Hm, vielleicht mit Runen - aber da haste dann auch eine Rune pro Buchstabe, soweit ich weiß. Kann halt dann nicht jeder lesen ;)

Wenn es nur darum ginge würden sich auch sämtliche Fremdsprachen anbieten. Ist es bei chinesischen Schriftzeichen nicht sogar so, dass du für ein ganzes Wort ein Zeichen hast ? Dann wäre es auch kürzer. Da fragste dann am besten mal jemanden der sich mit chinesischen Schriftzeichen auskennt.

Kürzen kannst du es auch mit Symbolen - da steht dir dann sogar frei welche du wählst. Angenommen dein Zitat wäre: Der Weg ist das Ziel. Dann kommt auf deinen Arm ein Bild von einem Weg und einer Zielfahne die nicht am Ende sondern in der Mitte des Weges steht. Ist jetzt ein gaanz simples Beispiel ;)

...zur Antwort

Na entweder ist es so gemeint, wie bei den meisten Büchern:

Titel - Autor. Also Herr der Ringe VON Frodo Beutlin oder aber es ist so, wie schon im ersten Kommentar erwähnt, dass Frodo sich als Herr der Ringe sah. Wobei ich das auch unlogisch fände, denn wenn dann wäre er ja nur der Herr dieses einen Ringes gewesen.

...zur Antwort

Alte Frage, neue Antwort ;)

Leg doch mal Alufolienstücke auf dem Sofa aus. Ich kann dir nicht genau erklären warum - es funktioniert bei uns auf jeden Fall. Ich denke es liegt entweder an dem Knistern beim berühren oder an den Spiegelungen, jedenfalls finden wir seitdem wir das machen keine Haare mehr auf dem Sofa. Außer, wenn wir das mal vergessen ... das nutzt die Kleine dann sofort schamlos aus ;)

...zur Antwort

Was soll ich tun? Nur am weinen, Beziehung auf dem Spiel. (Leere, weinen, Angst, Liebe)?

Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Bin mit meinem Freund jetzt 5 1/2 Jahre zusammen und wir haben bzw. ich habe diese Jahr sehr viel durchgemacht. Ich bin teilweise auch nur noch am heulen und er fühlt sich bestimmt auch schlecht weil er mich einfach nicht helfen kann. Ich glaube schon das er mich liebt weil ich echt anstrengend war das letzte Jahr und er ist immer noch bei mir, versucht vieles damit es wieder klappt. Aber ich sitze dann da fühle mich so leer und ja, keine Ahnung, weine vor mich hin, jammere. Vielleicht liegt es immer noch an der Pille der Pille die ich abgesetzt habe. Ich hatte richtige Heulkrämpfe davon und habe mich richtig schlecht gefühlt. Nach dem absetzen wurde es besser, aber nicht wirklich viel... Am Anfang des Jahres in einer Verwandter gestorben. Ich und mein Freund haben viel gestritten (Er studiert, ich arbeite Morgens und gehe Abends noch in die Schule und mache Abi). Alles ist so anstrengend gewesen, aber er hat versucht mich immer zu unterstützen. Einen Abend haben wir uns richtig gestritten und ja, er hat ner Anderen geschrieben wie umgänglich sie wäre und wie gerne er bei ihr wäre und das ich nervig bin, er meinte aber das er nur seinen Wut und den Frust raus lassen musste und er war betrunken. Er ist ein Mensch der streit wirklich abgrundtief hasst. Ich brauche das manchmal ><. Das hat alles noch komplizierter für mich gemacht und ich war total verletzt. Aber ich glaube ihm das er nichts von ihr möchte, da sie zusammen in die Uni gehen und er bis jetzt nicht mit ihr angefangen hat, aber für mich ist es schwierig wenn er dann mit ihr weg geht, auch wenn noch Uni Kumpels dabei sind. Das ist so extrem belastend. Und ich weiß einfach nicht. Ich habe das Gefühl an solchen Tagen das leben zieht an mir vor bei, sogar sehr oft. Ich bin nur noch am weinen und kann mich nicht mehr richtig auf ihn einlassen und er versucht viele und weiß bestimmt selber nicht mehr weiter. Er weiß auch nicht was er tun soll und wird kalt. Und ich glaube und hoffe das er mich liebt, sonst würde jemand sowas nicht mitmachen oder? Das weinen jeden Tag (Manchmal muss ich ihn auch ignorieren weil es mir irgendwie immer schwerer fällt. Ich kann mich nicht richtig entspannen oder lachen! Und er hat sehr viel mit mir gemacht die letzte Zeit. Aber das fühlt sich so leer an. Und ich bin jetzt fast komplett bei ihm eingezogen. Und war sehr froh drüber, doch jetzt bin ich so leer, aber ich weiß das ich ihn liebe, aber ich weiß nicht was ich tun soll um wieder mit allem und ihm klar zu kommen... Selbst jetzt macht mich das alles so traurig und ich bekomme Panik. Er meinte wir sollen uns erstmal vielleicht weniger sehen damit es mit besser geht, weil er kann das bestimmt auch nicht mehr lange, aber ich habe solche Angst das er dann weg geht in dieser Zeit, auch wenn er sagt er wartet auf mich und das er mich liebt. Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll!

