Hallo,

die Zulassungsvoraussetzungen können je nach College (oder Uni), angestrebtem Abschluss und Studienfach unterschiedlich ausfallen. Deshalb ist es ganz verschieden, ob du einen bestimmten Notendurchschnitt brauchst, und wenn ja welchen. In der Regel musst du übrigens auch ausreichend gute Englischkenntnisse nachweisen.

Mehr zu den Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium in den USA kannst du hier nachlesen: https://www.college-contact.com/usa/zulassungsvoraussetzungen

...zur Antwort

Hallo,

ob man mit Fachhochschulreife oder Fachabitur ein Vollstudium im Ausland absolvieren kann, ist abhängig vom Studienland, der Art der Hochschule und dem angestrebten Abschluss. Die Auswahl an infrage kommenden Ländern, Hochschulen und Studienfächern ist insgesamt kleiner als für Interessenten mit allgemeiner Hochschulreife. Neben den akademischem müssen Studienbewerber in der Regel auch sprachliche Voraussetzungen erfüllen.

Hier kannst du dich über die Zulassungsvoraussetzungen in verschiedenen Studienländern auf der ganzen Welt informieren: https://www.college-contact.com/ratgeber

...zur Antwort

Hallo,

in London und in Großbritannien allgemein kannst du nur in Ausnahmefällen mit Fachabitur (nicht zu verwechseln mit Fachhochschulreife) studieren. In einigen anderen europäischen Ländern wie z.B. Irland oder Dänemark kannst du auch mit Fachabi ein Studium aufnehmen. Die Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium fallen in Europa je nach Studienland, angestrebtem Abschluss und Art der Hochschule unterschiedlich aus.

Infos über die Zulassungsvoraussetzungen in verschiedenen Ländern kannst du hier finden: https://www.college-contact.com/ratgeber


...zur Antwort

Hallo,

die Bewerbungsvoraussetzungen für ein Auslandsstudium variieren je nach Hochschule. Die meisten Hochschulen im Ausland verlangen von internationalen Bewerbern jedoch einen erfolgreich absolvierten Sprachtest. Welcher Sprachtest für den Nachweis von Englischkenntnissen gefordert wird, ist je nach Hochschule verschieden. Anders als für ein Vollstudium akzeptieren viele Hochschulen für ein Auslandssemester auch das DAAD-Sprachzeugnis als Sprachnachweis. Unter Umständen macht es also Sinn, mit dem Absolvieren eines Sprachtests zu warten, bis deine Pläne für ein Auslandsstudium konkreter geworden sind und du weißt, an welcher Hochschule und für welches Studienprogramm du dich bewerben möchtest.

Mehr zu Sprachtests und Sprachnachweisen für ein Studium im Ausland kannst du hier nachlesen: https://www.college-contact.com/bewerbung/sprachtests

...zur Antwort

Hallo,

tatsächlich bieten einige Colleges und auch Universitäten in den USA spezielle Gap Year Programme an, in deren Rahmen Abiturienten zum einen in verschiedene Fachbereiche hineinschnuppern und zum anderen das Campusleben in den USA kennenlernen können. Auch wenn du mit 20 womöglich ein wenig älter bist als andere Teilnehmer, muss das kein Hindernis sein.

Was die Kosten angeht, musst du Studiengebühren und Lebenshaltungskosten sowie Anreise, Visum etc. einplanen. Die Studiengebühren sind je nach Hochschule unterschiedlich, die Lebenshaltungskosten richten sich unter anderem nach dem Hochschulstandort. Anders als für ein Auslandssemester, kann man für ein Academic Gap Year übrigens kein Auslands-BAföG beziehen.

Weitere Infos zum Academic Gap Year kannst du hier finden: https://www.college-contact.com/academic-gap-year Gern kannst du dich für eine Beratung zum Academic Gap Year auch direkt an uns wenden.

