Ein deutscher Personalausweis reicht aus.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/tuerkeisicherheit/201962#content_4

...zur Antwort

Ja, genau so wird es gemacht.

...zur Antwort

Dazu muesste man sich die gesetzlichen Bestimmungen Maltas genau ansehen (die Gesetze selbst, nicht irgendwelche vereinfachte redaktionelle Interpretationen).

In Deutschland wuerde der Minderjaehrige jedenfalls gegen kein Gesetz verstossen, wenn er aus einem anderen EU Staat Tabakwaren einfuehrt. Aber moeglicherweise ist Minderjaehrigen ja in Malta - anders als in Deutschland - auch der Besitz von Tabakwaren verboten und kann rechtlich geahndet werden. Das muesste man halt erst einmal rausfinden.

...zur Antwort

Der Tarifvertrag gilt fuer dich nur, wenn

  • dessen Anwendung vertraglich arbeitsvertraglich vereinbart wurde,
  • du Gewerkschaftsmitglied bist UND der Arbeitgeber tarifgebundenes Mitglied im betreffenden Arbeitgeberverband ist oder
  • es sich um einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag handelt.

Wenn du Gewerkschaftsmitglied bist, kannst du den Tarifvertrag dort bekommen. In den beiden anderen Faellen muss der Tarifvertrag am Arbeitsplatz zur Einsichtnahme ausliegen oder zur Verfuegung gestellt werden. Ist jedoch keine der 3 genannten Voraussetzungen erfuellt, spielt der Tarifvertrag fuer dich keine Rolle und du brauchst ihn dann auch nicht zu kennen.

...zur Antwort

Letztendlich ist nur das Gehalt entscheidend, auf das ihr euch dann einigt. Der Arbeitgeber muss dich also nicht zu dem Gehalt einstellen, zu dem er die Stelle ausgeschrieben hat. Die Stellenausschreibung stellt noch keinen verbindlichen Antrag dar.

...zur Antwort

Miete zahlen?

Hey Guys,

ich schildere mal kurz meine Situation. Ich wohne seit ca. 10 Monaten in einer Ferinewohnung, habe aber auch keinen Mietvertrag, da sich die Mieterin weigert einen auszustellen.

Es gibt noch drei weitere Ferienwohnungen, die dauerhaft vermietet sind. Seit ungefähr einem Jahr provozieren mich die Mieter unter mir. Bisher waren es Kleinigkeiten, über die ich einfach hinweggelächelt habe, weil es unter meinem Niveau ist. Seit kurzem eskaliert es aber regelmäßig, ich und meine Besucher werden verbal angegriffen und beleidigt. Begriffe wie Dumme Nudel, asoziales Pack und kriminelles Stück sind hier an der Tagesordnung.
Zusätzlich wurde mir und meinen Gästen unterstellt, dass wir nur am kiffen sind und saugen, weil wir auf dem Balkon lachen… diese Anschuldigungen kamen unter anderem von der Vermieterin, an denen aber absolut nichts dran ist.

Mittlerweile hab ich sogar das Gefühl, dass die Vermieterin mich rausekeln möchte. Als ich und meine Freundin gestern das Gespräch mit ihr gesucht haben, dass sie bitte mal mit den anderen Mietern reden möchte, damit die uns in Ruhe lassen, meinte sie nur, dass ihr dies egal sei und sie sich nicht darum kümmern wird und mir zusätzlich mit einem Rauswurf gedroht hat.

Mir reicht es jetzt, daher suche ich schon nach Wohnungen und werd so schnell wie möglich umziehen.

Nun aber zu meiner Frage.
Da ich erst am Ende des Monats die Miete für den bisherigen Monat zahle, hab ich mir überlegt, die Miete für meinen letzten Monat in der Wohnung einfach nicht zu überweisen. Bin ja dann eh weg. Und da ich keinen Mietvertrag habe, denke ich, dass es möglich wäre. Allerdings kenn ich mich da nicht aus und wollte fragen ob ich dafür rechtlich belangt werden könnte. Ohne Mietvertrag dürfte dies wohl eher schwierig werden oder? Ich werd eh keine neue Adresse angeben und ne neue Nummer hab ich eh schon, die ich der alten Schachtel ganz bestimmt nicht geben werde.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Liebe Grüße

Kylie

...zur Frage

Natuerlich hast du einen Mietvertrag. Wenn keinen schriftlichen, dann eben einen muendlichen.

Somit musst du dich auch an die dreimonatige Kuendigungsfrist halten. Im Moment kannst du noch zum 30. September kuendigen. Dazu muss deine schriftliche Kuendigung (keine eMail, kein WhatsApp, kein Fax!) spaetestens am Montag beim Vermieter zugehen. Danach geht's erst wieder zum 31. Oktober.

Miete und Nebenkosten schuldest du bis zum Ablauf der Kuendigungsfrist (auch wenn du schon frueher ausziehst). Zahlst du die nicht, wird der Vermieter vermutlich fuer jede fehlende Miete das gerichtliche Mahnverfahren einleiten. Zahlen musst du das dann auch noch.

