Boxspringbett Qualitätsunterschiede?

4 Antworten

Gut, der Otto-Einkäufer plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen, aber einen Hinweis, ob das Boxspringbett von Poco nun in Ordnung ist, sehe ich direkt nicht. Aus meinem Gefühl heraus würde ich sagen, lass es. Ich habe mir in den letzten 15 Monaten sehr viele Boxspringbetten angesehen, auf Messen, in Möbelhäusern und sogar für den Familien- und Freundeskreis 4 Betten erworben. Bitte lasst Euch, wie bereits geraten, mal in einem Bettenhaus oder bei einem Möbelladen mit einer großen Boxspringabteilung beraten. Ihr werdet dann schnell feststellen, welche Art für Euch in Frage kommt. Hier hängt es nicht nur von Eurem Gewicht ab, sondern auch, wie ihr mit den unterschiedlichen Materialen zurecht kommt. Meine Söhne z. B., allerdings für 160 x 200 cm, haben Betten die ursprünglich ca. 2.500,- Euro kosten sollten, in Werbungen und mit Preisverhandlungen im örtlichen Möbelhandel, ihre für ca. 1.500,- Euro erhalten. Die beiden anderen Betten waren erhheblich teurer, wobei ein Unterschied im Liegekomfort nicht zu bemerken ist, lediglich die technischen Möglichkeiten sind bei den teuren Betten vielfältiger. Also, wenn ihr wisst, was ihr wollt/braucht, dann bei Werbungen und Möbelhändlern, zur Not handeln wie die Kesselflicker, die händler gegenseitig ausspielen, bis ihr den angenehmsten Preis habt. Allerdings würde ich ein Bett nicht im Internet kaufen, da bei Reklamationen der Händler vor Ort viel besser greifbar ist. Viel Erfolg!

Finger Weg! von Pocco Boxspringbetten!!

Der Preis ist verlockend, die Bauweise aber meiner Erfahrung nach eine Fehlkonstruktion. Billige nur 1,5 mm starke Spanplatten. Meine Tocher, 55 KG leicht hat eines 1,40 X 2,00 im August 2013 gekauft. Im Sept. 2014 brach die Mitte der Spanplatte (Seitenteil) , weil sich jemand der 102kg wiegt auf die Bettkante gesetzt hat!? Das Bett steht auf 4 Metallfüßen, die Mitte hat keine Extrastütze und es befindet keine Querstrebe unter dem Bett. Normalerweise muss ein Bett den alltäglichen Normalgebrauch über Jahrzehnte überdauern, selbst, wenn sich mal ein "Schwergewicht" auf die Bettkante setzt. Zudem redet sich Poco damit heraus, dass der Hersteller keinen Ersatz leistet, da er von seiner Qualität überzeugt ist. Mag ja sein, dass die einzelnen Komponennten dieser Aussage gerecht werden - aber die Konstruktion als solche tut es nicht! Kann den Kauf nicht empfehlen. letzlich wird er teuer. Zwar haben wir es jetzt repariert, aber das kann es einfach nicht sein. Zum Vergleich: Das Ehebett meiner Eltern ist über 40 Jahre alt und wurde von Kinderscharen als "Trampolin" benutzt, hat niemals Schaden genommen, noch nicht einmal die Lattenroste. So sollte es sein, wenn man von Qualität spricht. Wenn ein Boxspringbett, dann unbedingt auf den Bettrahmen und den Unterbau achten. Am Besten nur Massivholzrahmen und keine Spanplatten Übrigens haben wir für das Bett 399,00 statt angeblich 699,00€ bezahlt. Billig, im sinne von minderwertig, ist der richtige Ausdruck für dieses Bett - es ist aber alles andere als Günstig, sondern teuer wenn es nach einem Jahr den Geist aufgibt.

Das Angebot an Boxspringbetten ist inzwischen sehr groß und breit. Wie bei vielen anderen Artikeln sollte man probieren oder wissen, was man will.

Gehe in ein gutes Bettenhaus und lasse Dir ein teures Bett erklären und versuche mal das Probeliegen. Danach zu Poco und Du kennst den Unterschied!

Merke: das Spektrum ist wie bei Auto´s - von ca. € 10.000 - 150.000 € und mehr, so auch bei diesen Betten!

pocho schlecht nie wieder-spare und kaufe etwas besseres-nicht unter 19oo euro-

Was möchtest Du wissen?