Du hast dann weniger Nikotin und Teer in deinem Körper

...zur Antwort

Weil sie mit 16 Jahren zum Feiern gehen und da jeder raucht.Manche rauchen dann auch weiter

...zur Antwort

Illegaler Waffenbesitz, was tun?

Hallo, bitte die frage nur beantworten wenn ihr selber Ahnung davon habt und wisst wovon ihr sprecht! also es geht um folgendes: im rahmen eines schulprojektes mit dem Thema "wie wird sich der IS bis 2025 entwickeln" haben ich und meine gruppe (5 Personen) einen kleinen film zu dem Thema gedreht. wir wollten auch einige gestellte kampfszenen in den film einbringen, deshalb sind wir hinter unserer schule auf eine kleine wiese gegangen wo drum herum fast keiner wohnt und wo gelegentlich nur paar Hunde mit ihren herrchen lang laufen. dort haben wir uns verkleidet (z.bsp. SEK-köstum oder ich und ein anderer waren als IS typen verkleidet also hatten wir so sturm Masken und Sonnenbrillen) und haben noch einige fake-waffen und soft-air Pistolen mitgenommen, keine davon hatte mehr als 0,5 joule und eine waffe war sogar ein reiner karnevals-Artikel also nicht mal schussfähig. zudem hatten wir keine soft-air kugeln dabei und haben auch mit den waffen keine schüsse abgegeben. jedenfalls haben wir dann die Szenen gedreht als plötzlich ein Polizei wagen vorfährt. die beamten haben alle waffen eingesammelt und jeweils aufgeschrieben welche waffe wem gehört, zudem haben sie von jedem name und Adresse aufgenommen. die beamten meinten es wäre halb so schlimm und sie würden nur überprüfen ob die waffen legal sind oder ob sie "frisiert" sind also ob sie irgendwie mehr als 0,5 joule schießen (mit heißgas etc.) dann meinten sie noch, dass wir, wenn die waffen legal sind bald post bekommen würden, dass die waffen abholbereit auf dem Präsidium liegen. wir fanden das alles eher lustig und die beamten glaube ich auch. aber jetzt haben wir alle 5 einen brief bekommen der besagt: "Durchführung des Waffengesetztes (WaffG) Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens Anhörung gemäß § 55 Ordnungswidrigkeitsgesetz (OWiG) Sehr geehrter Herr ... Ihnen wird zur Last gelegt, am ......-2015 folgende Ordnungswidrigkeit begangen zu haben: Führen einer Anscheinswaffe entgegen des Verbots des Führens bestimmter Gegenstände Angewendete Vorschriften: § 44 a Abs. 1 Nr. 1 WaffG i.V.m. § 53 Abs. 1 Nr. 21 a WaffG" danach steht da noch, dass wir uns innerhalb von 2 Wochen dazu äußern können und anbei liegt noch ein Formular in dem wir uns zu der Anschuldigung äußern können. meine frage ist jetzt: haben wir diese Ordnungswidrigkeit begangen? weil alle waffen hatten unter 0,5 joule, wir haben niemanden belästigt oder mit den waffen geschossen, außerdem war klar zu erkennen dass wir verkleidet waren!

...zur Frage

Es ist eine Ordnungswidrigkeit Scheinwaffen in der Öffentlichkeit zu führen.

...zur Antwort