...zur Antwort
Im Arbeitsvertrag steht, dass die Krankschreibung am 2.Werktag nach der Erkrankung abzugeben ist. 

Das macht so keinen Sinn. Der Arbeitgeber will die AU Bescheinigung doch sicher nicht erst haben, wenn du wieder gesund bist.

Es duerfte dann also so zu verstehen sein, dass der Arbeitgeber die AU Bescheinigung am 2. auf den ersten Krankheitstag folgenden Werktag haben will. Das waere im angegebenen Fall am Montag.

...zur Antwort

Wenn mindestens einer deiner Elternteile zum Zeitpunkt deiner Geburt die tuerkische Staatsangehoerigkeit besessen hat, besitzt du sie ebenfalls. Im deutschen Pass steht die aber natuerlich nicht drin. Da steht immer nur die deutsche, auch wenn man neben der deutschen noch weitere Staatsangehoerigkeiten besitzt.

...zur Antwort

Die Kuendigungsfrist beginnt erst am auf den Zugang folgenden Tag. Der Zugangstag selbst zaehlt bei der Kuendigungsfrist nicht mit.

Wirfst du das Kuendigungsschreiben also am Sonntag in den Briefkasten des Arbeitgebers, ist Montag der Zugangstag (weil sonntags kein Zugang erfolgen kann) und Dienstag ist dann der erste Tag der Kuendigungsfrist.

...zur Antwort

Musst im Tarifvertrag nachsehen. Da steht es ganz bestimmt drin.

...zur Antwort

Ich glaube nicht, dass viele Deutsche die USA hassen. Allerdings sind viele Deutsche spaetestens seit dem Vietnamkrieg nicht mit der oft auf Luegen basierenden Kriegstreiberei der USA einverstanden.

Hinzu kommt ein ehemaliger Praesident, der sich als machtgeiler Luegenbaron und als voellig skrupelloser Feind der Demokratie erwiesen hat. Den moegen viele auch nicht.

Das heisst aber noch lange nicht, dass viele Deutsche die USA hassen.

...zur Antwort

Noe. Die eigentlich schon vorher faellig gewesenen Betraege hattest du ja in den Vormonaten uebrig. Somit ist dir auch gar kein Schaden durch die verspaetete Abbuchung entstanden.

...zur Antwort
Ja bekommst du voll

Wie immer bei solchen Fragen, gibt es auch dieses Mal wieder viele falsche Antworten, in denen etwas von einem anteiligen Urlaubsanspruch gefaselt wird.

Tatsaechlich hast du beim Ausscheiden nach dem 30. Juni bei einem dann insgesamt laenger als sechsmonatigem Bestehen des Arbeitsverhaeltnisses bereits einen Anspruch auf mindestens den vollen gesetzlichen jahresurlaub von 4 Wochen. Lediglich hinsichtlich eines diesen Mindestanspruch uebersteigenden vertraglichen Urlaubsteils kann vertraglich etwas anderes wirksam vereinbart werden, wobei der gesetzliche Mindestanspruch aber nicht geschmaelert werden darf. Enthaelt der Arbeits- oder ggf. der anzuwendende Tarifvertrag jedoch keine entsprechende Regelung, erstreckt sich der Anspruch auch auf den vollen vertraglichen Jahresanspruch.

Wenn der Urlaub wegen der Beendigung des Arbeitsverhaeltnisses nicht mehr genommen werden kann, muss er ausbezahlt werden.

Nimmst du den vollen Jahresanspruch beim alten Arbeitgeber in Anspruch, wirst du bei einem eventuellen neuen Arbeitgeber fuer das gleiche Jahr allerdings keinen Urlaubsanspruch mehr erwerben (oder nur einen ganz winzigen, wenn es dort deutlich mehr als beim alten gibt).

...zur Antwort

Wann soll der Ferienjob denn anfangen?

Sofern sich aus dem Vertrag nicht ergibt, dass eine Kuendigung vor Antritt unzulaessig ist, kannst du auch schon vor Antritt des Arbeitsverhaeltnisses fristgemaess kuendigen. Vielleicht reicht die Kuendigungsfrist ja aus, um dann gar nicht erst dort anfangen zu muessen.

Die Kuendigung muss zwingend schriftlich auf Papier mit Originalunterschrift erfolgen (also nicht telefonisch, nicht per WhatsApp und auch nicht per e-Mail/PDF).

Reicht die Frist nicht mehr, dann bitte deinen Arbeitgeber um einen Aufhebungsvertrag. Der kann zu jedem beliebigen Termin geschlossen werden, auf den ihr euch einigt (also auch per sofort). Geht natuerlich nur, wenn der Arbeitgeber auch einverstanden ist. Wahrscheinlich wird er das aber sein. Was will er auch mit einem Ferienjobber, der bereits von Anfang an keinen Bock hat.