Habt ihr viell. auch so etwas erlebt? Und was habt ihr getan? LG

...zur Frage

Das sind mehrere Baustellen.

Dein ständiges Weinen und die innere Leere von der du da sprichst klingt nach dem was in der Schulmedizin dann "Depression" genannt wird. Tust du denn genug für dich ? Dinge, die dir Freude machen - und vor allem: Lebst du gesund ? Isst du genug Obst, isst du frische Sachen, kochst du ? Das klingt im ersten Moment vielleicht seltsam. Fakt ist: Eine gesunde Lebensweise macht uns gesund und munter, während eine ungesunde Lebensweise uns unglücklich und ungesund macht ;) Deswegen frage ich danach.

Das er seinen Frust rausgelassen und sowas zu einer anderen Frau gesagt hat ist verletzend - und verständlich. Höhen und Tiefen gibt es im Leben ja immer, auch in jeder Beziehung und manchmal verletzen wir uns in einer Beziehung auch gegenseitig. Und manchmal ist es nun mal auch so, dass der eine Partner mehr für den anderen da sein muss. Das mag unfair wirken, wie ein Ungleichgewicht - aber in normalen Beziehungen gleicht sich das dann irgendwann wieder aus.

Wenn du also zur Zeit Probleme hast und etwas schwierig bist ist das absolut in Ordnung und du darfst nicht auch noch ein schlechtes Gewissen oder irgendwelche Ängste haben. In einer Beziehung sollte es auf jeden Fall soviel Vertrauen geben um zu wissen, dass der andere einen nicht gleich wegen irgendwelcher Probleme verlässt - auch, wenn es mal mehrere Monate dauert diese wieder in den Griff zu kriegen.

Hast du ihm das was du uns hier gerade geschrieben hast auch schon mal so gesagt ? Das wäre nämlich ganz wichtig - er muss wissen, dass du momentan Probleme hast und wie du dich momentan fühlst. Und auch wie schwer dir das fällt. Dann kann er nämlich besser verstehen und dir vielleicht auch besser helfen und beistehen.

Ich glaube nicht, dass ihr auf Abstand gehen solltet. Ihr seid schon eine Weile zusammen und liebt euch scheinbar auch - also gibt es bestimmt einen Weg um das Ganze gemeinsam durchzustehen.

Finde du erstmal heraus warum du so unglücklich bist und was genau dir zu schaffen macht. Kriegst du das hin ?

...zur Antwort

1-2 Stunden ? O.o

Im Grunde braucht jeder Hund mehr Auslauf.

Hast du einen Schlitten ? Schlittenhunde sind nämlich Schlittenhunde, weil sie Schlitten mögen. Würden sie ein langweiliges Leben in einer 90m²-Bude mögen, wären es ja 90m²hunde.

Wobei die Größe der Wohnung im Grunde eigentlich gar keine Rolle spielt, denn in der Wohnung sollen die Hunde ja eher ruhen. Das auspowern passiert ja draußen. Beim Schlittenfahren, in deinem Fall :P

Nein, ich fände das ganz und gar nicht artgerecht. Und außerdem ist unser deutsches Klima doch sowieso ne Quälerei für diese Hunde, oder ?

...zur Antwort

Was ?!

Wieso lasst ihr einen Welpen so lange allein, gehts noch ?! Das ist Tierquälerei, das ist dir doch klar ? Wenn die Ferien um sind ist der kleine nämlich immer noch ein Welpe - und selbst erwachsene Hunde sollten nicht lange alleine gelassen werden.

Gebt ihn wieder ab oder sorgt dafür, dass der Hund artgerecht gehalten wird.

...zur Antwort

Das Problem sind nicht die Leinen, die nicht stabil und widerstandsfähig genug sind - das Problem ist, dass der Hund ständig in die Leine beißt.

Und bevor ihr zu dem Schluß kommt ab jetzt eine Eisenkette zum spazieren gehen zu benutzen, löst halt einfach euer Problem.

