Du scheinst bedingte Wahrscheinlichkeit nicht ganz verstanden zu haben. Ereignis A ist bereits passiert, wenn es in der Bedingung steht. Da muss keine Rechnung mehr dazu gemacht werden.

Die ganze Nebenrechnung ist deswegen auch vollkommen überflüssig bei der Aufgabe. Wenn der erste Wurf eine 4 war, dann schaffst du es eine Augensumme von mind. 8 zu erhalten, wenn beim zweiten Wurf eine 4, 5 oder 6 geworfen wird (3 von 6 Möglichkeiten). Also:

=> P(B|A) = 3/6 = 1/2 = 50%

...zur Antwort

Texas Hold'em ist der Übergriff. Davon gibt es drei Varianten, nämlich Fixed Limit, No Limit und Pot Limit.

  1. Bei Fixed Limit ist der Einsatz genau festgelegt - vor dem Flop und nach dem Flop jeweils der Big Blind, an Turn und River jeweils 2x Big Blind. Zudem ist der maximale Einsatz pro Setzrunde begrenzt (i.d.R. das vierfache der aktuellen Setzgröße)
  2. Beim No Limit gibt es keine Limits
  3. Beim Pot Limit ist der Einsatz ebenfalls begrenzt durch die Größe des aktuellen Pots. Im Gegensatz zu Fixed Limit sind aber die Setzgrößen nicht vorgegeben
...zur Antwort

Schau dir das mal an :)

https://www.youtube.com/watch?v=dM-8-KuKprA

...zur Antwort

Der erste Satz ist korrekt, das wurde ja auch schon genant. Ich möchte nur noch hinzufügen, dass in diesem Fall kein Komma hinter "Betrieb" kommt, weil das kein vollständiger Nebensatz ist, sondern nur ein sog. präpositionaler Ausdruck.

...zur Antwort

Wieso hast du beim Ganzkörperplan nur einen Muskel pro Woche trainiert? Oder meinst du jeden Muskel nur einmal? Auch das wäre Unsinn.

Einen GK-Plan kannst du 3x in der Woche fahren, die Frequenz ist die ersten 2-3 Jahre i.d.R vollkommen ausreichend

...zur Antwort

Hab das Abi schon ne Weile hinter mir, aber die Aufgabe finde ich ganz nett :)

Seien P(B), P(R), P(G) die Wahrscheinlichkeiten bei einmaligem Drehen und B, R, G die Winkel der Felder. Vereinfachend (wenn auch nicht explizit von dir erwähnt), nehme ich an, dass P(x) = x/360. Außerdem hast du nicht gesagt, was mit dem blauen Sektor geschieht, wenn R und G kleiner werden: Wird er im gleichen Ausmaß größer, oder wird eine zusätzliche Fläche eingeführt und B bleibt gleich groß? ICh nehme Ersteres an

Wir haben also

P(R) * P(B) = R * B / (360^2) = 0,14 (1) // Zum Glück hat Destranix hier den richtigen Wert gepostet, mit 0,48 ist die Gleichung nicht im Reellen lösbar :)

R = 2 * G (2)

B + R + G = 360 (3)

1 und 2 nach B und G aufgelöst und dann in 3 ergibt

360^2 * 0,14 / R + R + R/2 = 360

Auflösen gibt entweder 72 oder 168. Die zweite Lösung kann es nicht sein, da Rot ja von 120 verkleinert wurde.

Folglich haben wir:

Rot = 72°

Grün = 36°

Blau = 252°

...zur Antwort

Gegenbeispiel: f(x) = |x| ist zwar stetig, in x = 0 aber nicht differenzierbar

...zur Antwort

Tipps für (komisches) Vorstellungsgespräch?

Ich habe in ein paar Stunden mein aller erstes Vorstellungsgespräch, für einen Ausbildungsplatz.

Muss dazu sagen, dass daraus eher so eine "just for fun Nummer" geworden ist. Es sind, höchstwahrscheinlich bessere, Alternativen dazu gekommen. Da man aber eben nicht so kurzfristig in eine Ausbildung rein kommt, wie z.B. in ein Studium, habe ich mich bei ein paar Unternehmen, für den Fall dass sich das perfekte findet, beworben. Es ist hier aber, wie es aussieht, weder die Tätigkeit noch das Gehalt ansprechend genug.

Jetzt werde ich da eben mit dem Auto und wenig Motivation hin fahren, der Empfehlung Anderer nach "eine Stunde eher da sein minimum". Nun habe ich aber keine Lust dort ne Stunde aufm Parkplatz im Auto zu warten. Wie lange vor Gesprächsbeginn sollte man denn dann dort bei der Rezeptionstante antanzen, so dass zumindest nichts unhöflich wirkt?

Außerdem ist es eben eher so, dass die mich überzeugen müssen bei ihrem Unternehmen ne Ausbildung anzufangen. Aber ich kann ja schlecht bei der Frage "Warum sollten wir denn ausgerechnet Sie einstellen?" mit "Warum sollte ich eigentlich ausgerechnet bei Ihrem Unternehmen eine Ausbildung anfangen?" antworten. Nur geht der Sinn der ganzen Sache dann irgendwie flöten.

Wenn die mir plötzlich die total geile Ausbildung mit total geilem Gehalt anbieten bzw. präsentieren, bin ich ja dabei. Nur sieht es nach der bisherigen Präsentation eben nicht so aus.

Für eine Absage ist es irgendwie auch zu spät.

Irgendwelche Tipps wie ich da meinen Standpunkt klar machen kann, ohne dass das Unternehmen dann versucht mich um die Ecke zu bringen?

