Bei der Laptop Reparatur meine Seagate ssd Festplatte geklaut?

hallo,

Ich bin erstmal in einem schokzustand und kann es immer nicht glauben, dass es solche Menschen gibt. Ich war mit meinem alten laptop zu Reparatur und wollte ihn nur checken lassen, ob es am Akku oder der laptop kapput ist (vorher hab ich ihn auf gemacht und gut habe ich es gemacht, denn jetzt kann ich sehen, dass meine Festplatte da fehlt, ich kannte mich damit gar nicht aus, wusste nicht mal was das ist). Jetzt wo ich sehr viel nach einem laptop recherchiert habe, weiß ich, dass in meinem laptop eine teure Festplatte drin war ( Seagate ssd). Ich habe mein laptop wieder aufgemacht, da ich dachte ich könnte meine Seagate in dem neuen laptop rein tun und ob zu sehen wie das passen wird und sieh da, keine Festplatte mehr da. Als ich zu diesem Mann war, hatte er mir gesagt es liege nicht am Akku, er hats vor mir probiert, dann ist er wieder 'hinten' mit meinem laptop gegangen, wo er offensichtlich meine Daten gespeichert hat, dann kam er und sagte mir, er konnte sowieso mein laptop nicht auf machen, da schon aufgemacht wurde, aber das hat er doch am Anfang doch gesehen, denke, dass dann er meine Festplatte raus genommen hat, dafür muss man nur unten zwei schrauben raus ziehen... ich bin sehr traurig und weiß nicht, was ich machen soll...er kann jtz sagen, er wäre nicht, aber er wars doch. Habt ihr ne Idee, was ich machen kann? Danke euch

Betrug, Festplatte, Reparatur
Wie kann ich meiner Schwester und ihren Kindern helfen?

ihr lieben,

ich weiß, es ist eine Frage, die sich schwer beantworten lässt, ich erhoffe mir hier aber einige Ratschläge. Ich schreibe mit Tränen in Augen, weil ich nicht weiß, wie ich handeln soll. Es geht um meine einzige Schwester, sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Ich komme gerade von ihr, sie hat uns (mich und meinen Vater) weinend angerufen, wir sollen schnell kommen, weil ihr Mann sie versucht hat zu schlagen. Als wir ankamen, die Kinder waren auf (von dem Geschrei) und die beiden waren am Streiten. Wir haben versucht ihren Mann zu beruhigen, aber als sein Bruder ankam, hat er "Kraft bekommen" und wollte uns raus schmeißen, meinen Vater, der den kleinen in den Arm hatte, sogar an die Jacke genommen und geschubst. Ich wollte die Polizei anrufen, aber mein Vater lies es nicht zu, weil er nicht will, dass wir der Grund sind, warum sich meine Schwester scheiden lässt, sondern sie selber muss das entschieden. Ist ja auch richtig, aber meine Schwester hat dies bis Montag schon vergessen ( weil er sich wieder entschuldigen wird) und alles wieder "normal" sein wird. Das ganze geht seit zehn Jahren so und ich kann es nicht mehr ertragen, mir tun die Kinder zu leid. Die Konflikte fangen an, weil er uns hasst und meine Schwester das nicht mehr ertragen kann, wo sie sieht wie viel wir ihr helfen (finanziell und auch auf die Kinder aufpassen). Er will sie von uns trennen, so dass sie mit uns keinen Kontakt hat ( sie haben gestrieten, weil er Morgen nicht zu meiner Mutter, die eine schwierige OP hatte, fahren wollte) und meine Schwester ist dann ausgerastet, weil meine Eltern ihr sehr viel helfen. Warum aber hasst er uns so und tut das ganze? er fühlt sich ihr unterliegen, weil sie von ihren Eltern zu viel bekommt und er von seinen Eltern nichts ( sie waren nach zwei Jahren, im Urlaub bei seinen Eltern zu Besuch und seine Eltern wollten nicht mal die Kinder für zwei std bei sich behalten und ihnen nichts geschenkt, als sie wieder ausm Urlaub kamen). Außerdem ist er kein einfühlsamer Vater, er küsst seine Kinder nicht, bringt sie nie zu Bett, vom Vorlesen und mitspielen keine Rede. Wenn er ihnen was kauft, dann erwähnt er nur wie teuer das alles war und nur weil die Kinder des Nachbars das besitzen, es ist so eine Art angeben, so meiner Schwester und ich kann ihr dabei auch zustimmen.

Sie weiß also wie er ist, hat dies aber immer versteckt, und gehofft, dass er sich ändern wird, aber Heute war die erste Tentative häuslicher Gewalt, er hat sie fast geschlagen. Hatte Glück, dass sie geschrien hat, aber was wird nächstes Mal? Außerdem tun mir die Kinder im Herzen leid, sie waren so beänstigt, der kleine hat sich auch übergeben. Was kann ich jetzt tun? Ich will nicht, dass sie später sagt, dass ich ihr geraten habe, sich zu scheiden, aber ich will auch nicht, dass ich sie und die Kinder in einem Monat wieder in so einer Situation finde. Es tut mir leid, dass es so lang geworden ist, aber ich weiß nicht wem ich das erzählen soll. Vielen Dank.

Kindererziehung, Ehe, häusliche Gewalt, Konflikt
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.