...zur Antwort

Hallo,

zunächst brauchst du für ein Masterstudium in den USA natürlich den Bachelorabschluss. Weil ein Bachelorstudium in den USA vier anstelle der in Deutschland üblichen drei Jahre dauert, kann es unter Umständen zu Problemen mit der Anerkennung des deutschen Bachelorabschlusses seitens der US-amerikanischen Hochschule kommen. Die Hochschulen prüfen ganz genau, ob die Bewerber mit ihren Leistungen im Bachelorstudium in Deutschland zum Masterstudium in den USA zugelassen werden können. Dazu muss man normalerweise Zeugnisse und verschiedene weitere Dokumente einreichen. Zudem musst du die sprachlichen Zulassungsvoraussetzungen und ggf. fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen für Informatik erfüllen.

Über die genauen Voraussetzungen kannst du dich auf den Websites der einzelnen Hochschulen informieren. Zudem brauchst du ein Studentenvisum und musst mit vergleichsweise hohen Studiengebühren rechnen. Weitere Informationen zum Masterstudium in den USA findest du hier: https://www.college-contact.com/usa/master

Gern beraten wir dich auch telefonisch, per Mail oder in einem persönlichen Gespräch.

...zur Antwort

Hallo,

auch mit dem Fachabitur kann man durchaus an einer Universität im Ausland angenommen werden. Normalerweise stehen einem allerdings nicht alle Fächer offen, sondern die Zulassung beschränkt sich auf bestimmte Bereiche. Leider gibt es dafür aber keine einheitliche Regelung, jede Uni hat ihre eigenen Zulassungsvoraussetzungen. Unter https://www.college-contact.com/hochschulen findest du Informationen zu unseren Partnerhochschulen und deren Zulassungsvoraussetzungen. Wir beraten dich aber auch gerne persönlich, per E-Mail oder am Telefon.

...zur Antwort

Hallo,

was möchtest du denn im Ausland machen? Falls du bis nach dem Abitur warten möchtest, bietet sich ein sogenanntes Academic Gap Year an. In manchen Fällen kannst du das auch schon mit Fachhochschulreife machen. Dabei bist du dann für ein oder zwei Semester an einer ausländischen Hochschule eingeschrieben und kannst quasi „auf Probe“ studieren und in verschiedene Fächer hineinschnuppern.

Alternativ kannst du auch in Deutschland ein Studium beginnen und ein Auslandssemester oder Auslandsjahr einschieben, bei dem du dir die erbrachten Leistungen im Idealfall auf dein Studium zu Hause anrechnen lassen kannst.

Alle relevanten Informationen zu beiden Formen des Auslandsstudiums findest du unter https://www.college-contact.com/orientierung/arten-auslandsstudium. Auf unserer Website gibt es auch Infos zu den Finanzierungsmöglichkeiten etc., du kannst dich ja mal durchklicken.

Viele Grüße!

...zur Antwort

Hallo,

ein Semester dauert in den USA zwischen 16 und 18 Wochen. Man kann für ein oder zwei Auslandssemester bleiben. Wie Ansegisel bereits angemerkt hat, ist das akademische Jahr an einigen Hochschulen in kürzere Abschnitte als ein Semester eingeteilt, die sogenannten Trimester. Das Studienfach ist für die Länge eines Auslandssemesters in der Regel nicht ausschlaggebend. Mehr zum akademischen Jahr in den USA findest du hier: https://www.college-contact.com/usa/akademisches-jahr

...zur Antwort

Hallo,

in der Tat gibt es, wie HansH41 schon schrieb, Qualitätsunterschiede, was die Hochschulen in den USA angeht, und auch die Zulassungsvoraussetzungen der Hochschulen sind, wie greendayXXL1 richtig schreibt, unterschiedlich. Der Grundgedanke der US-amerikanischen Hochschulen ist es, Studieninteressierten mit unterschiedlichem schulischen Hintergrund passende Optionen zu bieten. Auch mit Fachhochschulreife steht dir also eine gute Hochschulbildung in den USA offen. Du könntest z.B. an einem College ein Studium beginnen und hast dann über Transfers die Möglichkeit, auch an sehr renommierte US-Unis zu kommen, an denen du als Erstsemester ggf. mit der Fachhochschulreife oder eher mittelmäßigen Noten sonst keine Chance auf Zulassung hättest.