...zur Frage

Ich würde an deiner Stelle einfach versuchen, dass Vorstellungsgespräch ernsthaft und professionell durchzuziehen. Keiner wird dich zwingen, den Vertrag zu unterschreiben, d.h. nimm den Vertrag mit nach Hause - und im schlimmsten Fall sagst du halt eine Woche später ab.

Was dir am Ende allerdings keiner nehmen kann, ist die Erfahrung, die du dadurch gewonnen hast. Bewerbungsgespräche sind zu einem Teil einfach Übungssache, und so hast du im schlechtesten Fall Übung für die anderen Jobs gewonnen - im besten Fall doch einen passenden Job gefunden.

Ich hab mich (allerdings nicht für eine Ausbildung, sondern nach dem Studium) bewusst auch bei 1-2 Unternehmen beworben, wo ich gar nicht hin wollte, nur um mal "echte" Bewerbungsgespräche üben zu können - ich hatte vorher nämlich nie eines.

Wenn du 10 min vorher da bist, ist das i.d.R. ausreichend - nur sollte man halt eine eventuelle Verzögerung bei der Anreise (Stau o.Ä.) nicht vergessen

...zur Antwort

Es gibt keinen spezifischen Fettabbau, d.h. Bauchmuskeln aufzubauen hilft dir nicht dabei, den Bauchspeck wegzubekommen.

Um Fett abzubauen musst einfach nur ein Kaloriendefizit fahren. Ein guter Wert sind hier 300-400 kcal pro Tag. An welchen Stellen du dann zuerst Fett verlierst ist allerdings genetisch bedingt und nicht von dir zu beeinflussen.

...zur Antwort

In dem Wiki-Artikel werden leider die Zahlen verschiedener Quellen wild miteinander durcheinandergeworfen, weswegen sich die Zahlen scheinbar widersprechen. Da lohnt es sich dann, mal die zitierten Quellen anzusehen.

Letztendlich kommt der Widerspruch daher, dass 110 Mio als Produktionskosten angegeben werden (wobei z.T. angenommen wird, dass die tatsächlich noch höher lagen), und zusätzlich aber weitere Kosten wie z.B. Promotion nicht mit dazu gezählt wurden (die bei einem so stark beworbenen Film auch nochmal kräftig AUsgaben bedeuten)

...zur Antwort

Du machst 3 ganz elementare Fehler in deinem Code:

  1. Die vergisst die Decrementierung von n, siehe Antwort von ETechnikerfx
  2. Eine Syntax a la "int array[] = { [7] = 42 }" funktioniert meines Wissens nach nur bei der Initialisierung von Arrays, nicht bei einem späteren Zugriff. In dem Fall greift man (sowohl lesend als auch schreibend) einfach mit divisors[m] auf das entsprechende Element zu
  3. Und das ist mit Abstand der wichtigste Fehler: Du hast ein statisches Element der Größe m erzeugt. m ist aber uninitialisiert, d.h. die Größe ist eigentlich unbekannt. Es gibt also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Speicherlecks in dem Code. Du hast 2 Optionen um das Problem zu lösen: Entweder ist dir von vornherein bekannt, wie groß das Array maximal wird => Diese Größe als statisches Array allokieren. Falls das nicht der Fall ist, dann musst die ein dynamisches Array nutzen und es ggf erweitern (Speicherallokation funktioniert mittels malloc/calloc und free)
...zur Antwort

35 ist korrekt.

Nach x Jahren ist der Wachstumsfaktor (1 + 2%)^x = 1,02^x. Du willst eine Verdopplung erreichenm also 1,02^x = 2. Auflösen nach x mit dem Logarithmus und fertig

...zur Antwort

Puritolavuelta hat schon was korrektes zum NC gesagt, aber deine eigentliche Frage unbeantwortet gelassen: Wenn 2 Personen über die Wartezeitquote gehen, dann zählt auch nur die Wartezeit. Also ja, wenn jemand 10 Semester wartet und einen Schnitt von 2,5 hat, dann kommt der vor jemandem mit nur 8 Semestern aber 2,0

...zur Antwort

Grundsätzlich hängt das immer etwas von Uni und Fach ab, aber bei mir war es so:

Prüfungszeitraum heißt einfach nur, dass in diesem Zeitraum die Prüfungen stattfinden. Häufig stehen die genauen Termine erst ein paar Wochen vor der Prüfung fest, aber durch Vorgabe solcher Zeiträume kann man schonmal etwas die vorlesungsfreie Zeit planen (Urlaub, Praktika, etc.). Aussuchen kannst du dir aber i.d.R. nicht, wann du schreiben willst. Es kann auch gut passieren, dass du mal alle deine Prüfungen in einem der beiden Zeiträume hast.

Wenn du nicht bestehst, dann musst du die Prüfung eben beim nächsten Mal wiederholen. Wenn du die maximale Anzahl an Fehlversuchen erreicht hast, dann ist Schluss mit dem Studium.

...zur Antwort

Versuch mal

A(B==1, [1 2]) = A(B==1, [2 1]);
...zur Antwort

Hängt davon ab, was genau du willst. Um mal ein paar Beispielkategorien zu nennen

  • Nähe zum Wohnort
  • Öffnungszeiten
  • Vorhandene Trainingsmöglichkeiten (welche Geräte, welche freien Gewichte, welche Kurse)
  • Qualität und Verfügbarkeit der Trainer
  • Preis
  • Publikum (Wie voll ist der Laden zu welchen Zeiten? Welche Leute sind im Laden?)
  • Zusätzliche Angebote (Sauna, Duschen, etc.)

Wie genau du das gewichtest, hängt von der selbst ab. Erfahrene Leute brauchen z.B. keine Trainer mehr. Manchen Leuten ist die Dusche oder eine Saune vollkommen egal, andere legen Wert drauf.

...zur Antwort