Du kannst den Fensterrahmen zur Fensterbank versiegeln, ebenso die Terrassentür zum Boden und seitlich die Rahmen zur Wand. Man kann auch den „Blatt-Test“ machen und somit genau schauen wo das Fenster nicht richtig an der Dichtung anliegt.

Fenster/Türe öffnen, Blatt dazwischen legen und es beim Schließen einklemmen. Wenn das Fenster/die Tür nun zu (mit Griff schließen) ist versuchen das Blatt rauszuziehen. Lässt es sich rausziehen muss der Anpressdruck nachgestellt werden. Dies ist jedoch vom Fenster und vom verbauten Getriebe abhängig wie es funktioniert. Unten mal ein Video wo du es probieren kanns:

https://youtu.be/84RXTVZXyg0

Bei Rückfahrt stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Wenn der Knopf zum Spaß gedrückt und somit die Rettungskräfte alarmiert werden kann das schon im vierstelligen Bereich stehen was du dann zu zahlen hast. Es ist auch davon abhängig welche Rettungskräfte alles anrücken; Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, etc.; und mit wie vielen Fahrzeugen der „Einsatz“ angefahren wird.

Niemals aus Spaß solche Knöpfe drücken oder den Notruf wählen. Mit solchen Sachen spaßt man nicht.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Hallo,

das ist eine sogenannte Grundplatte eines Topfbands.

Im Baumarkt gibt es dazu eine Vielzahl von Platten für unterschiedliche Topfbänder. Nimm am besten das Topfband (das Teil was in das Loch an der Türe kommt) und die Grundplatte mit in den Baumarkt und lass dir von einem Verkäufer eine dazu passende Platte geben.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Hallo,

bei mir war es 1:1 genau so. Das Asthma hatte sich mit den Jahren “verwachsen“ und ich habe keine Probleme mehr.

Über die G26.3 brauchst du dir keine Gedanken machen wenn du zum Beispiel beim Fahrrad fahren oder rennen keine Atemprobleme bekommst schaffst du das Belastungs-EKG und den Lungenfunktionstest normalerweise mit links.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Ja das ist richtig. Ein sogg. Vorbaurolladen ist von außen auf das Fenster aufgeschraubt. Du musst die zwei Schrauben an der Blech-Abdeckung, siehe mittleres Bild, lösen und kannst die Abdeckung (je nach Kasten) dann nach unten öffnen.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Da es sich um eine Zimmertüre handelt ist höchstwahrscheinlich ein BB-Schloss (Bundbart) verbaut welches einen normalen Schlüssel hat.

Du kannst dir ein Stück härteren Draht/Metall L-Förmig biegen sodass du in den Schlosskasten kommst, sollte die gleichen Maße wie ein dazugehöriger Schlüssel haben um den Mitnehmer im Schlosskasten betätigen zu können, da geht hervorragend auch ein alter Schlitzschraubendreher.

So kannst du die Tür beidseitig schließen. So lange du ihn im Schloss stecken lässt (ein wenig gedreht) kann auch niemand von außen einen Schlüssel einstecken.

Vom Blockieren der Klinke mit Stuhllehnen, Dachlatten, etc. würde ich abraten da sehr schnell etwas an den Drückergarnituren kaputt gehen kann (je nach Material/„Qualität“). Und zudem kannst du so auch von außen abschließen.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Um das Türband (Metallschraube im Türblatt) ein rechteckiges Stück raussägen, neues Stück Hartholz einleimen (Eichenholz), Übergänge zum Türblatt verschleifen und passend Beizen/mit Politur behandeln. Anschließend das Band EXAKT an der gleichen „alten“ Position einbohren (mit Schablone) und Band eindrehen. Fertig!

Das wäre jetzt die Methode wie es ein Tischler löst.

Dafür sollte man sich definitiv auskennen und es als Laie auch durch einen erledigen lassen. Das lässt sich mit Spachtelmasse etc. nicht dauerhaft richten.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Bei deinem Rollladen kann es gut sein, dass der Panzer an sich einfach zu leicht ist und somit nicht von allein „abrollt“. Am unteren Ende müsste die erste Lamelle eigentlich aus Metall sein oder etwas schwerer als die anderen, sodass diese als Gewicht dient.

Du kannst kleine Beutel mit Wasser an die Unterste Lamelle binden oder ähnliches um den Rollladen etwas zu „beschweren“. Lässt er sich danach ganz normal abrollen liegt es am Endstab und es müssen Rollladengewichte „eingebaut“ werden.
Hakt der Rollladen weiterhin empfiehlt es sich den Rollladenkasten zu öffnen und während dem Ablassen hineinzuschauen wo der Panzer eventuell hakt.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

So wie ich das sehe kannst Du diesen Rahmen eigentlich auf jede X-Beliebige Platte Schrauben, das einzige was du beachten musst ist, dass die Schrauben mit denen du die Tischplatte an den Rahmen schraubst nicht zu lang sind und oben raus kommen.