Weitere Infos zu den grundlegenden Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium in den USA findest du hier:

https://www.college-contact.com/usa/zulassungsvoraussetzungen

...zur Antwort

Hallo,

an einigen Hochschulen in den USA kann man auch mit Fachabi studieren. Ein einjähriges Studium in den USA führt allerdings nicht zu einem in Deutschland anerkannten Abschluss. Beliebt bei Schulabgängern und Studierenden, die ein Jahr oder ein halbes Jahr lang in den USA studieren möchten, sind das Academic Gap Year, das man für gewöhnlich direkt nach der Schule macht, sowie ein oder zwei Auslandssemester während des Studiums. Weitere Infos dazu kannst du hier finden: https://www.college-contact.com/ratgeber

...zur Antwort

Hallo,

einen Überblick über verschiedene Stellen, die Stipendien für ein Studium im Ausland vergeben, findest du hier: https://www.stipendienlotse.de/

Auch einige ausländische Hochschulen, in den USA, aber z.B. auch in Australien oder Großbritannien, vergeben Stipendien an ihre internationalen Studierenden. Meist handelt es sich dabei um Teilstipendien, d.h. Stipendien, die einen Teil der Studienkosten decken. Die Stipendien sind in der Regel auf den Websites der Hochschulen im Ausland ausgeschrieben. Es lassen sich sowohl Stipendien für ein komplettes Studium finden, als auch für ein Auslandssemester. Die Stipendien sind teilweise an bestimmte Studienfächer gebunden.

Teilweise werden auch vonseiten von Regierungen Stipendien vergeben.

Die Vergabekriterien für ein Auslandsstipendium sind unterschiedlich, häufig spielen gute Noten oder auch die Motivation oder das Forschungsinteresse der Bewerber eine Rolle.

Du solltest dir natürlich bewusst machen, dass es in der Regel nicht so leicht ist, ein Stipendium zu erhalten, denn die Konkurrenz ist groß. Alternativ kommt für die Finanzierung eines Vollstudiums im außereuropäischen Ausland ein Studienkredit infrage. Wenn du nur ein Auslandssemester machen möchtest, hast du die Chance auf Auslands-BAföG. Wenn du in einem EU-Land, in der Schweiz oder einem Staat des EWR studierst, kannst du auch für ein Vollstudium Auslands-BAföG beantragen.

...zur Antwort

Hallo,

mit Fachabitur in den USA oder Kanada ein Studium aufzunehmen, ist möglich. Die Auswahl an Hochschulen und Studienfächern ist für Bewerber mit Fachabitur aber in der Regel kleiner als für Bewerber mit allgemeiner Hochschulreife. Es gibt jedoch einige Colleges und Universitäten, an denen sich Fachabiturienten für ein Bachelorstudium bewerben können.

Eine weitere Studienoption für Bewerber mit Fachabitur ist ein Associatestudium, hierfür sind die Zulassungsvoraussetzungen in der Regel niedriger und die Chancen auf einen Studienplatz daher größer. Das Associate Degree ist besonders in den USA verbreitet, in Kanada nicht so sehr. Ein Associatestudium dauert normalerweise zwei Jahre. Ein Associateabschluss an einer amerikanischen Hochschule kann den Einstieg in das dritte Jahr eines Bachelorstudiums in den USA ermöglichen. Da das Associate Degree in Deutschland keinen anerkannten akademischen Abschluss darstellt, sollte man auf jeden Fall bis zum Bachelor an einer amerikanischen Hochschule weiter studieren. Ein Associatestudium wird besonders an Community Colleges angeboten, die in der Regel deutlich günstiger sind als andere Hochschulen in den USA.

Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium in den USA oder Kanada kannst du hier finden: https://www.college-contact.com/ratgeber

Wenn du in den USA oder Kanada studieren möchtest, sollte dir bewusst sein, dass die Hochschulen dort hohe Studiengebühren erheben und es von deutscher Seite aus für ein Vollstudium kaum Finanzierungshilfen gibt.

...zur Antwort

Hallo elmelina,

in den USA bieten die so genannten Community Colleges Schulabgängern ohne Abitur die Möglichkeit zu einem Studium. Häufig reicht für die Zulassung dort die Mittlere Reife, allerdings benötigt man dann in der Regel zusätzlich noch eine mindestens zweijährige Berufsausbildung. Eine weitere Voraussetzung sind ausreichend gute Englischkenntnisse. Wer diese Kriterien erfüllt, kann zu einem Associatestudium zugelassen werden, das zwei Jahre dauert.

Mit dem Associateabschluss kann man anschließend oftmals in das dritte Studienjahr eines Bachelorstudiengangs an einer amerikanischen Universität oder einem so genannten Four-Year-College einsteigen. Da das Associate Degree in Deutschland keinen anerkannten akademischen Abschluss darstellt, sollte man auf jeden Fall bis zum Bachelorabschluss in den USA weiterstudieren.

Weitere Informationen zu einem Studium an einem Community College kannst du hier finden:

https://www.college-contact.com/usa/community-colleges

...zur Antwort

Hallo RunForTheFun,

wenn du dein Auslandssemester gern in einem englischsprachigen Land absolvieren möchtest, bietet Irland relativ günstige Studienoptionen, zum Beispiel die Dublin Business School.

Zwar stimmt es, dass die Studiengebühren in den USA häufig recht hoch sind, doch auch dort gibt es Universitäten mit vergleichsweise geringen Studiengebühren, etwa die California State University Los Angeles.

Universitäten mit englischsprachigen Semesterprogrammen und eher niedrigen Studiengebühren gibt es in vielen nicht englischsprachigen Ländern, auch in Europa. Wenn du ein etwas „exotischeres“ Ziel bevorzugst, findest du auch in Asien günstige Studienmöglichkeiten für ein Auslandssemester.

Eine Liste von geeigneten Hochschulen für ein Semester im Ausland findest du hier:

https://www.college-contact.com/hochschulen?t=auslandssemester

Die meisten Hochschulen im Ausland erheben Studiengebühren, deshalb solltest du dich darauf einstellen, dass diese Kosten auf dich zukommen, wenn du ein Auslandssemester machen möchtest. Du hast aber die Möglichkeit, dafür Auslands-BAföG zu beantragen, wodurch auch die Studiengebühren bezuschusst werden. Chancen auf Auslands-BAföG hast du auch, wenn du kein Inlands-BAföG bekommst, weil die Bemessungsgrenzen höher sind als beim Inlands-BAföG.

Du solltest die Entscheidung für eine Hochschule natürlich nicht nur vom Preis abhängig machen. Wenn du dir die Leistungen aus dem Auslandssemester anrechnen lassen möchtest, solltest du darauf achten, dass die ausländische Uni Kurse anbietet, die von deiner Heimathochschule für dein Studienfach anerkannt werden.

Vor der Wahl des Studienlandes solltest du dich auch über die Lebenshaltungskosten in den infrage kommenden Ländern informieren, da diese ja sehr unterschiedlich ausfallen können.

...zur Antwort

Das ist wirklich keine einfache Wahl, da alle drei Länder sehr schön sind. Wie ich sehe, stellt sich nun vor allem die Frage, ob es nach Thailand oder Malaysia (oder in ein ganz anderes Land) gehen soll.