Hm, is vielleicht ne etwas patzige Antwort ...

...zur Antwort

Das sieht wohl jeder anders - ich denke, dass das am Ende also jeder für sich selbst entscheiden muss.

Ich persönlich finde, dass es wesentlich "natürlicher" ist, Wildtiere zu essen. Bis zu dem Moment des Todes leidet das Tier nicht - und ich persönlich lehne Massentierhaltung jedenfalls entschieden deutlicher ab als den Tod eines Tieres an sich. Andere Menschen werden so eine Meinung kaum zulassen können, denn immerhin stirbt das Tier ja trotzdem.

Nur noch Wild zu essen wäre zumindest ein Schritt in Richtung "Keine Massentierhaltung mehr". Also ein guter Schritt, finde ich. Vor allem auch was die eigene Gesundheit und das eigene Bewusstsein angeht - denn natürlich ist Wild gesünder und der Umgang mit Fleisch ändert sich auch, weil Wild ja zum Glück nicht so billig ist wie der ganze Schweinskram ;)

Nur aufpassen, dass es dann nicht doch ein eingesperrtes "Wild" ist - denn das würde dem ganzen dann ja den Sinn nehmen.

...zur Antwort

Hm. Hab schon in einem deiner Kommentare deine Aufzählung zu den Vor und Nachteilen gelesen: Das ist viel zu allgemein gehalten. Auch bei einem Fleischesser können Mangelerscheinungen auftreten und es gibt auch Fleischesser, die haben überhaupt kein Probleme mit dem Cholesterin/der Gesundheit. Diese "Vegetarier o. Veganer leben gesünder" Argumente werden deswegen so oft zerschlagen, weil es eben auch andere Esser gibt die trotzdem gesund sind. Und es kranke Vegetarier o. Veganer. Wer auf seine Ernährung achtet kann auch als Mischköstler gesund und munter sein.

Die vegane Ernährung heißt übrigens nicht veganische Ernährung, glaube ich ;) Und schädlich ist sie eigentlich nicht - weder bei älteren Menschen, noch bei Kindern oder Schwangeren. Schädlich wäre sie nur, wenn es jeden Tag nur Möhrengemüse mit Tofuschnitzel gäbe. Verstehst du - bei jeder Ernährungsform kommt es auf die Vielfalt und die Abwechslung an und darauf, sich damit zu beschäftigen. Tut man das nicht und futtert uninformiert in sich rein, kann es Probleme geben. Bei jeder Ernährungsform.

Erzähl bei den Vorteilen doch nicht nur vom gesundheitlichen Aspekt sondern auch von der positiven Auswirkung auf unseren Planeten und auf die positive Auswirkung auf die Seele eines Menschen.

...zur Antwort

Kein Hund ist sehr bekannt für seine dominante und eigenwillige Art. Mit solchen Betitelungen machen es sich die Menschen nur einfach - also spring lieber nicht auf diesen Zug auf. Jeder Hund kann dominant werden, wenn man ihn lässt. Das ist Erziehungssache, keine Rassesache.

Was tust du, wenn er beißt ? Wie reagierst du darauf ?

...zur Antwort

Ein Border Collie ist kein Anfängerhund. Und ein Welpe - also ein kleiner Hund - ist auch kein Anfängerhund.

Es sei denn, du bereitest dich intensiv darauf vor und bist bereit vieles zu lernen und viel Zeit und Energie zu investieren. Im Grunde musst du das bei jedem Hund ...

Hast du dich denn schon über diese Rasse informiert ? Weißt du, dass das Arbeitshunde sind ? 3x am Tag um den Block laufen ist nämlich keine Arbeit ;)

Border Collies haben da so eine bestimmte Art zu sehen. Sie wurden gezüchtet um auf große Herden auf weiten Wiesen aufzupassen. Das steckt in ihnen drin. Keine Bewegung deiner Kleintiere wird diesem Hund entgehen und gerade wenn die Kaninchen mal Freilauf haben wird der Hund sich wahrscheinlich zuständig fühlen.

Naja, wir hatten eine Schäferhündin und Kaninchen, hat super geklappt. Heute haben wir so nen Terrier-Mix und Katzen und das klappt auch super. Ist am Ende Erziehungssache. Bist du dem gewachsen ?

...zur Antwort
Bitte nicht Richtung Esotherik.

?

...zur Antwort

Dieses Gefühl hat vielleicht gar nichts mit dem Wohnort zu tun, sondern mit deinem seelischen Zustand, mit deinem Bewusstsein/Unterbewusstsein.

