Über den Hausarzt zum Psychologen. Sofort Hilfe über die Telefonseelsorge. 0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123 Ihr Anruf ist kostenfrei

...zur Antwort

Ich finde es nicht so passend diese Gesellschaft als verdorben und krank zu betiteln. Jeder Mensch der hier lebt hat selbst einen oft anstrengenden Tag und will verstehen wie alles funktioniert.

Das ist für mich nicht so passend. Doch wenn du es so für dich passend findest, ist es deine Ansicht. Die Welt ist wie du sie siehst. Es stehen dir dazu ein Farbeimer und ein Pinsel zur Verfügung. Das meint, das du als Mensch die Fähigkeit hast logisch zu denken und das  Potential kannst du benutzen, wenn du es wirklich möchtest.

Es gibt viele Art und Weisen sich zu bilden oder zu helfen. Das Engagement liegt bei dir selbst. Wenn du nicht mit der Gesellschaft zurecht kommt, dann schaue ob du mit dir selbst zuerst "klar" kommst. So ganz Selbstverständlich ist es heutzutage nicht bei den Anforderungen die man erfüllt.

Es gibt auch Bücher von Auswanderer die darüber schreiben, was dabei alles erfahren und erlebt wird. 

Verdorbenheit und Krankhafte Gedanken entstehen oft auch aus Unwissenheit und fehlenden Erfahrungen, die jeder anders erlebt.

Es steht nicht in frage ob du der kranke bist. Es geht darum was hast du für ein Ziel um dich selbst zu erfahren und zu erleben. Oder wer soll mit dabei sein, was hast du für Träume?

Wenn du jedoch erstmal eine Pause brauchst, weil du viele Aufgaben gemacht hast und daher bei dir erstmal das Maß voll ist dann musst du dich selbst verstehen das es so ist. 

Anschliessend machst du mit kleinen Schritten weiter und gehst auf die Menschen zu, um dich zu integrieren lass dir Zeit und nicht alles ist schlecht was Menschen erschaffen haben. 

Viel Glück!

...zur Antwort

Geht beide damit zu einem Psychologen und besprecht das. Der Psychologe kann Euch in einem Gespräch weiter helfen, weil er als neutraler Beobachter auf Eure Gefühlswelt eingehen kann.

Wenn sie und du durch diese Situation eine seelische Verletzung fühlt, dann macht so was Sinn.

Alles Gute!

...zur Antwort

Innerhalb einer bereits bestehenden Beziehung eine zweite Beziehung zu führen mit dem Wissen beider Partner. Die offene Beziehung lässt dir den "Spielraum", den du dann mit dem anderen Partner ausleben kannst.

Normalerweise ist die Beziehung mit 1. Partner immer die Beziehung die Priorität dabei hat. Es ist für den Menschen jedoch eine große Aufgabe ein Herz zu lieben und eine ehrliche Aufgabe.

Zwei Herzen kannst du zwar sagen, das du sie liebst (hier im Bsp. die Beziehung, bei einem Kind ist wieder eine andere Bindung mit dem Herz), doch es in der Realität in der Praxis so umzusetzen das sich keiner Benachteiligt fühlt ist nicht einfach, wenn du 100 % geben willst bei Beiden.

Grundsätzlich trennt es die Herzen voneinander und die seelische Verletzung ist vorprogrammiert. Wenn man nur den reinen Spass sucht, dann gibt es das Rotlicht Milieu. Sonst schaue wohin es führt, im Bsp. alleinerziehende Frauen, Scheidung, kaputte soziale Familien. Das trägt dazu viel bei.

...zur Antwort