Was erhoffst du dir denn besonders von deinem Auslandssemester? Landschaftlich und kulturell finde ich es sehr schwer eine Entscheidung zu treffen, da Malaysia und Thailand wirklich außergewöhnlich interessant sind. Thailand ist touristisch etwas mehr erschlossen als Malaysia und aufgrund der Geschichte der Länder vielleicht noch etwas „exotischer“. In Malaysia fand ich persönlich die Kommunikation auf Englisch leichter als in Thailand, wobei ich das Land als etwas teurer empfunden habe als Thailand (aber trotzdem insgesamt sehr günstig). KL und Bangkok sind beides sehr lebendige Metropolen, in denen man allgemein wachsam sein sollte (wie in den meisten Großstädten).

Erfahrungsberichte sind ja meist sehr hilfreich. Hier findest du einige Berichte von Studenten, die in Thailand (und anderen Ländern) ein Auslandssemester verbracht haben:

http://www.college-contact.com/interaktiv/erfahrungsberichte.htm

Ich hoffe, dass sie dir bei der Entscheidung helfen können!

...zur Antwort

Hallo SadRomance, das Bachelorstudium in Australien – auch im Fach Psychologie – dauert in der Regel wie in der Schweiz drei Jahre. Deshalb würdest du mit einem dreijährigen Bachelor aus der Schweiz ganz grundsätzlich die formalen Voraussetzungen für eine Masterbewerbung in Australien erfüllen. Da die australischen Universitäten in ihren Zulassungskriterien aber relativ autonom handeln, kann es natürlich Ausnahmen von der Regel geben, weshalb es sich lohnt, sich an der Wunschuni vorab zu informieren, ob eine Bewerbung mit einem dreijährigen Bachelor möglich wäre. Zusätzlich solltest du auf jeden Fall beachten, dass es mit dem Psychologiestudium im außereuropäischen Ausland generell recht kompliziert ist. Psychologische Berufe gehören soweit wir wissen in der Schweiz zu den reglementierten Berufen; daher muss eine im Ausland erworbene Berufsqualifikation von der zuständigen Schweizer Behörde anerkannt werden. Um sicherzugehen, dass du mit einem Abschluss aus Australien auch in der Schweiz als Psychotherapeutin oder in einem anderen geschützten psychologischen Beruf arbeiten bzw. eine Psychotherapeutenausbildung machen kann, ist es unbedingt empfehlenswert, vor der Bewerbung Rücksprache mit der zuständigen Stelle zu halten. Diese ist in der Schweiz das Bundesamt für Gesundheit: MEBEKO-Ausbildung@bag.admin.ch /www.bag.admin.ch

...zur Antwort

Hallo, für das Medizinstudium im Ausland benötigst du ebenfalls das Abitur. Wenn du im Ausland Medizin studieren möchtest, solltest du dies wenn auch in einem anderen EU-Land machen, damit die spätere Anerkennung des Studienabschlusses gesichert ist und du ohne Probleme in Deutschland die Approbabtion beantragen oder auch die Facharztausbildung machen kannst. Mit einem Studienabschluss in Medizin, den du außerhalb Europas erlangt hast, gestaltet sich die Anerkennung schwierig. In vielen westeuropäischen Ländern ist die Zulassung zum Medizinstudium ähnlich schwierig wie in Deutschland und es kommt auf den Abiturschnitt oder schulische Leistungen in einzelnen Fächern an. Eine Alternative sind aber osteuropäische Universitäten, bei denen die Zulassung über eine Aufnahmeprüfung erfolgt -- aber wie gesagt nur mit Abitur möglich ist.

...zur Antwort

Ein Auslandssemester im Rahmen eines Lehramtstudiums ist grundsätzlich problemlos möglich und du kannst an der Gastuni für dich interessante Kurse belegen. Am besten erkundigst du dich beim Akademischen Auslandsamt deine Hochschule, ob entsprechende Austauschprogramme an ausländische Unis angebotenen werden und ob es Vorgaben hinsichtlich der Mindestaufenthaltsdauer gibt. Gerne kannst du dich auch außerhalb der Hochschulkooperationen für ein Auslandssemester bewerben und dabei die kostenlose Bewerbungshilfe privater Vermittlungsagenturen nutzen.

...zur Antwort