Ich enthalte mich.

Warum könnt Ihr nicht die schleichende Versklavung sehen? Sie ist langsam, aber sie vollzieht sich: Überwachungsgesetze, Steuergesetze, totale Monopolisierung (Energie, Transportunternehmen, Lebensmittel, Bankfusionen), eingeschränkte Versammlungs-, Meinungs- und Bewegungsfreiheit, Zensur (Bücher werden indiziert, die Berichterstattung von Journalisten wird gefiltert)... also die einzige Freiheit die ich erkennen kann ist: Wer brav arbeiten geht, bekommt täglich ein paar Stunden Freizeit und glückliche Momente voller freier Entfaltung und Selbstbestimmung zugestanden.

...zur Antwort
Es geht so, man schlägt sich so durch.

@all: Bitte nicht steinigen, aber ich muss noch meinen Senf dazu geben...

Ich bin in meinen Job relativ zufrieden, nur würde ich lieber als Entwicklungshelfer oder Pilot arbeiten. Für ersteres gibt wenig Kohlen und das Familienleben wird nicht einfacher, für zweiteres müsste ich ca. 100 000 €uronen für die Ausbildung ansparen! :(

...zur Antwort

Die Daten sind aber sehr wichtig! :(

...zur Antwort

In der Schule haben wir die Tafel immer mit der Giesskanne gegossen bis der Boden schwamm. Danach war die blitzeblank von Kreide befreit, daher rate ich auch hier: In Wasser ertränken! Tafel flach hinlegen, Wasserfilm drauf und warten. Dann mit einem Besen oder einer Bürste abschrubben. Das ganze nochmal wiederholen und fertig is' :)

...zur Antwort

Verlustängste oder schlechtes Gewissen ihm gegenüber?

...zur Antwort

Fülle einen Wasserkocher mit Wasser und Zitronensäure, dann stellst Du den Kocher so ins Waschbecken, dass der Hahn hineinragt. Wasserkocher einschalten und 10min Warten, abbürsten, das ganze wiederholen und nochmal abbürsten. Fertig. :)

...zur Antwort