Dass die älteren 1er BMWs ein paar mehr Probleme hatten (wie in der bereits dargestellten Antwort aufgeführt), ist kein Geheimnis, jedoch sind diese nach den Facelifts von Anfang 2009 vollkommen behoben.

Wir haben einen BMW E81 116d BJ 2011 und der ist echt solide. Hat zwar erst knapp über 90.000 Km runter, aber seitdem wir ihn Mitte 2012 mit 5.000 Km gekauft haben, mussten nur der TÜV und die Bremsbeläge vorne gemacht werden. Bekannte haben den 120d BJ 2008 und dieses Modell läuft auch problemlos. Die Frage ist, welche Kosten später mal auf einen zukommen, wenn beispielsweise mal der Anlasser oder die Bremsen gemacht werden müssen. Meiner Erfahrung nach ist aber BMW wartungstechnisch nicht viel teurer als andere nicht-premium Automarken. Hatten vorher einen Renault Modus und der war genau so teuer in der Wartung wie ein BMW und hatte ca. ein Zehntel von dessen Fahrfreude...

Das einzige was ich an unserem BMW bemängele sind die Pferdchen. Wenn ich mir nochmal einen Diesel zulege dann mind. 150PS und bei einem Benzine mind. 170 PS, aber das muss jeder für sich selbst wissen.

...zur Antwort