Tatsächlich spielt aber mit Sicherheit die Vorbildfunktion der Erwachsenen die größere Rolle. Wer für die Kinder "extra" kocht und immerzu sagt, für die Erwachsenen kommt Alkohol rein, und Ihr Kinder dürft das noch nicht, der macht es für die Kinder ja erst richtig interessant - der Reiz des Verbotenen. Und dann wollen sie früher oder später "beweisen", daß sie jetzt groß sind.

...zur Antwort

Das wird immer so erzählt, daß der Alkohol angeblich verkochen würde, das ist aber definitiv Unsinn. Der Alkohol bleibt zu über 90% in der Speise enthalten, nur ein ganz kleiner Teil verfliegt, Wer schonmal selbst Wein gemacht hat, weiß, daß der normalerweise "pasteurisiert" wird, also auf etwa 70...80 °C erhitzt. Die Alkoholmenge, die dabei verlorengeht, ist zu vernachlässigen.

Lediglich bei ganz flachen Gebäcken (Kekse oder sowas) verdampft der Alkohol vollständig.

Was allerdings auch stimmt, ist, daß die Alkoholmengen, die in den Kuchen oder so kommen, sehr gering sind. Aber das, was man reinkippt, bleibt definitiv zum allergrößten Teil drin.

...zur Antwort

Ich gehe jetzt mal davon aus, Du bist männlich, und 87 ist Dein Geburtsjahr. Dein Vater/Großvater usw. hatten auch recht früh ne Glatze oder zumindest sehr lichtes Haar obendrauf. Wenn das alles so ist, wie ich vermute, dann ist es vermutlich ein "androgenetisch bedingter Haarausfall". Dagegen gibt es durchaus wirksame Mittel, die wirken gegen ein Testosteronderivat, welches die Haarwurzeln schädigt. Zum Beispiel ebendieses Finasterid. Aber es kann auch Nebenwirkungen haben, es ist recht teuer, und es funktioniert nur, solange man es benutzt. Das Ergebnis kann auch unnatürlich wirken, gerade wenn Du ein sehr maskuliner Typ bist. Dann siehst Du aus wie Atze Schöder oder so. Oder so, als hättest Du ein Toupet auf. Die Produkte sind alle apothekenpflichtig, und das aus guten Grund. Sie sind NICHT uneingeschränkt empfehlenswert, zumindest solltest Du Dich ausführlcih beraten lassen.

Das Finasterid gibts auch zum Einnehmen, dann ist es sogar rezeptpflichtig. Da solltest Du Dich aber auf jeden Fall vom Arzt genau beraten lassen, denn auch da gibt es Nebenwirkungen.

Bei den meisten Männern sieht es maskuliner und besser aus, wenn sie nichts dagegen machen und die verbliebenen Haare sehr kurz schneiden.

...zur Antwort

Ja, es gibt deutliche Unterschiede. Die schwarze Druckertinte ist eigentlich eher eine Art Tusche. Der Unterschied: Tinte ist eine reine, klare, gefärbte Lösung, hingegen enthält Tusche feine Partikel. Tusche ist für Füller ungeeignet, denn sie verstopft das Tintenleitwerk. Es gab vor vielen Jahren mal eine Füllhaltertusche, die war eben besonders fein, aber die gibt es nicht mehr.

...zur Antwort

Es gibt unterschiedliche Rattengifte. Aus Sicherheitsgründen zu empfehlen sind die reinen Kumarinderivate. Die sind normalerweise so, daß Katzen und Hunde sich da nicht für interessieren. Die Wirkung des Giftes ist dosisabhängig. Wenn die Katze oder der Hund eine Maus fressen, die solches Kumarin in der für Nagetiere üblichen Menge aufgenommen hat, dann reicht die geringe Menge, die eine Maus oder Ratte tötet, in der Regel nicht, um einer Katze zu schaden.

...zur Antwort

Wenn sie an Altersschwäche stirbt und nicht an ner Infektion, dann würde ich sie dabeilassen, um der Überlebenden willen, daß die auch weiß, was passiert ist. Sonst ist sie dann ganz verstört, wenn die andere plötzlich weg ist. Und das mit dem Gegenseitig Auffressen - na und? Das (geringe) Risiko würde ich eingehen.

...zur Antwort

Das ist eine ganz alte Geschichte, ein alter Aberglaube. "Die Geschichte der Menstruation ist eine Geschichte voller Mißverständnisse!" Die Frau, wenn sie ihre Tage hatte, galt als "unrein", und wie jeder weiß, muß beim Einkochen alles "rein" sein, sonst gehen die Gläser wieder auf, weil sich Keime vermehren können. Ergo Humbug.

...zur Antwort

Wenns denn wirklich ein Pilz ist (das ist nicht eben selten), dann hilft die allerbilligste Fußpilzcreme aus der Apotheke, nichts anderes. Keine Hausmittelchen! Aber: So ein Pilz kann auch ein Warnzeichen für andere Krankheiten sein. Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist und welche Figur Du hast. Aber evtl. ist ein Test auf Diabetes angebracht, um mal ein Beispiel zu nennen. "Riecht komisch" sprcht übrigens eher gegen Pilz. Und wenns kein Pilz ist, dann mußt Du auf jeden Fall zum Arzt. Muß übrigens kein Facharzt sein. Zieh frische Wäsche an und dusche Dich, bevor Du hingehst, dann braucht Dir das nicht peinlich zu sein. Du wirst merken, der Arzt wird ganz normal reagieren.

...zur Antwort

Ich kenn den Begriff von klein an auch. Eigentlich sollte man ja sein leckeres Pausenbrot frisch essen. Wenn man es aber wieder mitbrachte, dann war es schon etwas pappig und durchgezogen. Das wurde nicht so gerne gesehen, wenn man das gute Brot so verkommen ließ. Wenn es dann als Hasenbrot tituliert wurde, dann war das auch ein wenig Schelte, nach dem Motto:"Ich schmier dir hier so schöne Stullen, und du läßt sie verkommen. So pappig wie sie jetzt sind, kann man sie eigentlich nur noch den Hasen anbieten!"

...zur Antwort

Es gibt viele Größen. Die gängigsten sind 102 (bei vielen Herstellern Größe 2 genannt) und 1x4 (meist Größe 4 genannt). Die meisten andren Größen sind aber so selten, daß es sie nur vom Marktführer gibt. Beispielsweise ist 1x2 viel kleiner als Größe 2.

...zur Antwort