Finger Weg! von Pocco Boxspringbetten!!

Der Preis ist verlockend, die Bauweise aber meiner Erfahrung nach eine Fehlkonstruktion. Billige nur 1,5 mm starke Spanplatten. Meine Tocher, 55 KG leicht hat eines 1,40 X 2,00 im August 2013 gekauft. Im Sept. 2014 brach die Mitte der Spanplatte (Seitenteil) , weil sich jemand der 102kg wiegt auf die Bettkante gesetzt hat!? Das Bett steht auf 4 Metallfüßen, die Mitte hat keine Extrastütze und es befindet keine Querstrebe unter dem Bett. Normalerweise muss ein Bett den alltäglichen Normalgebrauch über Jahrzehnte überdauern, selbst, wenn sich mal ein "Schwergewicht" auf die Bettkante setzt. Zudem redet sich Poco damit heraus, dass der Hersteller keinen Ersatz leistet, da er von seiner Qualität überzeugt ist. Mag ja sein, dass die einzelnen Komponennten dieser Aussage gerecht werden - aber die Konstruktion als solche tut es nicht! Kann den Kauf nicht empfehlen. letzlich wird er teuer. Zwar haben wir es jetzt repariert, aber das kann es einfach nicht sein. Zum Vergleich: Das Ehebett meiner Eltern ist über 40 Jahre alt und wurde von Kinderscharen als "Trampolin" benutzt, hat niemals Schaden genommen, noch nicht einmal die Lattenroste. So sollte es sein, wenn man von Qualität spricht. Wenn ein Boxspringbett, dann unbedingt auf den Bettrahmen und den Unterbau achten. Am Besten nur Massivholzrahmen und keine Spanplatten Übrigens haben wir für das Bett 399,00 statt angeblich 699,00€ bezahlt. Billig, im sinne von minderwertig, ist der richtige Ausdruck für dieses Bett - es ist aber alles andere als Günstig, sondern teuer wenn es nach einem Jahr den Geist aufgibt.

...zur Antwort

Finger Weg! von Pocco Boxspringbetten!!

Der Preis ist verlockend, die Bauweise aber meiner Erfahrung nach eine Fehlkonstruktion. Billige nur 1,5 mm starke Spanplatten. Meine Tocher, 55 KG leicht hat eines 1,40 X 2,00 im August 2013 gekauft. Im Sept. 2014 brach die Mitte der Spanplatte (Seitenteil) , weil sich jemand der 102kg wiegt auf die Bettkante gesetzt hat!? Das Bett steht auf 4 Metallfüßen, die Mitte hat keine Extrastütze und es befindet keine Querstrebe unter dem Bett. Normalerweise muss ein Bett den alltäglichen Normalgebrauch über Jahrzehnte überdauern, selbst, wenn sich mal ein "Schwergewicht" auf die Bettkante setzt. Zudem redet sich Poco damit heraus, dass der Hersteller keinen Ersatz leistet, da er von seiner Qualität überzeugt ist. Mag ja sein, dass die einzelnen Komponennten dieser Aussage gerecht werden - aber die Konstruktion als solche tut es nicht! Kann den Kauf nicht empfehlen. letzlich wird er teuer. Zwar haben wir es jetzt repariert, aber das kann es einfach nicht sein. Zum Vergleich: Das Ehebett meiner Eltern ist über 40 Jahre alt und wurde von Kinderscharen als "Trampolin" benutzt, hat niemals Schaden genommen, noch nicht einmal die Lattenroste. So sollte es sein, wenn man von Qualität spricht. Wenn ein Boxspringbett, dann unbedingt auf den Bettrahmen und den Unterbau achten. Am Besten nur Massivholzrahmen und keine Spanplatten Übrigens haben wir für das Bett 399,00 statt angeblich 699,00€ bezahlt. Billig, im sinne von minderwertig, ist der richtige Ausdruck für dieses Bett - es ist aber alles andere als Günstig, sondern teuer wenn es nach einem Jahr den Geist aufgibt.

...zur Antwort

Ach ja, grundsätzlich ( habe ich vergessen) . kauft günstige Trend-Möbel lieber bei Ikea - der Service ist wesentlich besser und die hätten es ohne Wenn und Aber ausgetauscht. Lebenslange Rückgabegarantie.

...zur Antwort

Finger Weg! von Pocco Boxspringbetten!!

Der Preis ist verlockend, die Bauweise aber meiner Erfahrung nach eine Fehlkonstruktion. Billige nur 1,5 mm starke Spanplatte. Meine Tocher, 55 KG leicht hat eines 1,40X2,00 im Agust 2013 gekauft. Im Sept. 2014 brach die Mitte der Spanplatte (Seitenteil) , weil sich ´jemand der 102kg wiegt auf die Bettkante gesetzt hat!? Das Bett steht auf 4 Metallfüßen, die Mitte hat keine Extrastütze undes befindet keine Querstrebe unter dem Bett. Normalerweise muss ein Bett den alltäglichen Normalgebrauch über Jahrzehnte überdauern, selbst , wenn sich mal ein "Schwergewicht" auf die Bettkante setzt. Zudem redet sich Poco damit heraus, dass der Hersteller keinen Ersatz leistet, da er von seiner Qualität überzeugt ist. Mag ja sein, dass die einzelnen Komponennten dieser Aussage gerecht werden - aber die Konstruktionals solche tut es nicht! Kann den Kauf nicht empfehlen. letzlich wird er teuer. Zwar haben wir es jetzt repariert, aber das kann es einfach nicht sein. Zum Vergleich: Das Ehebett meiner Eltern ist über 40 Jahre alt und wurde von Kinderscharen als "Trampolin" benutzt, hat niemals Schaden genommen, noch nicht einmal die Lattenroste und so sollte es auch sein, wenn man von Qualität spricht.

...zur Antwort