Natürlich darfst Du das, Tanzverbot usw. bezieht sich ja auf Veranstaltungen, nicht auf private Aktionen. Und da es bei uns Religionsfreiheit gibt, darf man natürlich auch unreligiös sein, solange man sonst niemand dabei stört. Ich war a grad mitn Rennrad unterwegs, allerdings in Österreich, da ist heut kein Feiertag.

...zur Antwort

Es wird sicher hart, ist aber schaffbar. Auch so, dass man den Radsport nachher nicht an den Nagel hängt.

Meine Tipps:

Mittagspause nach der Hälfte, Kaffeepause nach der Hälft von der zweiten Hälft - ist gut fürs Mentale.

Such Dir - wenn möglich - einen Tag, wo der Wind günstig steht.

Blankes Wasser schadet eher, Äpfel haben zu wenige Kalorien, weißt eh, oder?

...zur Antwort

Naja, das eine ist halt Schrott mit acht Gängen und das andere Schrott mit sechs Gängen.

Kauf Dir lieber ein Gebrauchtrad im Fachhandel, da hast mehr von.

...zur Antwort

Es handelt sich um ein klassisches Mogelpaket. Eine XT-Schaltung ist sehr hochwertig und suggeriert, dass dies aufs ganze Rad zutrifft. Dies ist jedoch ein reines Marketinginstrument. Das Rad ist nicht von Fahrradmechanikern für Radfahrer konzipiert, sondern von Produktmanagern für größten Gewinn. Bei Verwendungszweck steht Trekking/City/Alltag. Wozu braucht man da Federgabel und Scheibenbremse? Die sportliche Mountainbikeoptik verkauft sich halt gut - genau wie SUVs - ohne Mehrwert zu bringen.

Da XT-Schaltung, Federgabel und Scheibenbremse verbaut sind, muss an eigentlich wichtigeren Komponenten (z. B. Naben) gespart werden.

Internetbestellung ist nur was für versierte Schrauber und erfahrene Radler. Deiner Fragestellung entnehm ich, dass Du beides nicht bist. Wende Dich eher an den Fachhandel.

...zur Antwort
Praktisch

Ist voll cool. Früher hieß das Randonneur.

...zur Antwort

Mit dem Radl hinfahren? Dann wird sicher eine tagesfüllende Gaudi draus.

...zur Antwort

Die Lichtanlage eines Fahrrades muss - wenn sie der StVZO entsprechen soll - so beschaffen sein, dass der Dynamo bei 15 km/h 5,7 Volt liefert. Die Nennleistung liegt dann bei 3 Watt. Man merkt sich für die Praxis: 15 km/h, 6 Volt, 3 Watt.

Wenn man es von der Seite aufzieht, sind Modell, Radgröße und Übersetzung also egal.

...zur Antwort

Es ist ein sog. Nagelörterheft. Vorne wird wird eine Ahle (keine Reibahle sondern eine Stechahle) einegspannt. Es wird mit Hammerschlägen durchs Material getrieben. Es ist ein Werkzeug für Schuster. Bei besonders hartem und dickem Leder kommt man manchmal mit reiner Handkraft an die Grenze.

...zur Antwort

Sowas hab ich noch nie gesehen. Es gibt ähnliche Messer, aber keine, die GENAU SO aussehen. Wär aber mal einen Versuch wert.

Halb- oder Viertelmondmesser zum Leder schneiden, Wiegenesser, „The Knife“ von Güde... haben evtl. etwas Ähnlichkeit.

Du könntest einen Leserbrief ans MesserMagazin schreiben. Da erreichst Du echte Fachleute. Da werden oft auch solche Fachfragen beantwortet.

https://www.scharfsinnig.de/kochmesser-the-knife-guede-eiche-lederscheide/a-8448/

...zur Antwort

Passt Deine Sitzposition? Das macht bergauf fei viel aus. Bei Downhillern gerät das schnell mal in Vergessenheit.

...zur Antwort
Vorderradbremse reicht

Wenn Du fahren kannst, reicht sicher eine Bremse.

...zur Antwort

105 ist immer 105, die gezeigten Schaltwerke unterscheiden sich durchs Baujahr und damit auch durch die Anzahl der schaltbaren Gänge. Der einzige Unterschied bei einer aktuellen 105er ist der Käfig, den gibts in kurz und lang. Dies wirkt sich auf die Kapazität und maximale Zähnezahl aus.

Wenn Du noch nicht so viel Kraft hast und/oder im Bergland fahren willst, nimmst eher den langen Käfig. Damit kannst leichtere Gänge realisieren.

...zur Antwort

Bei dem besagten Durchschlagen kann es zu einem sog. Snakebite kommen. D. h. der Schlauch wird zwische Felge und Hinternis geklemmt und punktiert. Der Verschleiß am Mantel ist stärker, v. a. an der Karkasse. Da bröckelt dann der Gummi so richtig ab. Dies macht sich auch beim Schlauch bemerkbar - kann zu einem sog. Schleicher führen (Luft entweicht langsam). Schlauch und Mantel können leichter auf der Felge wandern, folglich reißt das Ventil ab. Und die Felge kann wohl Schaden nehmen.

Wenn Du nicht im Felsgelände extremen Grip brauchst, würde ich den Luftdruck im empfohlenen Bereich halten - wennst magst, schon an der unteren Grenze.

...zur Antwort

Meinst Du mit Kettenspanner wirklich einen Kettenspanner oder eher den sog. Schaltkäfig (das Ding, wo die beiden Rädchen dran sind und die Kette S-förmig durch läuft) vom Schaltwerk? Verzieht der sich wirklich oder bewegt er sich einfach gegen die Federspannung nach vorne?

Wo hängt die Kette durch? Im sog. Zugtrum (oben) oder Lostrum (unten)? Ich vermute mal, oben?

In dem Fall ist Dein Freilauf schwergängig. Probier mal, ob er sich leicht drehen lässt. Ggf. musst Du ihn öffnen, reinigen, neu schmieren oder tauschen. Ist beides kein Mega-Act. Ein Foto wäre hilfreich für eine verlässliche Diagnose.

...zur Antwort

Stimmt, kommt auf die Strecke an. Dabei besonders auf die Etappenlänge und das Höhenprofil. Und auf die Beschaffenheit eurer City-Bikes, eure Fitness und darauf, ob es Spaß machen soll oder ob Ankommen reicht.

Wir sind mal ein Stück Rheinradweg gefahren. Das war komplett flach und win gekiester weg. Da wäre ein City-Bike kein Problem, wenn man z. B. nur 30 bis 40 km fährt. Aber bei Steigungen... naja, wenn man Schmalz und Kondi hat...

...zur Antwort