Menschen die ihre Mutter verlieren (in jungen Jahren und ob durch Tod oder einfach, weil die Mutter sich entscheidet keine Mutter mehr zu sein und zu gehen) verlieren ... na wie soll ich das sagen, ihre Wurzel, ihre "Heimat". Ist blöd dahergesagt - aber immerhin hast du zuallererst in ihr gewohnt ;)

Es ist gut, dass du dich damit auseinandersetzt - und wenn dir schon klar ist, dass dir die Küste wichtig ist und sie dir fehlt, dann pack deine Koffer. Ich weiß, da kommt jetzt gleich "So einfach ist das nicht". Doch. Ist es. Umziehen kann jeder. Nicht nur Großverdiener oder ungebundene Singles.

Vielleicht hilft das schon und du kannst dich endlich neu verwurzeln. Vielleicht ist eine "Traumstadt" genau das, was dir fehlt. Vielleicht ist es auch ein bestimmtes Gefühl, etwas, dass von außen nicht beeinflusst werden kann und vielmehr mit deinem Innern zu tun hat.

...zur Antwort

Ich finde es gar nicht frech, wenn andere Leute dich hier darauf hinweisen, dass solche (Qual)Züchtungen eigentlich keiner braucht und auch keiner unterstützen sollte.

Wenn ihr einen Hund wollt der zu euch passt, dann ist die Persönlichkeit des Tieres wichtig. Wenn es euch nur nach dem Aussehen geht, tuts eigentlich auch ein Stofftier ...

Hier erheben einige ihre Stimmen im Namen der Tiere - ich auch. Und deswegen empfehle ich dir/euch: Geht in ein Tierheim und nehmt euch genügend Zeit einen Hund zu finden, der gut zu euch passt - von der Rasse her und auch von der Persönlichkeit her. Unterstützt keine Züchter - sondern Tierheime/den Tierschutz. Das ist meine Empfehlung - und die ist mit Sicherheit nicht frech ;)

...zur Antwort

Was ist ein Hauptschulabschluss wert?

Hallo folgendes Problem....

Ein Schüler der Gesamtschule (8. Klasse) wurde aufgrund seiner schlechten Leistungen dazu verdonnert die Klasse zu wiederholen. Die Hoffnung war dass er bis zur 10. Klasse dei Noten soweit verbessern könnte, sodas dieser Zugang zum Abitur bekommt. Als dieser die Klasse wiederholte gab es anfänglich Probleme (kein Lernen, hats wohl auf die leichte Schulter genommen). Nach einer zurechtlleitung und erhöhter Kontrolle seitens Eltern (und Verwandten), erbringt der Schüler bessere Noten. Wird sogar von einigen Lehrern wegen der Besserung gelobt. Allerdings, wie das leider so oft ist, verlässt Ihn wohl der Elan und und der 9. Klasse ist er nun wieder auf einem Niveau bei dem es fraglich erscheint ob er überhaupt die Versetzung schafft. Derzeit könnte er mit seinen Noten max. einen Hauptschulabschluss anstreben.. Mit anderen Worten würde er weiter machen so hätte er auch nicht die Möglichkeit im nachhinein sein Abi nachzuholen oder ein Fachabi (Realabschluss + Ausbildung) zu erhalten.

Für mich stellt sich die Frage ob es Sinn macht den Schüler noch einmal Sitzen zu lassen, damit dieser eventuell zu einem späteren Zeitpunkt Zugang zum Abi oder eine Abschluss der mittleren Reife erhält (im Zusammenspiel mit einer Ausbildung wäre dies ja ein Fachabi).

Da ich nun selber nicht weiss ob der Schüler sich am Riemen reißen wird, bin ich mir nciht sicher ob es eventuell besser wäre, wenn der Junge einfach den Hauptschulabschluss macht und abgeht.

Ich persönlich will den min. mit Abi abgehen sehen, das bleibt allerdings wohl ein Traum. Nur will ich seinen Weg nicht komplett zumauern. Gibt es den noch eine Möglichkeit der Weiterbildung wenn man einen Hauptschulabschluss macht?

...zur Frage

wieso ist denn die frage nur, was er kann/könnte und was du gerne möchtest ? wieso ist die frage nicht, was er möchte ? vielleicht möchte er ja gar kein abitur machen. vielleicht möchte er einfach aus der schule raus und gut ist.

er hat auch ohne abi tausend möglichkeiten - und die müssen nicht zwangsläufig mit weiteren schulischen maßnahmen zu tun haben. mein mann hat auch einen hauptschulabschluss und hat jetzt, mit fast 30, einen job der ihm taugt. vor diesem job hat er alles mal ausprobiert und war damit auch zufrieden.

es hat nichts mit vernunft zu tun ein abi zu machen. wenn es für einen berufswunsch benötigt wird, ist es natürlich sinnvoll und einfach nötig. wenn nicht, was soll das dann ?! wie gesagt: nicht jeder mensch möchte abitur machen und diesen weg gehen. lasst doch die kids in ruhe und lasst sie selbst herausfinden, was sie wollen. wollen sie ein abitur, können sie das auch noch mit 20 machen. oder mit 30. alles kein problem.