...zur Antwort

Unterschreibe den Ausbildungsvertrag bei Plan B. Wenn es dann mit Plan A doch noch klappen sollte, kuendigst du einfach bei Plan B wieder fristlos. Das ist bei Ausbildungsverhaeltnissen bis zum Ablauf der Probezeit ja jederzeit voellig problemlos moeglich.

...zur Antwort

Pauschalreise Einreise verweigert? Entschädigung?

Liebe Community,

ich hatte am Samstag dem 25.06 eigentlich eine Reise geplant. Gebucht war eine 6 Tägige Reise nach Antalya.

Schön und gut...

Wir sind somit zu zweit in die Türkei geflogen mit den ensprechenden unterlagen dort angekommen ging alles den Bach unter.

An der Passkontrolle wuede uns die Einreise verweigert. Meine begleitung hatte einen pass der noch 2 Monate oder so gültig, war er sollte aber laut der Polizei 5 Monate gültig sein.

Im auswärtigen Amt hieß es man könnte mit sogar mit einem abgelaufenen Pass einreisen...

Wie gesagt wurde uns die einreise verweigert (auch mir) obwohl mein pass noch 2 jahre gültig ist somit hätte ich die Reise auch allein antreten können...

Wir wurden dann in eine Zelle gesteckt und dort festgehalten worauf hin wir mit 2 verschiedenen fliegern zurück nach deutschland gebracht wurden. Essen und trinken wurde mir keins gewährt sondern nur der Begleitung.

Während wir in der Zelle saßen habe ich das konsulat, den reiseveranstalter und die Reiseleitung die uns eigentlich am flughafen empfangem sollte angerufen.

Konsulat konnte nichts machen....

Bei check24 habe ich die situation geschildert und es hieß ich solle erstmal nachhause kommen und mich ausruhen.

Der reiseleitung teilte ich mir dass wir die reise nicht antreten können weil uns die einreide verweigert wurde.

Meine frage ist: Haben wir anspeuch auf Erstattung des preises? Natürlich nicht den kompletten sondern einen Teil.

Wir haben ja nur einen hinflug in ansprich genommen das hotel und den rückflug haben wir nie gesehen... da wir auf eigene kosten zurückfliegen mussten.

Weil ich hätte ja die Reise antreten können dennoch durfte ich nicht in die Türkei.

Die reise war ziemlich teuer und es wäre schade wenn das geld jetzt weg wäre.

Haben wir rechtlich gesehen anspruch auf eine Teil erstattung?

Das Reisebüro war ITS Reisen. Gebucht wurde pber check24

...zur Frage

Kein Anspruch gegenueber dem Reiseveranstalter (ausser auf wegen der Nichtinanspruchnahme des Rueckflugs eingesparte Steuern und Gebuehren) . Fuer die Vollstaendigkeit und Korrektheit der fuer die Einreise erforderlichen Dokumente ist der Reisende immer selbst verantwortlich.

Welche Staatsangehoerigkeit besitzt deine Begleitung? Dass ein Pass auch bis zu einem Jahr abgelaufen sein darf, gilt nur fuer wenige Staatsangehoerigkeiten.

Wenn die tuerkischen Behoerden euch unrechtmaessig abgewiesen haben, koennt ihr ja versuchen, die auf Schadensersatz zu verklagen. Das duerfte aber wahrscheinlich ziemlich aussichtslos sein.

...zur Antwort

Wenn mindestens ein Elternteil zum Zeitpunkt der Kindsgeburt die tuerkische Staatsangehoerigkeit besessen hat, erhaelt das Kind diese ganz automatisch ebenfalls. Da hattest somit schon immer beide Staatsangehoerigkeiten.

...zur Antwort

Natuerlich hat sie einen Anspruch auf Urlaub und auch auf Entgeltfortzahlung fuer Feiertage. Wenn sich der Arbeitgeber hartnaeckig weigert, muss sie diesen Anspruch arbeitsgerichtlich durchsetzen (also klagen).

Einen Anwalt braucht sie dafuer nicht. Man wird ihr beim Arbeitsgericht bei der Formulierung der Klage helfen. Nimmt sie sich aber dennoch einen, muss sie ihn in der ersten Instanz beim Arbeitsgericht unabhaengig vom Ausgang des Verfahrens immer selbst bezahlen.

...zur Antwort

Die Einreise nach Deutschland kann einem Deutschen natuerlich nicht verwehrt werden. Gegenueber deutschen Behoerden (Bundespolizei) musst du dich dann halt mit deinem abgelaufenen Reisepass ausweisen.

Aus Vietnam musst du natuerlich auch wieder mit deinem vietnamesischen Pass ausreisen. Bei der Fluggesellschaft sollten dein abgelaufener deutscher Pass sowie dein noch gueltiger deutscher Personalausweis als Nachweis deiner Einreiseberechtigung nach Deutschland ausreichen.

...zur Antwort