eine solche falsch und unverantwortlich wäre.

...zur Antwort