...zur Antwort

dein hund versucht nicht, dich zu schwängern. dein hund dominiert dich. und das sollte dich dazu bewegen, nachzudenken. für den hund bedeutet das nämlich stress.

...zur Antwort

Es gibt gar viel, das wie eigentlich nicht brauchen, nicht kaufen müssten. Das Problem ist, dass es uns anders erzählt wird (Gesellschaft/Umfeld/Werbung).

Müssen wir Frauen wirklich jeden Monat zum Frisör ? Brauchen wir wirklich Spülungen, Sprays und anderes Gift für unser Haar ? Brauchen wir all dieses Make-Up ? Und ja: das hat auch was mit Nachhaltigkeit zu tun. Kosmetika ist oft chemisch - und an Tieren getestet. Beides nicht gut für die Umwelt. Und teuer ist sie auch, weil ja sowohl Werbung als auch Tierversuche finanziert werden müssen.

Müssen wir jeden Tag duschen ? Die meisten Menschen sitzen doch mittlerweile im Büro rum oder haben Jobs, die Dank der modernen Technik so viel einfacher sind. Reicht es da nicht, sich einfach mal zu waschen ? Dann werden auch nicht mehr so viel Duschmittel gebraucht, die ja alle in Plastikflaschen sind. Plastik ist schlecht.

Also lieber Glasflaschen kaufen. Und wenn wir schon im Supermarkt sind: Kein Fleisch, keine Milchprodukte und keine Produkte von ausbeuterischen Großkonzernen bei denen der Name mitgezahlt wird. Das ist nachhaltig und gut für den Geldbeutel.

Bei Kleidung lieber mal mehr zahlen und dafür was anständiges haben. Dieses ganze Billigzeug ist voller Gift und außerdem von Menschen (oder gar Kindern) gefertigt, die kaum angemessen entlohnt werden. Sowas zu unterstützen ist nicht nachhaltig sondern zerstörerisch und falsch. Und auch nicht gut für den Geldbeutel, denn mindere Qualität erfordert schon bald einen Neukauf ! Also: Fair Trade. Und möglichst naturbelassen.

Bei Elektroartikeln meine ich, dass es gut wäre auf deutsche Produkte zu achten. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es die überhaupt noch gibt ... Ansonsten auf Energieeffiziente Geräte achten und auch darauf, ob sie tatsächlich gebraucht werden. Schnell hat irgendjemand oder irgendetwas uns davon überzeugt, irgendetwas ganz dringend zu benötigen - und im Grunde würde es auch ohne gehen. Und auch hier auf Qualität achten. Billiggeräte taugen oft nichts und wieder muss nach wenigen Jahren neu gekauft werden. Ich kann nur immer wieder auf Vorwerk verweisen - meine Oma nutzt den seit über 20 Jahren ! Mittlerweile gibts von Vorwerk einen Saugwischer. Anstatt zu saugen und dann mit dem halb vollen 10Liter Eimer zu wischen, schafft das der Saugwischer in einem Zug und mit wenigen Millilitern - und mit rein ökologischen Mitteln !

Wie gesagt, es gibt so vieles, das wir gar nicht brauchen ... Weichspüler ist ein gutes Besipiel. Braucht kein Mensch. Meine Shirts kann ich auch ohne Weichspüler anziehen, oder nicht ?! Bügeln - wirklich nötig ? Ich bügle nur die Hemden von meinem Mann, ansonsten wird hier gar nichts gebügelt. Es ist nicht nötig.

Im Garten eine Regentonne aufstellen. Dann muss nicht immer mit Trinkwasser aus dem Schlauch gegossen werden. Spart Wasser, schont somit die Umwelt und spart Geld.

Kein gebleichtes Papier kaufen. Recyclingpapier tuts auch. Überhaupt mal etwas kreativer sein und Karten für Freunde und Bekannte selbst basteln anstatt überteure Standardkarten zu kaufen. Kreativ sein kann auch Geld sparen. Ein Bild muss dann nicht gekauft werden, sondern wird einfach selbst an die Wand gemalt. Warum nicht ;)

...zur Antwort