Faustregel: Rahmenstärke + Materialstärke - 5mm* = Länge der Schrauben

* Bei den 5mm handelt es sich lediglich um meine persönliche „Reserve“ was vom Material noch stehen bleibt.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Pappelholz ist vielseitig einsetzbar und wird derzeit überwiegend zu Schälfurnieren für Sperrholz, Verpackungen (Kisten, Spankörbe und -schachteln) und Zündhölzer verarbeitet. Größere Mengen gehen auch in die Herstellung von Zellstoff und diversen Plattenwerkstoffen (Faserplatten, Spanplatten, OSB; u. a.). Vollholz wird für Außenverkleidungen sowie besondere Produkte wie z. B. Möbel und generellen Innenausbau, in der Schuhindustrie, für Prothesen, Küchen- und Haushaltsgeräte, Spezial-Holzkohle und im Saunabau verwendet. Zu beachten ist, dass das Kernholz anfällig für Holz zerstörende Pilze und Insekten ist. Daher muss es zwingend dagegen geschützt werden. Zu empfehlen ist eine Imprägnierung gegen Blauschimmel und eine Lasur gegen Witterungseinflüsse.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG FIREFIGHTING

...zur Antwort

In Hochhäusern ist es über den baulichen Brandschutz so geregelt, dass es entweder einen sicheren Brandschutzabschnitt gibt welcher eine gewisse Zeit dem Feuer standhält und die Rettung mobilitätseingeschränkter Person z.B. über die Drehleiter der Feuerwehr ermöglicht. Eine andere Möglichkeit/Variante sind sogg. Evakuierungsaufzüge welche im Brandfall noch benutzt werden dürfen da sie separat vom Geschoss getrennt und meist überdruckbelüftet sind. Der Aufzug muss mit der Brand-/Alarmierungsanlage derart gekoppelt sein, dass er im Brandfall und bei Auslösen der Anlage zuerst das betroffene Geschoss anfährt, um von dort die mobilitätseingeschränkten Personen zu retten. Der Evakuierungsaufzug steuert so lange das betroffene Geschoss an, wie dort der Rufknopf betätigt wird. Erst nachdem alle zu rettenden Personen aus diesem Geschoss ins Freie gebracht wurden, fährt der Aufzug die nächsten Geschosse an.

...zur Antwort

Wir haben Badeschaum in einem Eimer mit Wasser verdünnt weil es zu dickflüssig war und dann mit dem Zumischer auf Standardeinstellung angesaugt. War zwar eigentlich nur leicht „weißes“ Wasser ähnlich wie Netzwasser aber den Kindern hat es gefallen.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Die Arbeitsplatte hat ein Nussbaum Dekor. Du kannst dir einen Musterkatalog vom nächsten Küchenstudio, Schreiner oder Holzhändler anschauen oder gleich mit einem Abfallstück der Platte dort vorbeischauen. Die Wahrscheinlichkeit, dass du genau 1:1 die gleiche Platte bekommst kann sehr gering sein da die Dekore meist nach 2/3 Jahren erneuert werden bzw. die Musterkataloge aussortiert werden.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Das ist ein gängiges Problem bei älteren Fenstern: mit der Zeit setzt sich der Flügel, er senkt sich also ab. Nun hängt der Flügel zu weit unten und die Schere oben im Eck kann nicht mehr in die Zapfen des Getriebes am Flügel-Rahmen greifen siehe Foto:

Deshalb kippt es oben raus.

Du musst dein Fenster nun etwas nach oben drehen, dazu brauchst du (in den meisten Fällen) einen 4mm Inbusschlüssel mit dem du das Fenster unten im Eck „hochschrauben“ kannst. So lange bis die Schere oben wieder hält. Siehe Foto:

Da du den Griff nur auf „Geschlossen“ und „Offen“ stellen kannst hast du vermutlich nur einen Drehflügel welcher sich nicht kippen lässt. Zudem hat dein Flügel auch keine Fehlbediensperre, somit kannst du auch im offenen Zustand den Griff drehen. Diese Fehlbediensperre ist dieser „Klapphebel“ oder „Schnapper“ von dem die meisten hier sprechen:

Wenn du das Fenster nun nach oben gedreht hast müsste das Problem wieder behoben sein.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Zunächst muss man schauen wo der Deckel zum öffnen ist, entweder ist er an der Stirnseite direkt rechts neben der weißen Gurtdurchführung oder er ist an der Unterseite vom Kasten. Das lässt sich eventuell durch klopfen oder tasten/drücken erkennen, meist gibt der Deckel beim drücken etwas nach. Alternativ kann man auch an einem anderen Fenster schauen.

Die Schrauben welche den Deckel halten sind höchstwahrscheinlich übertapeziert und müssen somit mit einem Magnet ertastet werden. Hast du die Schraube gefunden kannst du die Tapete dort etwas einritzen, dass sie nicht aufreißt. Das gleich gilt für den Deckel, hast du ihn erkannt kannst du mit einem scharfen Messer an den Kanten ringsum die Tapete aufschneiden damit der Deckel keine Tapete wegreißt beim öffnen.

Anschließend kannst du den Gurt anschauen und Ersatz besorgen.

So wechselst du den Gurt:

https://youtu.be/5PXpG-7OPys

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Ich persönlich würde immer auf Makita zurückgreifen, sehr gute und zuverlässige Geräte.

...zur Antwort

Du kannst dir einen ESZ (Einseitig schließender Zylinder) besorgen, dieser lässt sich nur „drehen“ wenn auf der anderen Seite kein Schlüssel steckt, steckst du also von innen den Schlüssel in den Zylinder kann von außen der Schlüssel zwar auch eingesteckt jedoch nicht gedreht werden.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort

Zuerst einmal kommt es auf das Fensterelement an sich an, um so größer ums so länger der Aufwand lässt sich so pauschal jedoch auch nicht sagen.
In einem Rohbau kann man so ungefähr mit 10-20 Minuten pro Fenster rechnen, da dort meist keine großen Arbeiten anfallen wie z.B. die Maueröffnung vergrößern.

Das Wetter ist in einem Rohbau eigentlich zweitrangig, wir haben auch schon Fenster im Rohbau eingebaut da hat es geregnet oder geschneit. In einem bewohnten Haus ist das jedoch wieder etwas anderes.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

LG

FIREFIGHTING

...zur Antwort